Sie trinkt nicht - brauche Tipps

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von angel2110 16.05.10 - 13:24 Uhr

Hallo Mamis.
Meine Maus war gestern 6 Monate.
Seit drei Wochen bekommt sie mittags Brei.
Ihre Milchmahlzeiten kann/soll man ja nicht als Flüssigkeitszufuhr rechnen (hab ich gelesen).
Ich hab es einige Tage probiert mit Fencheltee, abgekochtes Wasser und Mineralwasser was auch für Zubereitung von Babynahrung geeignet ist.
Habe ihr die letzten Tage auch schon ein Schuss Saft rein gemacht.
Aber sie will nichts davon.
Das einzige was sie getrunken hat war Karottensaft, aber das ist ja stuhlfestigend. Brauchen wir die Tage grad gar nicht denn sie hat jetzt wieder einen ziemlich harten Stuhl und tut mir jedes Mal leid wenn ich sehe wie sich quält.

Was kann ihr noch zu trinken anbieten oder habt ihr sonst noch Tipps.
Will ihr morgen eine Trinklernflasche kaufen in der Hoffnung dass das dann funktioniert.

LG und schönen Sonntag.
angel mit Isabell

Beitrag von kleiner-gruener-hase 16.05.10 - 13:31 Uhr

In dem Alter zählen die Milchmahlzeiten sehr wohl noch als Flüssigkeitszufuhr!

Und ich würde ihr einfach immer wieder abgekochtes Wasser anbieten. Nur weil sie es beim ersten Mal nicht mag, heißt das nicht dass das für immer so ist. Kleiner Tip: versuch doch mal ihr das Trinken aus dem becher anzubieten, also ohne irgendwelche Aufsätze! Das gibt ne Riesen Matscherei, aber das klappt am ehesten.

Beitrag von agrokate 16.05.10 - 13:46 Uhr

Hallo Angel,

ich schließe mich meiner Vorschreiberin an, die Flaschenmahlzeiten zählen zur Flüssigkeitsaufnahme!
Meine Maus hatte am Anfang auch das Wasser verweigert-immer wieder rausgespuckt:-[!
Ich habe es ihr immer wieder angeboten und irgendwann hat es geklappt.
Würde nur bei zuckerfreien Tee oder Wasser bleiben-Säfte abzugewöhnen ist schwer,
wenn sie erst einmal auf den süßen Geschmack gekommen sind:-p!

GLG,agrokate!

Beitrag von sunflower.1976 16.05.10 - 14:33 Uhr

Hallo!

In dem Alter zählt die Milch auf jeden Fall als Flüssigkeit. Ein Liter zusätzliche Flüssigkeit - würde man die Milch und die Flüssigkeit im Brei nicht mitrechnen - könnte die Niere des Babys gar nicht bewältigen!

Mach Dir bloß keinen Stress mit dem Trinken! So lange Deine Tochter Brei und mindestens drei Milchmahlzeiten bekommt, ist ihr Flüssigkeitsbdarf gedeckt. Kinder spüren, wie viel Flüssigkeit sie benötigen. Biete ihr Wasser oder ungesüßten Tee an. Dann kann sich Deine Tochter daran gewöhnen, etwas zu trinken, aber sie muss es noch nicht.

LG Silvia

Beitrag von andrea761 16.05.10 - 16:51 Uhr

Hallo
Ich habe/hatte dasselbe Problem. Lia trinkt nicht aus einer Flasche-habe ihr eine Trinklernflasche gekauft und die wollte sie auch nicht #schmoll
Jetzt habe ich ihr mal einen Becher mit Wasser angeboten und da ist sie ganz wild drauf (sie sieht es ja bei uns auch,daß wir aus Gläsern oder Bechern trinken)-sie trinkt zwar auch nicht wirklich, weil viel daneben geht,aber sie zeigt enormes interesse und übung macht den Meister!
Probier es mal aus-hat ja auch den Vorteil,daß du die Flasche anschließend nicht abgewöhnen mußt.
Lg
Andrea

Beitrag von doublepiscis 16.05.10 - 20:40 Uhr

Das kenn ich. Meine trinkt ausser drei Stillmahlzeiten kaum was, wenns gut geht 100ml oder so.
Unsere nimmt aus einer kleinen Petflasche mehr. Seit kurzem gebe ich ihr auch aus dem Glas, da nimmt sie zwischendurch mal 20ml oder so - nicht viel, aber immerhin.

Lg