Windpocken?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von xbluemlix 16.05.10 - 20:21 Uhr

Hi,

meine Tochter ist 1 1/4 und geht seit 2 Wochen in die Krippe zur Eingewöhnung.

Am Freitag kam die Nachricht, dass ein Kind der Krippe die Windpocken hat. Nun hat meine Tochter heute 3 "Pickel" auf dem Rücken, ich bin total verunsichert. Sie ist auch schon im Januar geimpft worden, aber halt bis jetzt nur einmal.

Ich werde morgen sicherlich zum Arzt gehen, aber hat hier jemand schon mal Windpocken gehabt?

Kann sie sich so angesteckt haben? Wie waren die ersten Anzeichen? Seit heute nachmittag haben sich die Pickel nicht vermehrt.

Viele Grüße und lieben Dank für alle Antworten
Yvonne

Beitrag von rameike 16.05.10 - 21:34 Uhr

Hallo,

als Finn Windpocken bekam ging das alles sehr zügig... erst auf dem Bauch, abends endeckt...
dann morgens schon im Windelbereich, auf dem weg zum Arzt endeckte ich dann welche auf seinem Kopf.

-Wassergefüllte Bläschen- so sah es aus
ansonsten hatte er gar nichts.....

LG Mareike

Beitrag von monii5 16.05.10 - 22:55 Uhr

hallo,

du weisst schon, dass die impfung nicht 100%ig ist? Unsere Nachbarin hat sie auch trotz impfung bekommen.

windpocken sind so wasser gefüllte bläschen, die schnell mehr werden. vorallem wos warm ist (zb. windelbereich). wenn deine kleine morgen übersäht mit pocken ist ab zum arzt und wenn nicht --> viel spass in der krippe.

lg
monii5