Vormilch und Senkungsbeschwerden?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von liseppel 16.05.10 - 19:24 Uhr

Hallo,

seit paar Tagen treten aus meiner Brust immer schon paar Tropfen Vormilch aus.
Hatte bei der ersten SS recht viel milch, aber das noch nicht.
Hoffe das das kein Zeichen für eine Frühgeburt ist, da ich ja schon mal vorzeitige Wehen hatte und nun viel liegen soll.
Oder ist das ganz normal?
mach mich selbst gerade bissel verrückt.

Hab auch noch dazu Senkungsbeschwerden, denke das das welche sind, kann nicht immer richtig wasserlassen oder nicht alles, mein Bauch zeiht außen so nach unten, als wäre er schon rießengroß, dabei hab ich ja die beste zeit noch vor mir.

LG Liseppel

Beitrag von sommersonne2 16.05.10 - 19:35 Uhr

Hallo,

dass mit der Vormilch ist normal ABER das mit den Senkwehen NICHT, so früh dürfen keine Senkwehen auftreten.

vg

Beitrag von liseppel 16.05.10 - 19:39 Uhr

Hallo Sommersonne2,

nein ich denke nicht dass es senkwehen sind, sondern dass evtl. mein Beckenboden nicht zufest ist. es fühlt sich nicht so an als ob der Bauch nach innen unten, also Richtung Scheide zieht sondern als hätteich zuviel gegessen und die haut außen ist zueng und der Bauch will über den Gürtel nach unten fallen

Versteht das jemand,wie ich´s meine?