Ist doch alles für den Ar...Brauch etw. Aufmunterung (lang)

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von biggi02 16.05.10 - 13:26 Uhr

Hallo ihr lieben,

heute ist wieder mal so ein Tag zum verzweifeln.
Ich weiß echt nicht mehr weiter.
Also von vorne:
Ich war anfang Februar das letzte Mal bei meinem FA weil meine Zyklen so lang geworden sind, #schmoll aber komischerweiße erst seit dem Zeitpunkt wo unser Kiwu wieder da ist.#schein.
Seit Februar nehme ich jetzt auch genau deswegen MöPf ein.
Es ist noch nichts besser geworden und ich habe das Gefühl,daß bei mir MöPf gar nichts bringt.
Meine Zykluslänge war die letzten Monate immer ca. 40 Tage:-(.
In diesem Zyklus kommt jetzt noch hinzu,daß ich jetzt seit 1 Woche leichte SB habe. Sehr wenig meistens beim abwischen oder etwas in der Slipeinlage#hicks.
Bin heute bei ZT 33 angekommen und mir wurde noch kein ES angezeigt.
Jetzt wird das alles noch länger#heul.
Allerdings habe ich seit einigen Tagen immermal wieder so ein ziehen im Rücken(fühlt sich an wie ein Dauerkrampf).
So hat sich meine 2te SS damals angekündigt.
Kann das jetzt evtl. eine Zyste sein?
Ich habe erst ende Mai einen FA-Termin bekommen,aber das ewige getropse untenraus(sorry) und mein Rücken machen mich noch wahnsinnig.

Ich danke Euch fürs lesen,das belastet mich doch sehr,auch wenn ich mich immer selbst beruhigen will da ich ja 2 süße Jungs habe,es macht mir doch sehr zu schaffen das ich nicht mehr "funktioniere"

LG, Biggi mit Kids

Beitrag von mibu6622 16.05.10 - 13:36 Uhr

Hallo Biggi,

kenne das auch mit den langen Zyklen. Hatte auch immer sehr lange Zyklen zwischen 35 und 45 Tagen. Habe da auch schon Möpf dagegen bekommen wurden aber auch nicht kürzer. Habe mich damit jetzt abgefunden. Wenn man gerade kein Kiwu hat finde ich das persönlich auch angenehmer wie alle 28 Tage.

Wegen deinen anderen Beschwerden. Ist das der erste Zyklus mit Möpf? Wird manchmal auch nicht vertragen und bringt den Zyklus noch mehr durcheinander és ist halt nicht jedes Medikament für alle gut. Ich hab das auch nicht lang genommen und eine Freundin von mir wurde aufgrund von Möpf nicht schwanger. Erst als sie es wieder weggelassen hat hat es dann geklappt.

Würde das auf jeden Fall auch mal mit FA durchsprechen ob deine Schmerzen vielleicht Nebenwirkungen sind. Die negativen Seiten von Möpf werden nämlich sehr oft nicht angesprochen weil sie selten vorkommen.

Lg
Mibu

Beitrag von biggi02 16.05.10 - 13:43 Uhr

Huhu,

ja Du hast recht,normalerweiße hätte ich auch nichts gegen lange Zyklen.....aber so,naja.;-)

Nein,MöPf nehme ich auch seit anfang Februar und ich hatte keinerlei Veränderungen auch nicht negativ.
Das mit dem Rücken und der SB ist neu und seit ca. 1 Woche.
Meine Ovus waren bis jetzt alle negativ.

LG, Biggi