Da stimmt doch was nicht..?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von vanille8 16.05.10 - 10:00 Uhr

Guten Morgen ihr Lieben! :)

Ich hab eben das halbe Inet durchsucht um irgendwo auf eine Lösung bzw eine mögliche Ursache zu kommen..

Ich habe folgendes Problem.
Ich bin Endometriose Patientin - vielleicht kennen das ja einige von euch. Und ich nehme seit 2 Jahren die Pille Valette und hatte damit nie Probleme.
Ich habe allerdings die leise Vermutung das ich evtl schwanger sein könnte - trotz Pille. Ich habe eigentlich keinen EInnahmefehler gemacht und alles war fast wie immer. Letzte Woche habe ich einen SSTest gemacht der war negativ. Aber wenn man noch die Pille nimmt kann der ja eigentlich auch nicht zu 100% zuverlässig sein? Mein alter Gyn meinte der wäre trotzdem zuverlässig..
Warum ich vermute doch schwanger zu sein:

Ich habe ab und an Migräne. Ausgelöst durch die Pille. Das hab ich in einem Jahr ungefähr 3 Mal. Vor der Pille hatte ich das nie. Und es ist eindeutig Migräne. Meine ganze Familie kennt das Problem leider.

Jetzt aber hatte ich 3mal an 3 darauf folgenden Tagen Migräne.. ich bin schon ganz genervt, weil ich ständig noch komisch gucke und naja.. Kopfschmerzen habe. Leider das volle Programm.

Meine Frage ist:
Wäre es möglich trotz Pille schwanger zu sein und wegen der unwissenden weiter einNahme der Pille so starke Hormonschwankungen zu bekommen das es in Dauermigräne endet??

Ich habe neben der Migräne auch noch leicht erhöhte Temperatur und bin ganz stark grruchsempfindlich. Stärker als sonst. Bin diese Woche nacht von meinem Lieblingsparfum was auf einer Komode im SChlafzi steht aufgewacht weil ich das nicht ertragen konnte das es so stark riecht.. Das war mir schon unheimlich..

Ich werd morgen ganz schnell zum Arzt stiefeln und mal sehen was da bei mir los ist..

Vielleicht kann mir ja aber auch schon so jmd ein wenig den Wind aus den selgen nehmen, denn ich hab auch gelesen das eine Migäne ausgelöst durch SS nicht typisch ist..
Ich weiß grad einfach nicht was ich machen soll. Da ich sonst nie Probleme mit der Valette noch mit Migräne hatte und nun hab ich das fast jeden Tag. :(

Was ist da los bei mir?? *schnief*

Sorry für den langen Text und fürs ausheulen - ich weiß da kann nur ein Arzt gewissheit geben aber ich bin einfach nur besorgt und wollte mit jmd darüber reden. :)

Danke für lesen :)

Beitrag von claudiw83 16.05.10 - 10:03 Uhr

#liebdrueck
Hallo, kann verstehen, dass du wissen willst was los ist...
Hab eig. noch nicht davon gehört, dass Migräne ein SS Anzeichen sein soll #kratz
Von der Sache her ist die Pille zu 0,01 % nicht sicher, aber es müsste schon ein großer Zufall sein, trrotz Einnahme schwanger zu werden.
Wenn du dir unsicher bist, frag deinen Gyn - so klingt es erst mal nicht schwanger für mich...
Dachte es auch oft während ich den Ring noch hatte und letztlich hat mir mein Körper immer was vorgemacht ...

Ich wünsch dir viel Glück

Beitrag von vanille8 16.05.10 - 10:07 Uhr

Danke für deine Antwort! :)
Ja mein Körper scheint mir was vor zu machen. Bin mal gespannt was der Arzt sagt. Ich möchte meine Pille ungern wechseln, ich heirate in 2 Monaten da muss jetzt nicht so eine fette Hormonumstellung sein.. Wenn ich die mal nicht schon habe. ^^#augen

Beitrag von claudiw83 16.05.10 - 10:09 Uhr

Hast du denn einen KIWU oder darfst du nicht wegen der Endometriose?

Beitrag von vanille8 16.05.10 - 10:13 Uhr

Ich muss die Pille nehmen wegen der Endo damit ich keine starken schmerzen habe bei der Mens.
Ein Kinderwusch habe ich bzw wir so oder so. Wird wohl auch nicht mehr lange dauern bis es soweit sein wird. :) geplant hatten wir ab nächstes Jahr - wenn es früher passiert würden wir uns auch freuen. ;)

Ich war nur verwirrt über diese plötzliche Geruchsempfindlichkeit und der plötzlichen Migräne die ich eigentlich nie habe. Bin bei Hormonschwankungen immer voll durch den Wind. Ein ziehen im Unterleib hab ich generell auch - kann aber auch von der Endo kommen. ^^

Beitrag von claudiw83 16.05.10 - 10:16 Uhr

na ja, viell kann der arzt ja mehr sagen.
solltest du wirklich ss sein, müsstest du ja die pille beizeiten aufhören zu nehmen.
#klee

Beitrag von vanille8 16.05.10 - 10:18 Uhr

Deswegen mach ich mir ja auch sorgen. Will dem Baby, falls da eins sein sollte auf keinen Fall schaden!
Mal sehen was da los ist. bin gespannt auf Morgen. :)