Möpf einfach absetzen??

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von claudiw83 16.05.10 - 16:17 Uhr

Hey, könnt ihr mir helfen?
Meine FÄ hatte mir vor 1 Jahr empfohlen Möpf zu nehmen um den zyklus zu stabilisieren.
letzter Zyklus war 38 Tage, dieser wahrscheinlich 36 Tage.
Meint ihr ich soll es weiternehmen?
Kann es negativ sein, es abzusetzen??

#danke

Beitrag von fee74 16.05.10 - 16:43 Uhr

Also meine FÄ hat nach einem Jahr Möpf(Agnolyt) gesagt ich soll es absetzen denn dann hilft er nicht mehr. Habe jetzt Utrogest bekommen um den Zyklus regelmäßig werden zu lassen.

GLG Manu

Beitrag von claudiw83 16.05.10 - 16:52 Uhr

danke :-)
ist utro nicht für was anderes??

Beitrag von fee74 16.05.10 - 17:00 Uhr

Na ja es kommt darauf an. Normalerweise bekommen es Frauen, die schwanger sind und damit sie das Baby nicht verlieren bekommen sie es 3-4 Monate lang.

Meine FÄ meinte aber sie verschreibt mir es zur Unterstützung der Eierstöcke und damit meine 2. Zyklushälfte länger ist, denn ich habe immer 8-9 Tage nach ES meine Tage.

Nach meiner 2 ss. habe ich eine ausgeprägte GKS entwickelt und deshalb habe ich Utro jetzt auch.

Alle bekommen es verschrieben nach dem ES. Meine FÄ sagte ausdrücklich, ich soll es vom 10. bis zum 20. ZT nehmen und es unterdrückt den ES nicht. Ich soll es auch schlucken und nicht vaginal einführen.

GLG Manu

Beitrag von claudiw83 16.05.10 - 17:03 Uhr

ach so - gks war es, stimmt.
danke dir

Beitrag von fee74 16.05.10 - 17:07 Uhr

Ist bei Dir schon mal ein Hormoncheck gemacht worden? Da kam alles bei mir ans Tageslicht.

Beitrag von claudiw83 16.05.10 - 17:08 Uhr

#schmoll nee meine ärztin sagt, ich solls erst so probieren...
ob ich drauf bestehen kann?
evtl selbst bezahlen?

Beitrag von fee74 16.05.10 - 17:13 Uhr

Also meine hat es gleich gemacht, habe allerdings gesagt das wir es mit dem dritten Baby schon 6 Monate versuchen und ich bei den beiden Jung´s schon nach 4 Wochen ss war.

Da kam raus, das ich Schilddrüsenhormone nehmen muß und eben diese ausgeprägte GKS und das ich mittlerweile nicht jeden Monat einen ES habe.

Wie lange probiert Ihr es schon und wieviel Kinder habt Ihr schon?

Beitrag von claudiw83 16.05.10 - 17:15 Uhr

leider keins :-(
sind seit anfang des jahres am üben...
davor aber 1 jahr wegen der sd kein zyklus :-/

Beitrag von fee74 16.05.10 - 17:18 Uhr

Bekommst Du jetzt Schilddrüsenhormone? Also ich würde auf einem Hormoncheck bestehen, denn Ihr versucht es doch jetzt schon so lange. Wenn es nicht anders geht, dann würde ich die FÄ/FA wechseln.

Beitrag von claudiw83 16.05.10 - 17:20 Uhr

ja nehme 100 mikrogramm l-thyrox und hab hashi :-(
werrd mal beim nächsten termin fragen

Beitrag von fee74 16.05.10 - 17:25 Uhr

#kratzhalt mich jetzt nicht für blöd, aber was ist hashi?

Beitrag von claudiw83 16.05.10 - 19:20 Uhr

hashimoto - körper bekämpft sd mit eigenen antikörpern :-(

Beitrag von marilama 16.05.10 - 16:52 Uhr

Als ich meine FA gewechselt habe, meinte der, er hält nichts von Möpf und ich könne es ruhig absetzen (hatte ich genommen, weil nach Absetzen der Pille meine Tage nicht gekommen sind und mit Möpf kamen sie dann ohne Probleme) und dann hat mein Zyklus leider 60 Tage gedauert, so dass ich es wieder genommen habe und seitdem bin ich wieder bei 30 Tagen, aber es ist bei jedem anders.