Wie geht es weiter nach dem 1. Jahr?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sinchen01 16.05.10 - 21:16 Uhr

Hallo und guten Abend!

Ich weis nicht genau, wie es nach dem 1. Jahr weiter gehen soll! Im moment stille ich noch, aber mein kleiner Mann wird am 23.7 1 Jahr alt und dann möchte ich aufhören mit stillen!
Soll ich ihm dann weiter Milch geben oder ist das nicht nötig? Ich möchte sehr ungern noch mit der Pulvermilch anfangen!
Was haltet ihr von der Milumilkindermilch?

Vielleicht kann mir von euch jemand helfen!

Vielen Dank schon mal für eure Antworten! :-)

Beitrag von muddi08 16.05.10 - 21:19 Uhr

Milumilkindermilch ist eine Erfindung der Industrie und braucht kein Kind. Biete ihm ganz normal Kuhmilch und Kuhmilchprodukte an.

Beitrag von dentatus77 16.05.10 - 22:25 Uhr

Hallo!
Ich schließe mich meiner Vorschreiberin an!
Kindermilch, egal von welcher Firma ist absolut unnötig. Eisen (wie die Werbung sagt) holt sich das Kind nicht aus der Milch sondern aus fester Nahrung (Fleisch, rote Früchte, Getreide).
Und nach dem ersten Lebensjahr ist Milch auch nicht mehr das Hauptnahrungsmittel. Milchprodukte sollen die Kinder bekommen aufgrund des Calciums (max. 300ml), ansonsten können sie ganz normale Familienkost bekommen.
Ich werde Stina (11mon) früh morgens noch stillen, solange sie will (sie will eigentlich jetzt schon nicht mehr), und dann gibt es morgens und abends Kuhmilch zum trinken, zwischendurch nen Joghurt o.ä. und ansonsten Familienkost. Eventuell werde ich die Milch zum Trinken morgens auch durch Müsli ersetzen, das frühstücke ich selbst auch, und sie will immer was ich habe.
Liebe Grüße!

Beitrag von ficus 16.05.10 - 22:30 Uhr

Hallo,
bei den Kuhmilchprodukten im zweiten Lebensjahr musst du halt "nur" aufpassen, dass die Menge nicht überschritten wird. Wieviel das ist, hab ich nicht im Kopf, aber meine Vorschreiberin meinte ja 300 ml / Tag.
Dazu zählen auch Käse, Joghurt etc.
Da meine Kleine ein absoluter Käse- und Joghurtjunkie ist, stillen wir noch weiter. Ich hab da keinen Bock drauf zu überwachen, wieviel sie wovon isst und Pulvermilch ist für mich keine Alternative zum Stillen.
Nach dem zweiten Lebensjahr musst du wohl nicht mehr auf die Menge achten.
LG ficus