Übelkeit wie weggeblasen - Grund zur Sorge?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mamamondo 16.05.10 - 13:15 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
hab seit zwei Wochen, also seit der 7. ssw täglich mit übelkeit zu kämpfen, stundenlang, ab und zu erbrochen, Appetitlosigkeit... das volle Programm.
Seit gestern ist sie wie weggeblasen...bin jetzt in der 9. und dass von heute auf morgen einfach der spuk vorbei ist, ist mit nicht geheuer.#zitter Hab am donnerstag den nächsten fa termin.
bei wem war das auch so? und war dann alles gut??
danke mal!!

Beitrag von 19jasmin80 16.05.10 - 13:16 Uhr

Die Übelkeit kann gehen wie sie gekommen ist und genauso kann sie wieder auftreten - plötzlich und unerwartet. Mach Dich deshalb nun nicht verrückt sondern genieß einfach die unbeschwerte Zeit.

Beitrag von mamamondo 16.05.10 - 13:19 Uhr

ok. irgendwie müsste man das hirn abstellen können;-)

Beitrag von blauviolett7 16.05.10 - 13:17 Uhr

Freue Dich!!! Vielleicht hält es auch gar nicht an. Ich hatte immer wieder mal 1 Tag, an dem es mir halbwegs gut ging. Aber naja... ich warte immer noch, dass die Brecherei aufhört...

LG
bv mit #ei 16+1

Beitrag von beckie83 16.05.10 - 13:17 Uhr

Freu Dich doch das es vorbei ist....
Und nun essen was das Zeug hält *fg*

Wenn Du es wirklich so sehr vermisst hast Du vielleicht Glück und es kommt in 1-2 Wochen wieder, so wars zumindest bei mir :(

Beitrag von mamamondo 16.05.10 - 13:22 Uhr

ja, das Essen macht schon wieder richtig spaß!!#mampf

Beitrag von lalinn 16.05.10 - 13:22 Uhr

Hallo, mach Dir net sooo viele Sorgen....bei mir hat das immer geschwankt. Da war mir tagelang schlecht- kein Appetit usw...dann auf einmal, wie wenn nichts wäre- alles fast normal....und das immer mal im Wechsel...ich denke das ist normal. Natürlich soltest Du schon zum Arzt, wenn es Dich all zu sehr beunruhigt. Kenne ich von mir- war zweimal schon vor lauter Sorge beim Arzt auserhalb meiner Terminzeiten. Aber für ihn war das verständlich- schließlich spürt man das Kleine ja noch net.
Lieber Gruß
Lalinn 11SSW#ei

Beitrag von mamamondo 16.05.10 - 13:26 Uhr

danke, Lalinn. Aber ich war einmal weil ich mir Sorgen gemacht hab beim fa - er sagte, ich dürfe kommen. und die sprechstundenhilfe hat mir dann quasi ne standpauke gehalten, was ich hier ohne termin aufkreuze und warum bitteschön...? Vielleicht sollte ich einfach mehr Vertrauen, dass es genauso wie beim ersten mal ok ist...
alles Gute Dir.