Wieviel Flüssigkeit trinken Eure Kids mit 6 Monaten?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von family09 16.05.10 - 11:33 Uhr

Hallo!

Wollte mal wissen wieviel Flüssigkeit ( Tee ) denn Eure Kids so mit 6 Monaten trinken?

Ich habe bereits nach dem 4. Monat mit Beikost angefangen....derzeit bekommt unser KLEINER MANN : Morgens eine Flasche Milch - Mittags ein Gläschen - Nachmittags ein Obstgläschen - und Abends nochmal eine Flasche Milch!

Gruß family09

Beitrag von belly2009 16.05.10 - 11:47 Uhr

Hallo,

Ich hab auch nach dem 4. Monaat mit Beikost angefangen.

Sie bekommt in der Früh ne Milchflasche.
Mittags ein Gläschen und immer nach dem Gläschen Wasser soviel sie will. Meistens trinkt sie nur so 50ml Wasser.
Sie mag keinen Tee und keinen Saft.
Dann nachmittags nochmal ne Milchflasche und abends nen Schlaf gut, oder Schokobrei und nochmal Wasser hinterher, aber dann mag sie nur noch ein paar Schluck.

Lg
Sonja & Marlene 6 Monate #verliebt

Beitrag von schnecke31031986 16.05.10 - 12:56 Uhr

Huhu meine bekommt 4 flaschen noch manchmal nur 3 wie sie grad mag.wenn sie keine flasche isst bekommts sie Gläschen.. ja und am tag verteilt 150 ml karottensaft.. lg

Beitrag von hot--angel 16.05.10 - 13:20 Uhr

Ich hab mit 3,5 Monaten mit der Beikist begonnen.

Tobias bekommt seine Gläschen, in der Nacht seine Milch ca 500ml und am Tag kriegt er Tee ca 500-700 ml am Tag.

Alles Liebe
Isabella mit Tobias (35+0) 8,5 Monate #baby und 2 #stern im Herzen

Beitrag von sanni2411 16.05.10 - 13:57 Uhr

Leon ist jetzt zwar schon 7 Monate alt, aber es ist noch genauso wie vor einem Monat daher:
Morgens eine Flasche
Mittags ein Gläschen, danach ein paar Löffel Obst
Nachmittags Getreide-Obst-Brei
Abends Miclhbrei
Vor dem Schlafengehen eine Flasche
Über den Tag verteilt trinkt er ca 100-150 ml Wasser (mit einem Schluck Saft drin).
Hab auch mit 4 Monaten mit der Beikost angefangen.

Beitrag von yasmin2101 16.05.10 - 14:26 Uhr

Hey,

also meine Maus wird noch voll gestillt bis auf mittags. Da isst sie dann ca. 100 gramm Gemüsebrei und wird danach noch gestillt. Ansonsten trinkt sie nix. Habs ihr zwar schon angeboten aber Milch mag sie dann doch am liebsten ;-)

LG
Yasmin + Dina *23.11.2009

Beitrag von costal 16.05.10 - 14:39 Uhr

haben auch nach dem 4.monat angefangen:

morgens: 230ml milch
mittags: brei mit bissl obst als nachtisch und 100ml tee
nachmittag: 230ml milch
abends: brei mit 100ml tee

Beitrag von schwilis1 16.05.10 - 15:51 Uhr

elias bekommt mittag und abends fingerfood. dazu biet ich ihm wasser an (er trinkt keinen tEe und saft muss nicht sein und hab ich nicht probiert) da trinkt er wenn überhaupt 20ml, lässt sich schwer sagen.. obwohl ich koennt sein t shirt auswringen :D
da er aber noch so oft wie er möchte gestillt wird mach ich mir da keine sorge :D
schreihals :D

Beitrag von hope001 16.05.10 - 17:28 Uhr

Hallo,

wir haben mit 5 Monaten angefangen.

Finn wird ca. 3x täglich gestillt, bei Bedarf auch öfter, mittags Gemüse-Kartoffelbrei (2x pro Woche mit Fleisch), abends Getreide-Obstbrei (mag keinen Milchbrei).
Trinken tut er zwischen 50ml und 125ml Wasser, mag keinen Tee.

Hope mit Finn *13.11.2009

Beitrag von babyglueck09 16.05.10 - 19:38 Uhr

unsere kleine trinkt ca. von 6 uhr morgens bis 19 uhr abends ca. 600 und 700 ml pre milch und bekommt mittags brei und nachmittags ein wenig obst.
wasser hab ich heute das erste mal versucht. mag sie gar nicht!
man muss noch nicht andere flüssigkeit ausser milchflasche geben. erst dann, wenn sie brot oder solche dinge zu essen bekommen, weil ja im brot salz drin ist.

lg

Beitrag von hope001 16.05.10 - 19:57 Uhr

Ich glaube, dass bei einmal am Tag Beikost zusätzliche Flüssigkeit, wie Wasser oder Tee, nicht zwingend notwendig ist, allerdings solltest du ihr das immer wieder anbieten, dass sie sich langsam dran gewöhnt.

So mehr Beikost sie bekommt, um so weniger Flüssigkeit erhält sie und die muss irgendwie ausgeglichen werden.
Flüssigkeit ist nicht nur bei salzhaltiger Kost notwendig, sondern generell braucht der Mensch eine gewissen Menge Flüssigkeit am Tag.

Ich habe mal einen Link gefunden:

http://www.familie.de/baby/saeugling/artikel/trinken-10-tipps-fuer-ihr-baby/trinken-bei-babys-was-sie-wissen-sollten/

LG, Hope