Sie isst immer noch nicht SILOPO

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von bmw25072005 16.05.10 - 12:41 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich muss mich mal ein bisschen ausko...!
Meine Kleine ist bald 13 Monate alt und hängt immer noch vollzeit am Busen. Jegliche Art von anderer Nahrung wird verweigert oder angebrüllt. Ist das vielleicht das Gegensteil von der Brustscheiphase?:-p
Ich schwanke im Moment zwischen Wut und Resignation, fühle mich nur an meine Kleine gefesselt, weil sie ja alle 2 Stunden (Tag und Nacht) an mir klebt. :-[

so, das wars jetzt. Vielleicht kennt das ja jemand und schreibt mir wie es bei euch weiterging.

Kathrin mit Eva, die gerade friedlich nuckelnd am Busen schläft#verliebt

Beitrag von linola. 16.05.10 - 12:58 Uhr

Da würde ich mir kein Kopf machen, mein Kleiner hat auch erst mit 14 Monaten angefangen zuessen.
Hatte ja auch keine Zähne#schockjetzt hat er 8 und ist fast alles.

Gewicht war auch immer gut, da hab ich mir keinen Kopf gemacht.

LG

Beitrag von mokli 16.05.10 - 13:13 Uhr

Hallo!

Mathis wird in einer Woche ein Jahr alt und will bisher auch fast nur gestillt werden...
Er probiert zwar fast alles an Essen, aber nur in homöopathischen Mengen.
Tagsüber stillt er "nur" zum Einschlafen, also mittags, nachmittags und abends.
Na ja, nachts stillt er genau genommen wohl auch nur zum Einschlafen, allerdings wird er auch mindestens 5 mal die Nacht wach :-p

Manchmal geh ich am Stock, manchmal nehm ichs mit Humor.
Es hilft ja nichts, ich werd ihm die Brust nicht verweigern. Also hoffe ich einfach dass er irgendwann von alleine nicht mehr will.

Festes Essen eingefordert hat er übrigens schon mit 5 Monaten. Aber seitdem hat sich auch nicht viel geändert, alles wird probiert, fast nichts gegessen.

Halte durch, irgendwann wirds besser. Bestimmt ;-)

LG, Monika

Beitrag von stina79 16.05.10 - 19:50 Uhr

hallöchen,

wir können uns auch nur anschließen. till ist jetzt etwas über 13 monate und das thema essen war bislang echt die hölle...

füttern ging nur mit ablenkung und mit einem jahr waren wir immernoch bei 4-6 flaschen milch... aber die kinderärztin konnte mich beruhigen und sagte ich solle keienn stress machen... gibt halt solche kinder ;) naja... ich konnte das jedenfalls nicht!!!!

hab immer wieder versucht ihn "normal" zu füttern bis ich vor 3 tagen ein AHA-erlebniss hatte!!! ich saß mehr oder minder schweißgebadet am tisch, auf diesem standen glaube ich 3 töpfe incl. legosteine löffel ect... und ich habe versucht irgendwie till zu füttern ... und irgendwie hat es da KLICK gemacht. ich habe die töpfe weggeräumt und gesagt das es so jetzt nicht mehr geht.

und seit dem isst er ganz normal vom tisch mit (kein brei o.ä.) sondern kartoffelstückchen, möhren mal ein kl. wiener ect... er isst alleine, schmiert rum wie sau ABER : I H M und M I R macht so das essen viel mehr spaß und seit dem isst er mehr und besser und ich habe das gefüh das er richtig spaß an was neuem hat ;)

jedenfalls: kotz dich ruhig aus, das hat mir auch immer geholfen. mach es so wie DU damit klar kommst und irgendwann kommt der moment für DICH und für deine maus und dann gehts los :)

lieben gruß

christina