Beim ersten Kind hat es ewig gedauert, wie wird es diesmal?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nudelmaus27 16.05.10 - 13:34 Uhr

Hallo Ihr!

Bei meiner Kleinen vor 4 Jahren habe ich 18 Stunden gebraucht, bevor sie endlich auf der Welt war. Es war echt die Hölle...

In 3-4 Wochen ist es nun wieder soweit und ich habe so Angst, dass es wieder so lange dauert.

Hat jemand ne Ahnung ob es diesmal schneller gehen könnte? Noch habe ich ja Hoffnungen ;-).

Her mit euren Erfahrungen,
Danke Nudelmaus

Beitrag von hopsdrops 16.05.10 - 14:37 Uhr

meine mama ist bei jedem kind schneller geworden, hat sie mir gestern erst ganz stolz erzählt und das, obwohl die kinder jedesmal gut ein kilo schwerer wurden.

jede geburt verläuft anders und ich glaube, du hast gute karten. kommt halt auch immer darauf an, weshalb es so lange gedauert hat.

versuch optimistisch dran zu gehen. ich drücke dir feste die daumen, dass du dieses mal nicht so lange leiden musst :-)

(das resultat entschädigt doch im zweifelsfall auch für einen langen leidensweg ;-))

liebe grüße und alles gute
hopsdrops

Beitrag von ann75 16.05.10 - 17:19 Uhr

Hallo Nudelmaus,

die Chancen stehen gut! Ich kenne keine Frau, bei der es beim zweiten Mal nicht schneller ging. Meine erste Entbindung dauerte auch 19 h. Und war traumatisch. Die zweite musste zwar eingeleitet werden und selbst das brachte in fast 6 h keinen Fortschritt (leichte Wehen die gut erträglich waren aber nichts brachten, vermutlich weil ich so furchtbare Angst vor den Schmerzen hatte). Als es dann wirklich losging (es gab so einen Moment, wo die Hebamme sagte, wir brechen ab, wenn in einer halben Stunde noch nichts weiter geht, ab da brach wohl ein innerer Damm, weil ich auf keinen Fall noch eine Nacht schwanger alleine im KH bleiben wollte) dauerte es insgesamt keine 25 Minuten, drei Presswehen (ich dachte immer, dieser Schmerz wird jetzt die nächsten drei Stunden so weiter gehen) und schwupps lag mir meine Maus auf der Brust. Ich konnte es ewig nicht fassen, dass es das schon war. Kein Riss, kein nichts. Lange nicht so ein Krisengebiet zwischen den Beinen wie beim ersten Mal. Es war einfach eine wunderbare Geburt.
Alles Gute!
Anne

Beitrag von susi321 16.05.10 - 18:13 Uhr

Hey..

beim ersten Kind brauchte ich genau bzw wir genau 17h 41 min!!! #schock

Diesmal spürte ich 2 stunden vorher alle 20 minuten ein leichtes Ziehen.. und dann als es losging wars gleich von 0 auf 100 mit Presswehen und nach 15 Minuten war sie da!!!!

ALLES LIEBE DIR!!!#klee#winke#winke glg SARAH MIT LARA UND ISABELL#verliebt#verliebt