Klapproller zum 5. Geburtstag#??

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von andi71 16.05.10 - 13:58 Uhr

Hallo,

unser Großer wird bald 5 Jahre (man wie die Zeit vergeht). #augenWir wollten ihm zum Geburtstag einen Klapproller schenken, weil man die ja auch gut mitnehmen kann (in den Urlaub und so).
Nun habe ich dazu sehr unterschiedliche Meinungen gehört.

Mal wird gesagt klar das passt super, dann wieder bist du wahnsinnig, viel zu gefährlich, die können die Dinger nicht bremsen und sind viel zu schnell.

Wie sind denn eure Erfahrungen mit diesen Rollern?

Andrea mit Cedric (bald 5) und Maurice:-)

Beitrag von sunflower.1976 16.05.10 - 14:14 Uhr

Hallo!

Unser Sohn wird auch bald 5 und wünscht sich einen Roller. Mir wäre einer von Puky lieber, allerdings weiß ich nicht, wie lange mein Sohn den gut findet. Morgen fahre ich mal zu einem sdehr großen Fahrradgeschäft, die auch eine riesige AUswahl an "Kinderfahrzeugen" haben. Ich hoffe, dass ich so einen Klapproller mit größeren Rädern finde. Bei Jako-o gibt es einen, aber der ist noch zu groß bzw. der Lenker zu hoch. Einen Roller mit kleinen Rädern bekommt mein SOhn noch nicht, die finde ich zu wackelig.

LG Silvia

Beitrag von sternenzauber24 16.05.10 - 15:01 Uhr

Hallo,

Du meinst einen Scooter, oder?
Mein Sohn fährt damit seit er 4 war, es gab nie Probleme.
Er hat auch einen von Puky, den finde ich total klobig und mein Sohn ist jetzt 6 und würde damit nicht mehr rum düsen ;-)
Er bekam jetzt zum Geburtstag einen neuen Scooter aus dem Spielhandel, der ist richtig toll und bremsen konnte mein Sohn schon immer, aber da muß man die Kinder beobachten wie sie damit klar kommen..
Unsere Erfahrung ist daher gut, und optisch mag ich die Scooter lieber..
LG,

Julia

Beitrag von geralundelias 16.05.10 - 15:25 Uhr

Hallo,

Elias(7) hat einen solchen Roller von meinen Eltern bekommen,als er 4 Jahre alt war.
Er ist losgeflitzt, konnte auch bremsen und ist heute noch mit dem Roller unterwegs.
Wir hatten vorher schon einen kleinen Puky Roller, mit dem er gerne und viel gefahren ist.
Emilian ist 3 1/2 J. alt und kann auf diesem Scooter auch problemlos fahren, bevorzugt aber den Puky Roller, weil der so schön rot ist :-D

Beitrag von wunschkind8802 16.05.10 - 16:19 Uhr

Hallo Andrea,

mein Cedric ;-) hat diesen Roller zu Ostern bekommen, kurz vor seinem 5. Geburtstag.
Er findet ihn klasse und kommt gut damit zurecht - sowohl er als auch wir sind damit sehr zufrieden.

http://www.mytoys.de/catalog/search?query=roller+hudora&submit.x=0&submit.y=0&productsPerPage=20 (2. Reihe der blaue)

LG Wenke mit Cedric & Celia #verliebt

Beitrag von andi71 16.05.10 - 21:29 Uhr

Hallo Wenke,

der sieht natürlich gut aus. Und gebremst wird über einen Tritt hinten drauf?
Schöne Namen hast du;-), Etienne gefiel uns auch damals.

LG Andrea

Beitrag von tauchmaus01 16.05.10 - 16:44 Uhr

Das Problem an den kleinen Rollen bei Scootern ist einfach dass ein größerer Kieselstein ausreicht um auf die Nase zu fallen weil einfach das Rad blockiert.
Das passiert Dir bei einem Roller mit Luftreifen nicht.
Mir kommt so ein Scooter erstmal nicht ins Haus, wir haben den Roller von Puky, viel komfortabler beim Fahren.

Mona

Beitrag von arienne41 16.05.10 - 19:12 Uhr

Hallo

Ich denke es kommt drauf an was man nimmt.

Ich würde nur einen Big Wheel 205 nehmen da er große Räder hat.

Die kleinen Räder können sehr gut an kleinen Steinen stoppen und dein Kind macht einen Salto (sowas sah ich schon :-()

Ferner werden die Scooter viel schneller als Luftreifenroller und Kinder können das noch nicht so gut einschätzen mit der Geschwindigkeit.

Wenn dein Sohn ein geübter Rollerfahrer ist wäre der mit den großen Reifen vielleicht ok.

Empfohlen sind die Roller erst ab 7 Jahren.

Ferner haben die Scooter eine schlechte Federung.

Schlichtweg haben die Roller für kleine Kinder alles was von Nachteil ist.

Mein Sohn hat einen Pukyroller mit Luftreifen und ist glücklich damit.

Beitrag von engelchen28 16.05.10 - 19:30 Uhr

in ein normales auto passt auch ein normaler, qualitativ hochwertiger roller (z.b. von puky). ich würde einen mit normal-großen rädern nehmen, ist viel sicherer.

Beitrag von andi71 16.05.10 - 21:27 Uhr

Es geht uns vor allem um den Urlaub, und da ist so nen Klapproller schon praktisch, oder ist der <Puky schnell geschraubt?

Beitrag von schneutzerfrau 16.05.10 - 19:55 Uhr

Unsere maus wird auch so einen roller zum 5 geburtstag bekommen und ich hoffe es geht gut. Wir haben uns einen sehr guten stabilen ausgesucht an dem sie hoffentlich lange spaß hat. Ich denke das mit dem bremsen werden sie raus finden. Bei uns ist eine dran. Ich glaube schon das sie in der lage sind das relativ schnell zu lernen.

An so nem kleinen Puky hätte sie glaube ich keinen spaß mehr, weil er eben auch unbedingt rosa sein muss :-)

Lg sabrina

Beitrag von yamyam74 16.05.10 - 20:03 Uhr

Mein 4 jähriger Sohn hat keine Probleme, damit zu bremsen.
Ich würde aber keinen Billigroller holen. Die mit den großen Rädern sind am Besten.
Unser Sohn hat auch immer seinen Fahrradhelm dabei auf.

LG

Beitrag von pollerkermit 16.05.10 - 20:11 Uhr

Unsere Tochter ist vier und wir haben einen Kompromiss gefunden. Sie kann zwar grds. auch auf den Klappscootern fahren, aber das war mir auch irgendwie zu heikel, dann haben wir den gefunden:

http://www.mytoys.de/Hudora-Kiddyscooter-joey-blue/Scooter-Roller/Kinderfahrzeuge/KID/de-mt.to.ca02.07.08/1811645

Kleine Räder, leicht, handlich zum mitnehmen, paßt auch noch ins vollgepackte Urlaubsauto, aber trotzdem nicht zu flink und stabil durch die Doppelräder hinten.

Und der Preis ist TOP!

Vielleicht ist das ja eine Alternative,

LG Doro

Beitrag von andi71 16.05.10 - 21:25 Uhr

Sieht auch nicht schlecht aus, und uns gehts halt auch um den Urlaub, denn das Laufrad vorher ging ja aber das normale ja nun nicht mehr.
Stimmt das denn das der bis 20 kg ist?
LG Andrea

Beitrag von sunny_harz 16.05.10 - 22:01 Uhr

Der rollt aber nicht so gut. Meine Tochter hat den bei Oma stehen und fährt schon nach dem 2.Besuch kaum noch damit. Für mich ein klarer Fehlkauf....Oma wollte einen Roller schenken, ich sollte den aussuchen, mein Kind (damals 3,5) wollte einen mit 3 Rädern, also habe ich den genommen.

Dann lieber mehr Geld ausgeben und einen von Puky kaufen, die rollen auch leichter durch die großen Lufträder.

Beitrag von pollerkermit 17.05.10 - 19:58 Uhr

Hallo Andrea,

unsere Tochter wiegt ca. 17 kg und der Roller macht nicht den Eindruck, dass er jeden Moment unter Ihr zusammenbricht...im Gegenteil, für diesen Preis ist der superstabil, ich war positiv überrascht! Die Höhe des Lenkers ist verstellbar, so dass er auch noch mitwachsen kann. Es ist allerdings kein Klapproller, trotzdem kann man den prima verstauen, der nimmt kaum Platz weg. Meine Tochter liebt ihn und wir alle kommen gut voran, aber ich brauche keine Angst zu haben, dass sie einfach wegsaust, denn so schnell wird der gar nicht.....der kommt immer mit, wenn wir mal unterwegs sind und wenn sie mal keine Lust hat zu rollen, kann man den prima mit einem Klettband am Kinderwagen vom kleinen Bruder befestigen, oder einfach über die Schulter hängen, denn der ist federleicht!
Später gibts bestimmt mal einen Flitzer, aber da muss sie noch ein wenig größer werden und ein paar Verkehrsregeln kennen!

Liebe Grüße,
Doro

Beitrag von amelmarl 16.05.10 - 21:33 Uhr

Hallo!
Unsere Tochter (auch fast 5) hat sich auch sooooooooo sehr einen gewünscht und ich muss sagen es klappt mittlerweile prima (obwohl ich auch erst bedenken hatte obs so ne gute idee ist).
herzlichst amelmarl

Beitrag von lalelu74 17.05.10 - 08:32 Uhr

Hallo,
unser Kleiner fährt so einen Cityroller seit er 5 Jahre alt ist und ist superstolz. Es klappt auch super. Ich denke auch dass es kein Problem ist, wenn das Kind Fahrrad fahren kann, kann es auch gut mit einem Cityroller umgehen.