Magen-Darm Infekt

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sanni2411 16.05.10 - 21:56 Uhr

Hallo Zusammen,
Leon (7 Monate alt) hat sich in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag 4 x übergeben müssen. Danach fing der Durchfall an, der auch noch bis jetzt anhält. Übergeben hat er sich aber nicht mehr.
Ihm geht es dabei nicht schlecht. Ich gebe ihm Fencheltee und seine Milch zu trinken. Mittags bekommt er weiterhin sein Gläschen. Nur die Getreidebreie lasse ich weg und ersetze sie durch Milch.
Es wird aber nicht wirklich besser. Der Stuhl riecht etwas säuerlich, aber nicht wirklich unangenehm.
Da es ihm ansonsten gutgeht und er genug Flüssigkeit zu sich nimmt, war ich bisher nicht beim Arzt (ist im Urlaub und ich müsste zur Vertretung - der ist gar nicht nett).
Habt ihr noch Tipps was ich machen kann?
Ach ja, eine Nahrungsmittelunverträglichkeit schließe ich aus. Es wird ein Virus sein, denn er hat 6 Erwachsene angesteckt (meinen Mann und mich eingeschlossen). Bei uns hat es aber nur 2 Tage angedauert.

LG, Sandra

Beitrag von sweetwpt 16.05.10 - 22:12 Uhr

Hi,

mein Sohn hatte das auch vor ca. 3 Wochen war beim KiArzt denn er hatte auch hohes Fieber dabei.
Mein Sohn hatte nicht nur einen beginnenden Magen-Darm-Infekt sondern auch nee Virus Infektion.

Also sollte dein Sohn weiter sich übergeben, Durchfall haben oder Fieber würde ich zur Vertretung gehen denn die kleinen verlieren ganz schnell flüssigkeit schneller als man nach füllen kann so sagt mein KiArzt das.



LG Kerstin

Beitrag von sanni2411 16.05.10 - 22:26 Uhr

Danke für deine schnelle Antwort. Hm, ich warte mal morgen ab und gehe dann evtl. zum Arzt. Aber wie gesagt, wegen Flüssigkeitsverlust mache ich mir eigentlich keine Sorgen, denn er trinkt gut, ist nicht schlapp und zeigt auch sonst keine Dehydrierungs-Anzeichen...
Aber sicher ist sicher. Danke nochmal :-D

Beitrag von sweetwpt 16.05.10 - 22:42 Uhr

Hi,

flüssigkeits verlust siehst du am ehesten an den Augen und den schleimhäuten im Mund, will und wollte dir keine Angst machen.
Aber ich denke das es immer wichtig ist auch von anderen Mamis mal die meinung oder erfahrungen zu bekommen.

Drücke dir die daumen das alles gut geht und deinem kleinen gute Besserung.



LG Kerstin