Da geht doch einem die hutschnur hoch!!!!

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von paranoir 16.05.10 - 18:07 Uhr

Hallo,
also ich muss hier mal ganz kurz die luft und den ärger rauslassen....
:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[
so eine frechheit....

aber mal ganz von vorne....

mein freund und ich wohnen in einem reihenhaus, leider zur miete :( mit unserem kater, dieser hat neurodermitis, wurde immer mit cortison vollgeproppt...

haben ihn dann versuchsweise zum freigänger gemacht und ich muss sagen, hey ihm gehts super :) er leckt und kratzt sich nicht mehr übermäßig....seit ca 8 wochen ist er draußen...und ihm gehts so gut dabei , der ist richtig aufgeblüht :-)

und heute, heute klingelt bei uns ein nachbar, der meinen freund so maß genommen hat, unser kater würde bei ihm in den garten sch.....,wäre schon in seinem wohnzimemr gewesen als er gelüftet hat, er war auf seinem ach so tollen sport audi und hätte dort kratzer verteilt sowie seine fußtapsen! als beweis zeigte er uns ein weißes katzenhaar das an seinem scheibenwischer klebte #klatsch und bla bla bla, er hätte ja nichts gegen katzen....neeeeeeeeiiiiin natürlich net... so nen punkt punkt punkt
....

ach ja und bei nem anderen nachbarn hätte er ja ein nest geplündert.....

hallo???? das ist ne katze.....die räuerbn halt auch mal :-p

mein freund nur: ja, ich richte es dem spooky aus, aber ich weiß ja nicht ob er das auch versteht #klatsch

wir sind noch so blöd und haben ständig pakete für den angenommen, das ist der dank :(

klar irgendwie kann ich das ja auch verstehn, wer so ein tristloses leben führt, ohne tiere und ohne kinder, der kann einem schon leid tun....

kennt jemand auch sowas? und was kann man denn da tun?
werde bestimmt nicht wegen dem meinen kater wieder einsperren das es ihm schlecht geht!!!

sorry fürs #bla
greetz anni

Beitrag von krokolady 16.05.10 - 18:35 Uhr

nunja.....mich regts auch auf wenn dauernde fremde Katzen in den Garten kacken........kann man leider nix gegen tun ausser nen Schlauch zur Hand haben.

Aber wenn mir ne Katze auf dem Auto rumturnt sehe ich auch rot!

Möchte mal sehen wie Du es finden würdest wenn Nachbarskatze auf deinem Auto fette Kratzer hinterlässt.
Was machste denn wenn er mal beweisen kann das Eure Katze ihm die Motorhaube zerkrazt hat, und von euch Schadensersatz verlangt?

Und seine Einstellung hat sicher nix mit tristlosem Leben zu tun......es geht ihm da wohl eher nur um sein Eigentum

Beitrag von icywater 16.05.10 - 20:44 Uhr

ein auto ist ein gebrauchsgegenstand und ein paar kratzer hindern es nicht an seiner funktion...meine meinung...

aber mal im ernst...auf meinem auto turnen regelmäßig ein paar katzen rum...gerade wenn der motor noch warm ist...und außer ein paar fußspuren (gerade bei regenwetter) haben die noch nichts hinterlassen...

entweder hat der kater ziemlich ungepflegte krallen und ist nicht in der lage diese einzuziehen oder der nachbar hat ein auto mit besonders empfindlichen lack...hm vielleicht steht er ja auch mit dem mikroskop da...

Beitrag von krokolady 16.05.10 - 20:49 Uhr

solange die Katze sicheren Halt hat, sind die Krallen auch drin.
Aber unser eigener Kater hat früher mal versucht bei meinem damaligen Van auf die Haube zu springen welche eher "steil" war.....er rutschte weg, schob die Krallen dabei raus, und unser Wagen hatte ein paar unschöne Kratzer.

Geht schneller als man denkt leider........

Beitrag von nightwitch 16.05.10 - 20:51 Uhr

Hallo,

ein paar Kratzer können aber - je nach Auto - einen erheblichen Werteverlust bedeuten.

Gruß
Sandra

Beitrag von windsbraut69 17.05.10 - 06:00 Uhr

Ein paar Kratzer mindern aber ganz gewaltig den Wert - das würde Dich beim Wiederverkauf sicher auch interessieren, oder?

Im übrigen sind viele neue Lacke tatsächlich extrem empfindlich.

Gruß,

W

Beitrag von smr 16.05.10 - 18:50 Uhr

Guten Abend!
Naja, mal ehrlich, Du sprichst da mit einer ganz schönen Arroganz.
Ich habe auch 3 Katzen und mag allgemein Tiere gern, aber die Sachen, die Du da aufzählst... gut, das kacken im Garten, kann man schlecht unterbinden. Ich wüßte auch nicht, was man gegen die anderen Sachen machen sollte, Ihr bekommt es ja nicht mit und ein Kater ist nun mal kein Hund. Aber vom Nachbarn Nachsicht oder Duldung zu erwarten find ich echt heftig.
Wie Fändet Ihr es denn, wenn ein fremdes Tier Euer Auto zerkratzen würde oder bei Euch in der Wohnung rumlaufen würde?

Die Katze unserer Nachbarn ist auch oft in unserem Bad und ich finde das nicht toll, wenn ich gerade alles geputzt habe und dann überall die Drecktapsen habe, von einem Tier, mit dem ich NICHTS zu tun habe. Von eingeschlepptem Ungeziefer mal ganz zu schweigen.

Ich würde mich an Eurer Stelle entschuldigen und evtl. verstärkt auf Euren Kater achten. Der Nachbar könnte Euch auch wegen Sachbeschädigung anzeigen oder gänzlich andere Wege gehen, es soll auch Leute geben, die auf das Leben einer Katze nicht allzuviel geben...
Grüße
Sandra

Beitrag von paranoir 16.05.10 - 18:58 Uhr

klar würde mich das auch stören, aber das sind kratzer die man wegpolieren kann, haben uns ja sogar angeboten dies zu tun!

nur ich hab meinen kater nicht 24 std unter kontrolle :-[

und es ist ja nicht nur unser kater der hier rumrennt......

ich hätte einfach nur ein vernünftiges gespräch erwartet und keine blökerei, schließlich haben wir ihm auch schon viel und oft geholfen....

und tut mir leid, sowas, was er abgezogen hat, ist mir unverständlich!

Beitrag von fraukef 16.05.10 - 19:23 Uhr

sorry

im Moment blökst du hier auch ziemlich...

Kann es sein, dass in Eurem Gespräch beide Seiten ein wenig "emotional" reagiert haben, und deswegen kein sachliches Gespräch zustande kam?

Beitrag von jessi273 16.05.10 - 21:40 Uhr

"und tut mir leid, sowas, was er abgezogen hat, ist mir unverständlich!"
#kratz was hätte er denn machen sollen?

Beitrag von windsbraut69 17.05.10 - 06:03 Uhr

Wegpolieren? Ihr?
So wie ich Dich verstanden habe, ist das keine 15 Jahre alte Schrottlaube, sondern ein relativ neues Auto gehobener Preisklasse, oder?
Sorry, aber da würde ich garantiert nicht irgendwen dran rumpolieren lassen....

Beitrag von carrie23 17.05.10 - 16:29 Uhr

Machst du auch die Katzenscheiße weg?
Sorry aber ich brauch auch keine fremden Katzen bei mir und der Kater von den Nachbarn meiner Eltern war auch schon mal fast im Wohnzimmer.
Nicht lustig denn erstens mag mein Vater keine Katzen-weshalb er sich natürlich auch keine zulegt-und zweitens hat er ne schwere Katzenallergie.
Niemand mag einen zugeschissenen Garten und dann noch Nachbarn die das alles eher witzig finden als es ernst zu nehmen.

Beitrag von fraukef 16.05.10 - 18:56 Uhr

Die Idee mit dem Schlauch von Krokolady ist gar nicht so schlecht.

Ich hab selbst 2 Katzen - aber auch durchaus Verständnis dafür, dass nicht alle die 2 in ihrem Garten mögen... Einem Nachbarn haben meine beiden (selbstverständlich zuckersüssen und sehr friedfertigen :-)) Katzen die handzahmen (!) Amseln weggefangen... Nun ja - shit happens... Ich persönlich versteh zwar auch nicht, wie man Amseln handzahm züchten kann - aber gut - jeder Jeck ist anders...

Was bei uns geholfen hat?

Sachlich mit dem Nachbarn reden. Und ich bin ehrlich - mir wars eher unangenehm, als dass ich angefangen hätt, den Nachbarn zu beschimpfen... Unser Nachbar hat auch eingesehen, dass wir das vermutlich auch nicht ändern können - ich hatte das Gefühl, dass er das mehr "mal loswerden" wollte.

Wir haben unserem Nachbarn aber erlaubt, die Katzen zu vertreiben - Wassersprüher o.ä. find ich völlig in Ordnung - dann gibt es 2 Möglichkeiten - entweder unsere 2 stören sich da nicht dran (das wär schade...) - oder (was ich hoffe), sie lernen den Garten zu meiden... Es gibt hier in der Ecke auch genug Felder, wo keine Nachbarn mit Wassersprühern warten - dafür aber viele leckere Mäuse - wenn die Katzen lernen, dass es da viel schöner ist, wär das das Beste was passieren kann!

LG
Frauke

PS Ich nehm auch immer noch Pakete für die Nachbarn an, wenn ich zufällig grad hier bin - auch für die, die unsere Katzen nicht so gerne mögen...

Beitrag von cherymuffin80 16.05.10 - 19:24 Uhr

Also ich wäre auch nicht erfreut wenn ne fremde Katze meinen Garten zuscheißt, mein Auto zerkratzt und in meiner Bude rumspaziert! #kratz Muss ich ja mal so sagen!

Und das du ihn hier gleich beleidigst weil er euch sagt das er es nicht toll findet deutet ja auf deine Komunikationsbereitschaft mit ihm diesbezüglich hin! Und nur weil du mal Pakete angenommen hast muss er sowas doch nicht hinnehmen oder, da hat das Eine recht wenig mit dem Anderen zu tun!

LG

Beitrag von pizza-hawaii 16.05.10 - 19:25 Uhr

Nö, so was kenn ich nicht, allerdings liegen meine Katzen auch nicht bei den Nachbarn auf den Autos!

Also da hab ich als Katzenbesitzerin auch kein Verständnis für!

pizza

Beitrag von -tinkerbellchen- 16.05.10 - 19:29 Uhr

Neurodermitis? Wurde er mal auf Futtermittelallergie getestet?

Beitrag von paranoir 16.05.10 - 19:40 Uhr

wieso beleidigt?

ich habe ihn nicht beleidigt, warum sollte ich das tun?

ja, er hat schon sämtliche tests durch, bekam ja auch cortison und seitdem er freigänger ist, gehts im blendend

und wer nicht zu einem gespräch bereit war, war mein lieber herr nachbar, nicht mein freund oder ich. ;)

Beitrag von windsbraut69 17.05.10 - 06:06 Uhr

Auf der von Dir geschilderten Gesprächsbasis von wegen "ich werde Spooky mal dazu ansprechen, weiß aber nicht, ob er es versteht..." hätte ich auch nicht mehr mit Dir sprechen wollen.

Beitrag von linola. 16.05.10 - 20:13 Uhr

Du hast die Verantwortung für die Katze also pass auf wenn das Vieh nerven geht.

In Garten scheissen ist ja schon Eklig, noch schlimmer ist das die Katze in der Wohnung war#schock"würg"

Lass die Katze in der Bude dann ist ruhe.
Nur weil deine Katze Krank ist hat sie keine Sonderrechte.
So eine halb tote Katze würde ich eh nicht mehr rauslassen#kratz

Beitrag von pechawa 16.05.10 - 20:26 Uhr

Dir ist schon klar, dass du, bzw. deine Haftpflichtversicherung den Schaden am Auto bezahlen muss, wenn der Nachbar ein Foto von eurer Katze macht, auf seinem Auto sitzend?
Ich kann dir nur den Rat geben, versuche auf freundliche Weise, dich mit dem Nachbar zu einigen! Wahrscheinlich wird er einsichtig sein, wenn du ihn aufforderst, das Tier mit einem Wasserschlauch von seinem Grundstück zu verjagen. Vielleicht ist er aber auch schon einsichtig, wenn du ihm das mit der Neurodermitis genauso wie uns hier erklärst, dass es ihm durch den Freilauf besser geht und du ihn ungern wieder einsperren möchtest! Der Mann ist doch bestimmt kein Unmensch - aber bei Katzen, die auf Autos Kratzer hinterlassen, reagiere ich auch leicht allergisch, wenn die Katzenbesitzer die Schuld von sich weisen - und ich habe selbst auch eine Katze,

LG

Beitrag von sternenzauber24 16.05.10 - 20:34 Uhr

Hallo,

Ich bin sehr Tierlieb, habe selber Hund und auch Katzen. Aber ich achte darauf, das unsere Tiere andere Menschen nicht unnötig nerven, oder belästigen. Das gehört einfach auch zum gutem benehmen dazu, und klar ist es eine Katze, aber auf der anderen Seite könntest Du deinen Hintern bewegen und die unanehmlichkeiten Eures Katers beseitigen.
Und eine freundliche Art und Weise- ganz gleich was der Nachbar sagt- wäre die Erwachsene Seite Eurerseits.
Alles andere ist schlicht: kindisch..
LG,
Julia

Beitrag von bottroperin1987 16.05.10 - 20:59 Uhr

hallo

ich kann dir nur sagen..:

hoffe das kein nachbar einen hund hat der auf katzen steht..

unsere neuen nachbarn haben 3 katzen die natürlich jedem nachbarn im garten herumscheissen..

ich will es mal freundlich ausdrücken mein großer hund hatte eine katze zum fressen gern.. also kannst dir denken was der katze in unserem garten passiert ist..

die 2 katze von der nachbarin ist auch schon seit ca.2 wochen verschwunden und wir haben sehr viele nachbarn mit hunde die auf katzen stehen..

ich denke weniger das die katze weggelaufen ist ich denke ein anderer hund hat sich die gekrallt und die besitzer vom hund haben die tote katze dann weggeworfen..



und das mit dem auto ist auch so ein ding hat er wirklich beweise seit ihr dran


lg Sandra

Beitrag von tauchmaus01 16.05.10 - 21:11 Uhr

Ich würde dem Nachbarn raten eine Lebendfalle aufzustellen und die Katze immer wieder im Tierheim abzugeben.:-p

Beitrag von jessi273 16.05.10 - 21:37 Uhr

na, da wäre deine katze aber bei mir an der falschen adresse. mein freund und ich haben beide eine katzenhaar-allergie, ich würde ausflippen, wenn die hier in der bude ein- und ausgehen würde#schock ganz zu schweigen von deren kacke in unserem garten...nur weil es deiner katze nun gut geht, sollte ich mir mein auto verwutzen lassen und mir in den garten scheißen lassen?! nicht wirklich...
pakete annehmen ist ja nun auch nicht so die großartige leistung, oder?
also, wie gesagt, seid froh, dass euer nachbar so nett ist und es euch ordentlich an der tür sagt. andere hätten euch die kacke vielleicht in den briefkasten geworfen;-)

*lg*

Beitrag von greeneyes22 16.05.10 - 21:55 Uhr

Hi,

es ist immer unangenehm, wenn man plötzlich angesprochen und kritisiert wird, was die eigenen Tiere angeht.

Aber ich finde du siehst nur die Seite - Eures Lebens.

Wir haben hier mindestens hunderte von Katzen die frei rumlaufen und uns Kratzer ins Lack auf dem Auto machen, uns in den Garten ka...,
wenn ich lüfte habe ich mal eine Katze in meinem Bett, mal auf meiner Treppe, mal hinter und auf meinem Sofa, scheinen sich wohl zu fühlen...

Ich finde das auch nicht toll, obwohl wir hier sehr tierlieb sind.
Aber den Schaden übernimmt niemand, wenn etwas kaputt ist...

Wir müssen hier ständig Kot der Katzen aus den Vorgärten wegsammeln,
haben uns neue Steine kaufen müssen, damit sie nicht mehr buddeln können etc. , aber wir müssen stets Verständnis haben und zeigen,

kackt aber unser Hund ins Gebüsch wird gleich blöde geguckt, wenn man keine Tüte zückt und es "weg macht"... ,
ich finde es unfair das Katzen-Halter es so einfach haben und dann noch meckern können.

Ich finde, auch wenns grad nicht hier rein passt, es müsste auch Katzensteuern geben.

Wir haben hier einen Nachbarn der hat 10 Katzen in seinem Haushalt und alle laufen frei rum und machen leider Dreck, aber egal was man sagt -

es kommen immer nur Sprüche wie:

Keine Katzenlienhaber, - Kann ich ja nix gegen tun, - Muss man mit leben können... etc...
Kommt aber mein Hund, heisst es, ich habe ihn darauf dressiert Katzen zu jagen oder mein Hund würde absichtlich in seinen Garten sch......

Ich kann zu deinem Post nicht wirklich viel Verständnis zeigen.

Ich finde es einfach nur überzogen und unfair.

Lg greeneyes.







  • 1
  • 2