Fernsehen im Auto und Übelkeit

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von miau2 16.05.10 - 10:28 Uhr

Hi,
ich habe mal eine Frage...keine Grundsatzfrage zum Thema "Kinder" und "Fernsehen", aber hier kam mir durch einen Beitrag gerade die Idee, für unsere lange Urlaubsfahrt einen DVD-Player für die Kopfstützen zu holen (Aldi Süd ab Donnerstag).

Kann das eigentlich zu Übelkeit führen oder dieselbe verstärken? Ich habe absolut keine Ahnung, bin noch nie auf die Idee gekommen, im Auto fernzusehen, aber weiß das jemand? Bisher wurde unserem Großen nur einmal übel, und das war eine sehr kurvige Strecke in der Eifel und direkt nach dem Frühstück ;-)...aber man muss es ja nicht provozieren, und NOCH weiß er ja gar nicht, dass es auch eine Möglichkeit gäbe, im Auto fernzusehen...

Andererseits wäre ich natürlich froh, wenn er ein wenig beschäftigt wäre auf der langen Strecke.

Hat da jemand Erfahrung, könnte es zu "Reisekrankheit" führen, oder eher nicht?

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von silsil 16.05.10 - 10:45 Uhr

Hallo,

also ich vertrag Fernsehen und Lesen während der Autofahrt gar nicht. Mir wird hundeelend!

Wenn ihr eine lange Autofahrt vor euch habt, würde ich den versuch sicher starten. (kann man ja vorher schon ausprobieren)

lg
Silvia

Beitrag von mamavonyannick 16.05.10 - 10:49 Uhr

Hallo,

wie verträgt er denn Lesen im Auto?

vg, m.

Beitrag von miau2 16.05.10 - 11:07 Uhr

Hi,
Bilderbücher angucken ist kein Problem, wirklich lesen macht er mit seinen 4 Jahren noch nicht.

Als ihm mal schlecht wurde hatte er kein Buch zum angucken.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von fruehchenomi 16.05.10 - 11:09 Uhr

Also ich habe früher schon Lesen nicht vertragen und meine beiden Kinder auch nicht - können die heute noch nicht als Erwachsene.
Fernsehen kann offenbar Reiseübelkeit auch verstärken, ich kenne z.B. jemand, der kann nicht mal im Flugzeug Filme anschauen.
Die Kinder meines Kollegen (der fährt immer nach Süditalien in Urlaub) können auch weder lesen noch fernsehen, die schlafen halt (der fährt immer nachts) - oder machen kleine Spiele, das geht wohl. Offenbar geht auch Gameboy, aber auch nicht zuuu lange.
Hat wohl alles irgendwie mit dem Gleichgewichtsorgan im Ohr zu tun.
Wenn Du es versuchen willst, drück ihnen auf alle Fälle schon mal Plastiktüten in die Hand.......
LG Moni

Beitrag von picco_brujita 16.05.10 - 11:18 Uhr

das wirst du ausprobieren müssen - jeder mensch ist anders.
meine tochter liebt die dvd bei unserer langen reise (griechenland mit auto)
lesen und tv schauen kannst du nicht vergleichen - manche vertragen lesen gut und tv nicht und bei anderen ist es genau umgekehrt.

im schlimmsten fall kannst du das ding ja wieder verkaufen ;-)

lg
brujita

Beitrag von geralundelias 16.05.10 - 11:39 Uhr

Meine Kinder vertragen es nicht. Bücher angucken ist kein Problem, Elias kann aber inzwischen Lesen und das geht im Auto leider garnicht. TV geht eben auch nicht, auch auf kurzer Strecke nicht.
Mir selber geht´s aber nicht anders.

Beitrag von kleine1102 16.05.10 - 12:30 Uhr

Hallo Miau2,

das werdet Ihr tatsächlich ausprobieren müssen. Entweder wird der DVD-Player für's Auto ein "Erfolg" oder eben nicht. Ist wirklich von Kind zu Kind verschieden.

Unsere beiden ältesten Neffen konnten früher während längerer Autofahrten problemlos "stundenlang" Gameboy spielen- mir wurde bereits beim Zuschauen übel #schwitz (inzwischen fahren beide schon selbst Auto ;-)). Unsere Mädels schauen unterwegs sehr ausdauernd Bücher an- auch da geht nichts "schief".

Einen Versuch ist's auf jeden Fall wert- die Geräte sind doch bei ALDI bestimmt nicht ganz so teuer, oder #gruebel?

Lieben Gruß & schönen Urlaub #sonne!

Kathrin & zwei Mädels

Beitrag von 17876 16.05.10 - 14:26 Uhr

Hallo,

wir haben uns so ein Teil letztes Jahr für die lange Autofahrt ausgeliehen, und mein Sohn war begeistert! ;-) Ich würde es vielleicht vorher mal ausprobieren wenn du dir zu unsicher bist!

L.G.#winke

Beitrag von kathrincat 16.05.10 - 18:17 Uhr

ich denke schon, ich kann auch lesen nicht im auto und muss vorn sitzen, wenn ich die straße nicht sehe wird mir schlecht, da reicht es schon hinten zu sitzen.