Auch mal eine Frage zur Ambulanten Entbindung!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sunshine_dani 16.05.10 - 11:45 Uhr

Hallo,

Ich hätte auch mal eine Frage an alle die schon mal ambulant entbunden haben, wie ist das denn mit der Hebamme?? Brauche ich eine Nachsorgehebamme oder kann ich auch ohne Hebi ambulant entbinden??

Eigentlich hatte ich vor 2 Tage in der Klinik zu bleiben, allerdings überlege ich in letzter Zeit immer öfter ob ich vielleicht ambulant entbinden soll, habe aber keine Hebi und habe mich nun gefragt ob die mich überhaupt aus dem KH entlassen wenn ich keine Nachsorgehebi habe.

LG,
Dani+Muckel (25.SSW)

Beitrag von blinki.bill 16.05.10 - 11:49 Uhr


hallo dani,

ich habe zwar noch nicht ambuulant entbunden, aber ich habe mich hier schon informiert, d aich es auch machen will....

es ist mittlerweile standard das man eine nachsorgehebamme braucht, sonst entlassen die einen nicht...

aber bei den meisten nachsorgehbeamme reicht es wenn man sich zwei wochen vor et meldet...aber viele machen zu, beispiel im august urlaub...das muss man hall miteinplanen...

lg

daniela

Beitrag von corinna2202 16.05.10 - 12:06 Uhr

hi

ich bin eine 3 fach mama und 2 meiner jungs habe ich ambulant entbunden und es war das beste was mir je passiert ist! ich kann dir nur dazu raten um nichts auf der welt würde ich die erste zeit mit dem baby wieder im kh sein wollen. die hebamme zur nachsorge braucht man die macht auch dann gleich die blutabnahme zu hause. wenn du eine kassenhebamme nimmst d´hast du auch keine kosten die entstehen und es ist immer die selbst dame die ja nur eine meinung hat die dir alles erklärt wie es am besten geht. und alleine dass ist gold wert! wenn du keine hebi hast dann ruf in deiner entbindungsklinik an die geben dir dann die nummern von den hebammen die das machen!

lg corinna mit 3 buben fest an der hand

Beitrag von anyca 16.05.10 - 12:53 Uhr

Ohne Nachsorgehebi ist das unverantwortlich. Ich hatte z.B eine Woche nach der Geburt einen Milchstau mit 40 Grad Fieber, dem schlimmsten Schüttelfrost meines Lebens und konnte noch nicht mal mehr drei Schritte laufen. Die Hebi hat mich daheim kuriert - sonst hätte ich echt nur noch den Rettungswagen rufen können #schwitz