Lactose Intoleranz - Test´s

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von geli0178 16.05.10 - 19:47 Uhr

Hallo,

folgendes Problem: Mein jüngster Sohn (knapp 4 Jahre) hatte innerhalb von kurzer Zeit (Ostern + Ende April) 2x Scharlach mit jeweils 10tägiger Antibiotikabehandlung. Seit der letzten Scharlach Erkrankung hat er immer öfters Bauchschmerzen. Gestern waren wir erneut beim Arzt und der konnte nichts finden. Gestern abend hatten wir dann Besuch vom Paten unseres Kindes und der meinte wir sollten mal mit einem Test Lactose Intoleranz austesten. Er hatte damals die selben Beschwerden und ist Lactose intolerant. Mein Sohn isst am liebsten alles was Milch enthält und das den ganzen Tag.
Könnt Ihr mir Infos geben wie so ein Test abläuft und wo er gemacht wird bzw. kann es sein das die Antibiotikagaben etwas mit den Bauchschmerzen zu tun haben?

Viele Grüße

Geli

Beitrag von schnaki1 16.05.10 - 21:04 Uhr

Hallo,

du kannst ja mal ganz simpel für 1 Woche auf MinusL oder Sjaprodukte umsteigen. Kleiner Selbsttest. Wenns besser wird und nach normaler Gabe von lactosehaltigen Produkten wieder schlechter, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß.
Hat er denn Durchfälle während der AB-Gabe gehabt?
Sonst gibt es auch Hefetabletten, die helfen, die Darmschleimhaut wieder aufzubauen, z.B. Perenterol forte, müsstest du mal in der Apo fragen, ob die schon was für Kids sind.
Was sagt denn der KiA?

LG,
Andrea

Beitrag von geli0178 16.05.10 - 21:35 Uhr

Hallo,

er hatte nur Bauchschmerzen gehabt und war sonst top fit.

Viele Grüße

Geli

Beitrag von jindabyne 16.05.10 - 21:09 Uhr

Antibiotika macht die Darmflora kaputt. Das kann zu Darmproblemen führen. Man sollte die Darmflora nach jeder Antibiotikagabe wieder aufbauen. Ich habe deswegen mal spezielle Darmbakterien verschrieben bekommen, aber probiotischer Joghurt soll dabei auch gut helfen.

Laktose-Intoleranz kommt zumindest nicht vom Antibiotikum und geht eigentlich mit mehr Symptomen (Durchfall, Blähbauch usw. einher).

Lg Steffi

Beitrag von shakira0619 16.05.10 - 22:58 Uhr

Hallo!

Ich habe auch Laktose-Intoleranz (und das ist ganz großer Mist :-(). Ich habe es erst seit 3 Jahren. Mir wurde die Gallenblase entfernt und danach habe ich das bekommen.

Einen Test macht man beim Facharzt für innere Medizin (im Telefonbuch gucken). Ich hatte eine Überweisung von meinem Hausarzt bekommen. Das sind die Ärzte, die auch Darm- und Magenspiegelungen machen.

Der Test an sich ist aber nicht schlimm. Ich weiß gar nicht mehr 100%ig, wie das ging. Ich glaube, ich musste was trinken und dann immer im Abstand von 15 oder 30 Minuten dreimal in ein Röhrchen pusten.

Das Ergebnis habe ich direkt im Anschluß bekommen.

Liebe Grüße, Shakira0619

Beitrag von geli0178 16.05.10 - 23:00 Uhr

#danke geli