Sofort stillen und abpumpen - wer kann mir Tipps geben?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von willma84 16.05.10 - 16:55 Uhr

Hallo liebe Mamis :-)

ich hab eine Frage und noch so gar keine Erfahrung auf dem Gebiet.

In 7 Wochen kommt unser Sonnenschein zur Welt und ich möchte gerne stillen. Desweiteren hab ich mir aber auch überlegt, möglichst sofort abzupumpen, um das Kleine an die Flasche zu gewöhnen und auch mal dem Papa die Mahlzeit überlassen zu können ("ab und zu", nicht jeden Tag!).

Bitte nicht falsch verstehen: ich möchte mich weder drücken, noch das Kind im Stich lassen...es geht rein darum, dass es lernt, sowohl an der Brust, als auch aus der Flasche zu trinken um flexibler zu sein.

Hat jemand Erfahrung, bzw. es ähnlich gehandhabt? Ich hoffe es wird jetzt nicht sofort auf mich eingehauen... - ich find die Idee jedenfalls nicht abwegig. Es ist mir aber durchaus bewusst, dass es nicht absehbar ist, ob das so klappt. Vielleicht hat ja jemand gute Tipps für mich?

Ins Auge gefasst hab ich die elektrische Milchpumpe von NUK mit den praktischen Muttermilch-Bechern. Hat jemand das System und kann Erfahrungen dazu schreiben? Braucht man außer separaten Saugern noch etwas? Fehlt da noch quasi noch ein "Zwischenstück" zwischen Flasche und Sauger?

Ich überlege, erst abzuwarten ob ich überhaupt stillen kann und mir dann die Milchpumpe zu bestellen. Oder findet Ihr es sinnvoller, diese schon mit ins Krankenhaus zu nehmen um es sofort ausprobieren zu können?

Fragen über Fragen...ich hoffe Ihr könnt mir helfen! ;-)

Vielen lieben Dank schonmal,
Nadine

Beitrag von lumani 16.05.10 - 17:23 Uhr

Hi

Wir machen das auch so dass unsere Maus ab und an die Flasche bekommt...allerdings ist sie schon 4,5 Monate alt und wir haben erst mit 4 Monaten das erste mal damit angefangen

Bei so ganz kleinen Würmchen solltest du das noch nicht machen...da es da ganz schnell zu einer Saugverwirrung kommen kann da sich das Trinken aus der Brust und der Flasche von der Saugtechnik her ganz arg unterscheidet...darum raten auch viele davon ab schon gleich zu Anfang an einen Schnuller zu geben...

...also von daher hat es bestimmt Zeit wenn du die Milchpumpe erst kaufst wenn deine Kleine auf der Welt ist...im KKH wirst du eh erst damit beschäftigt sein das Stillen auf die Reihe zu bekommen...auch solltest du deiner Brust erstmal die Chance geben sich an das Saugen des Babys zu gewöhnen und nicht noch mit einer Pumpe rangehen wenn es nicht unbedingt sein muss...

LG Katja

P.S. ich habe übrigens eine gebrauchte Medela Mini Elektrik Milchpumpe mit einem Auffangfläschchen abzugeben....ich fütter inzwischen die paarmal PRE Milch da ich einfach keine "Pumpbrust" habe...und sehr wenig rausbekomme
(das kommt auch vor...heißt aber nicht dass dein Baby zu wenig MIlch bekommt...falls du das denkst...die Kleinen bekommen meist mehr raus als es eine Pumpe schafft)

Beitrag von haruka80 16.05.10 - 19:07 Uhr

Hallo!

Klar geht das, wenn dein Kind sich an die Brust gewöhnt hat, kannst du es auch mal mit Abpumpen probieren. Ich hab leider nur gepumpt, aber meine Freundin hat gestillt und ab dem 3. MOnat abends den Papa mit der Flasche füttern lassen. Es gibt natürlich auch Kinder, die die Flasche verweigern und nur die BRust wollen, da ist jedes Kind einfach anders.
Probiers später aus und ich wünsche dir erstmal alles Gute für die Geburt und das es mit dem Stillen gut klappt!

L.G.

Haruka

Beitrag von petriheil80 16.05.10 - 23:32 Uhr

hallo

du solltest mindestens 2 wochen oder länger warten mit der flasche zu füttern, wegen der saugverwirrung!

mein großer hat das erste mal mit 4 monaten flasche getrunken und wollte danach nicht mehr an die brust:-(
der mittlere wollte erst garnicht aus der flasche trinken.:-(
jetzt erst der kleine (10 Wochen alt) trink manchmal flasche, wenns nötig ist.#schein das war jetzt donnerstag wichtig nachdem ich wegen meines heftigen magen-darm-infektes und der medis 1 tag nicht stillen durfte. danach hat er wieder ganz normal die brust genommen!

also alles ist möglich

ich kann dir die isis pumpe von Avent empfehlen!! die ist super und hat mir gute dienste geleistet!! das mit dem abpumpen selbst ist dann auch ein kapitel für sich!

ich kann meinen Milchgeberefex auslösen, indem ich die brustwarzen reibe. dann schießt sie nur so raus;-) das geht bei mir aber nur vor dem stillen

viel erfolg und eine tolle geburt!

petriheil80 mit ihrem männerhaushalt#winke

Beitrag von mitbringsel 17.05.10 - 07:52 Uhr

Hallo,
ich musste zwangsläufig im KH abpumpen, die haben dort Pumpen, und die Flasche geben. Zusätzlich kam er aber auch an die Brust. Nun mache ich es immer noch so: Flasche, abgepumpte MUMI weil trinkfaul, aber auch Brust. Klappt bei uns prima!

Die Pumpe ist geliehen von Medela und Flaschen haben wir Avent.

Alles Gute