Beikost selber kochen?? Rezepte???

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von nadinew 16.05.10 - 20:01 Uhr

Hi Maedels,

habe bis jetzt noch nicht selber gekocht.
Wieviel Gemuese brauch ich ,weiviel Rapsoel und was soll der O-Saft in einem Gemuesebrei??

Auch bei dem Obstbrei im Glas lese ich als noch Reisflocken....

Wie macht ihr das???#kratz

Danke fuer eure Antworten!!!

Beitrag von lissi83 16.05.10 - 20:43 Uhr

Huhu!

Also ich habe mir da nicht so einen Stress gemacht mit extra Rezepten, deshalb kann ich dir da keine geben aber dir erzählen wie ich es gemacht habe:-)

Ich habe nicht wirklich viel vorkochen können, da wir nur einen kleinen Eischrank haben aber das war mit egal, da ich für uns und unsere große Tochter eh jeden Tag gekocht und der eine Topf mehr, war mir wurscht:-)
Ich habe nämlich auch nicht viel extar gekocht! Bei uns gibt es nämlich beinahe jeden Tag irgendwas mit Gemüse und Beilage, was meine kleine Tochter dann auch bekommen hat!

Hab dann beim kochen weniger gewürzt! Dann hat die kleine z.B. ne Kartoffel, etwas Gemüse und dann später auch mageres Fleisch auf den Teller bekommen und ab gings:-) Ein klein wenig Butter habe ich drüber schmelzen lassen! Den Saft hat es bei uns nie dabei gegeben, da meine kleine dannach etwas Obstmus gegessen hat!

Der Saft ist dafür da um die Mahlzeit mit Vitamin anzureichern (deshalb auch am besten O-Saft), das Fett in Form von Butter oder Öl, ist dazu da um die Mahlzeit mit Kalorien anzureichern und damit die Vitamine besser vom Körper aufgenommen werden können!

Nur wenn es z.B. Chili gab, habe ich für die kleine extra gekocht!
Ansonsten gab es auch Suppe von uns und Nudeln mit Bolognese usw. Hauptsache ist nur das schonende Kochen!

In den Gläschen sind diese unnützen Zutaten, um das ganze anzudicken usw.!

lg

Beitrag von emilylucy05 16.05.10 - 21:31 Uhr

Hallo!

Man sagt so pro Portion 100 gramm Gemüse und 50 gramm kartoffel vom Verhältnis her. Osaft ist dazu da das z. b. durch das Vit C eisen besser vom Körper aufgenommen wird. Rapsöl weiß ich nicht mehr von der menge.
Ich hab immer alles gedünstet, püriert und portionsweise eingefroren.

Obst habe ich in den Plastikbechern gekauft, immer 4 stück so ein Päckchen. Das war meine ich nur Obstmus ohne was dabei aber ich weiß es nicht mehr genau. Kommt auch erst noch wieder auf uns zu demnächst.

Fleisch hab ich zuerst aus Gläschen genommen aber da ist von den 125 gramm nur 50 (!) gramm FLeisch. habe dann Rinder oder Putengulasch gekauft, gekocht und püriert. Bekommt man selber aber nicht sooo fein wie im Glas.

Wenn du interresse hast an Rezepten kannst du mir deine e-mail adresse geben. Kochbuch könnt ich noch das "Babybreie selbst gemacht" von Kordula Werner empfehlen.

LG emilylucy

Beitrag von munre 17.05.10 - 08:41 Uhr

Hallöchen es gibt da eine Broschüre von Optimix da stehen tolle Rezepte für Breie drin.

Lg

Beitrag von tanteju78 17.05.10 - 12:12 Uhr

Hallo,

Gemüse und Kartoffeln nimmt man im Verhältnis 2 zu 1. Dazu ca 1 EL Rapsöl (besser als Butter, da ungesättigte Fettsäuren). Wenn du so alle 2-3 Tage dann noch 20-30g püriertes Fleisch (im Eiswürfelbereiter einfrieren, so kannst du besser portionieren) dazu gibst, dann sollte dein Baby entweder danach etwas Obstmus essen, oder du gibst etwas O-Saft in den Gemüsebrei.

Je nach Gemüsesorte kannst du bei pürieren etwas vom Kochwasser (besser noch aber vom "Dünstwasser") zugeben.

Also zb:

120g Karotten
60g Kartoffeln
1 EL Rapsöl
(und etwas Wasser zum pürieren)
oder

100g Zuchini,
50g Kartoffeln
30g Fleisch
1 EL ÖL
1 EL O-Saft


Ein Rezeptbuch wäre meiner Meinung nach Geldverschwendung, da du im Prinzip wirklich immer 2 Gemüse und 1 Kartoffel (Nudeln/Reis...) brauchst usw...

Beitrag von ava76 18.05.10 - 14:28 Uhr

Hallo!
das Grundrezept für 150-200gr. Brei sind immer 90-100gr Gemüse, 40-60gr Kartoffeln, 1 Eßl Öl, 30 gr Fleisch, 30-45 gr Obstsaft oder Obstmus.
Schau mal unter www.fke.de, www.beikost.de, www.aid.de, www.stillen.de, www.babyernährung.de

Guten Appetit!