Verliebt-er ist verheiratet

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von Ichbinsotraurig 16.05.10 - 21:31 Uhr

Ich bin verliebt....und er ist verheiratet.
Er ist mein Exfreund, lange haben wir uns nicht gesehen, vor ein paar Wochen haben wir uns auf einer Patry getroffen und es haben sich heftige Gefühle entwickelt. Bei beiden.

Aber er ist nicht frei.

Und deswegen absolt tabu für mich.

Aber trotz das ich das weiss und vernünftig sein will, und er ebenso, sehen ich mich jede Minute nach ihm....

Warum bloß mußte ich mich ausgerechnet in ihn verlieben? Eine Liebe ohne Zukunft... Boohhhhhhhhhhh, das tut höllischweh!"

Beitrag von schlumpfine2304 16.05.10 - 21:53 Uhr

wie kann man sich denn "so schnell" verknallen?

ich glaub, ihr seid einfach nur spitz aufeinander. das hat nichts mit liebe zu tun.

denk dran, aufgewärmter kaffee schmeckt nicht. mit klareren worten: vergiss die pfeife. ihr seid nicht umsonst EX-FREUNDE! und er wird nicht umsonst seine frau geheiratet werden!

lg a.

Beitrag von jellasmami 17.05.10 - 07:03 Uhr

Na Deine Antwort ist ja nett.....
Ich kann sie sehr gut verstehen, Gefühle lassen sich nicht steuern und verlieben kann man sich von einer Sekunde auf die nächste.

Meinen Respekt hat sie, dass sie so stark ist und vernünftig denkt, ich konnte es nicht.

Beitrag von denalane 17.05.10 - 14:19 Uhr

Kann ich verstehen, bin auch so jemand, der sich überschnell verliebt.
Und das auch immer gleich so heftig. Meine Erfahrungen damit sind aber, dass das auch wieder relativ schnell weggeht, wenn man sich zwingt, sich gar nicht mit dieser Person zu treffen oder Kontakt zu haben. Nach 2 Wochen gehts mir dann wieder okay.
Dazu denke ich, dass wahre Liebe immer den Vorteil und das Wohlergehen des Anderen mehr will als das Eigene.

Oft kommt die 'Ausrede' innerlich: "Aber er ist doch nicht wirklich glücklich mit seiner Partnerin. Sie kann es ja dann auch nicht so richtig sein..." Aber täusch dich da nicht, er wird Dir ja nicht wirklich zeigen, dass er eigentlich schon glücklich ist. Es ist relativ normal, dass man sich irgendwann in einer Ehe mal nach einer anderen Beziehung oder Affäre sehnt, um mal was anderes (oder eben was Altbekanntes Neues) ;-) zu erleben. Letztendlich sind das aber kurzfristig gedachte Wünsche. Ich denke du musst es schaffen, diesen Mann aus deinem Leben zu streichen. Vor Allem denke ich, wenn er bereit wäre, dieser Frau fremdzugehen, um mit Dir zusammen zu sein, oder sie sogar zu verlassen, wird er genau das Gleiche auch mit Dir machen- das ist es nur eine Frage der Zeit...

Ich wünsch Dir ganz viel Weisheit und weniger Bauchkribbeln und dass Du es schaffst, Dich aus deren Beziehung rauszuhalten, um eine eigene, andere Beziehung zu finden, die weniger Komplikationen mit sich bringen würde und auch mit einem treuen Mann ;-) Alles Gute Dir!! Geduld mit Dir selber!!!
Du trägst meiner Meinung nach übrigens auch Verantwortung-auch wenn Du jene Madame vielleicht gar nicht kennst... Aber jeder kann einmal schwach werden... i do so understand you!!!