Angst vor Morgen, erster Tag allein

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von baduk88 16.05.10 - 20:37 Uhr

Morgen bin ich der erste Tag alleine mit meinem Baby Zuhause. Bis jetzt war ich im Spital, gut umsorgt, die letzten zwei Tage Zuhause war mein Freund rund um die Uhr bei mir. Morgen bin ich das erste mal alleine. Ich habe Angst davor. Bin so verletzlich, Babyblues, muss immer weinen, desweiteren hatte ich einen Dammschnitt mit weiteren Rissen, bis Grad 3. Ich fühle mich alles andere als Stark oder so. Hatte jemand ähnliche Erfahrungen und kann mir gut zureden?

Beitrag von christmasmom 16.05.10 - 20:46 Uhr

Hallo baduk88,
herzlichen Glückwunsch erstmal!
Mir hat jemand den Tipp gegeben, sich vertrauensvoll an die Hebamme zu wenden. Die kennen solche Schwierigkeiten und können sehr herzlich und wohltuend zur Seite stehen. Sollte Deine Nachsorgehebamme nicht in Deinem Vertrauen sein, kannst Du auch Hilfe von anderen Hebammen bekommen. Nur hole Dir die Hilfe und warte nicht zu lang. (Hat mir auch jemand geraten - war richtig)
Liebe Grüße
Christmasmom

Beitrag von kuschel_maus 16.05.10 - 21:57 Uhr

Mir ging es nach der Geburt auch nicht grade toll, hatte viel Blut verlorenund auch nen Dammschnitt.Habe insgesammt lange gebraucht um mich zu erholen. Nach 2 Wochen waren wir das erste mal spazieren paar hundert meter, danach musste ich mich schlafen legen so fertig war ich.

Deinen Zwerg versorgen schaffst du!!! Und mehr brauchst du nicht tun. Wenn du 16 Uhr noch im Schalfanzug bist ist das ok. Was zu essen kannst du dir heute noch von deinem Mann vorbereiten lassen, ansonsten tut es auch mal nen Brot oder der gute Lieferservice.

genieße den Tag mit deimen Baby auf der Couch oder im Bett. Es heißt nicht ohne Grund WochenBETT!

LG Jule

Beitrag von nordseeengel1979 17.05.10 - 13:28 Uhr

Du schaffst das.

Ich hatte Kaiserschnitt, kam nach 3 Tagen nach Hause und am nächsten Tag war mein Männe schon wieder arbeiten :-(

Ich hab hier auch geheult, war Depri das nicht zu schaffen. Aber meine Hebamme kam jeden Tag, hat mich super aufgebaut, alles mit mir durchgegangen usw hat super geholfen.

Lass Dir mit allem Zeit, lass den Haushalt auch mal liegen, Dein Männe kann auch nach der Arbeit mal kurz helfen ( er wollte ja auch das Kind ;-) ) leg Dich auch hin wenns Baby schläft, denn der Schlafmangel zermalmt einem echt sonst.

Lg Nordseeengel & Kira Marie 7 Wochen alt