Stimulation ohne Medis für IVF!?!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von verabella 16.05.10 - 22:01 Uhr

Nabend Mädels,

habe morgen meine PU für meine zweite IVF.
Haben diesmal 9 Spritzen a 225i.E.Gonal f gehabt.

Da ich eigentlich kein Problem mit den Folikeln habe, sondern zwei kaputte Eileiter, habe ich mich gefragt wozu eigentlich diese Stimuation mit Gonal f sein muss???

Am 1. Zyklustag hat der Arzt schon 5 Folikel sehen können.
Freitag waren es über 15!!!!!!!! (Bei der ersten IVF auch)

Reicht es denn nicht wenn man die Folikel einfach ungestört wachsen lässt, beim US und den Blutwerten kann der Arzt doch sehen wann man die Medis zum unterdrücken des ES und zum Auslösen spritzen muss.

Ich meine hier schon mal gelesen zu haben das jmd. bei ner IVF keine Medis zur Stimulation gespritzt hat.

Dazu sollte ich sagen das für uns aus ethischen Gründen keine Kryo in frage kommt, daher muss ich nicht Massen von Folis produzieren und wir wollen nur einen zurück.

Ich finde die hunderte von Euros für das Gonal echt überflüssig wenn es auch ohne geht. Sollte es diesmal wieder nicht klappen, dann werde ich den Arzt vorher darauf auch noch mal ansprechen. Aber vielleicht hat eine von euch damit schon Erfahrungen???

Danke im Voraus schon mal für eure Antworten!
Gruß, Vera

Beitrag von evchen79 16.05.10 - 22:13 Uhr

Hallo Vera,

ich hab schonmal von einer sogenannten Mini-IVF gelesen, da wird eben nur ganz sanft oder gar nicht stimuliert und mit ein oder zwei EZ gearbeitet.
Wird glaub ich in Richtung Skandinavien öfter gemacht.
Ich bin froh wenn ich Kryos habe, deshalb bin ich auch um eine größere Menge Follikel ganz froh.
Aber vielleicht wäre das eine Option für euch.

Liebe Grüße
Evchen

Beitrag von zwima 16.05.10 - 22:14 Uhr

Hi Vera,

das Gonal ist wirklich sehr teuer!!!

Ich würde auf jeden Fall deinen Arzt darauf ansprechen, ob es wirklich notwendig ist! Ausserdem hat jedes Medikament seine Nebenwirkungen!


Ich wünsche Euch viel Glück für die zweite IVF!

LG

Beitrag von redsea 16.05.10 - 22:18 Uhr

Hallo,

eine IVF geht auch ohne Medis... die erste IVF im Jahr 1978 (?) war ohne Stimmulation.

Die Chancen sind halt dann nicht so hoch.... wenn auf natürlichen Wege nur ein oder zwei Follis heranwachsen ist das Risiko hoch, dass sich darin keine Eizelle befindet oder sich später nicht befruchten lässt. Deshalb wird stimmuliert, damit man mehr Follis zur Auswahl hat, wenn man sich schon das ganze Programm (PU, Befruchtung, TF, etc.) gibt.

LG

Beitrag von verabella 16.05.10 - 22:26 Uhr

Hi redsea,

ja, irgendeinen Sinn solte das ganze stimulieren schon haben.
Und da man leider noch nicht in die Folikel schauen kann um zu sehen ob sie eine Eizelle beinhalten, ist es wohl besser gleich mehr zu produzieren....

Ich finde es halt nur so verschwenderisch, dann den Rest zu entsorgen, denn spenden darf ich sie ja nicht!:-(

Mal sehen wie die 2. IVF läuft, dann reden wir mal mit dem Arzt über alternativen...... wenn es die gibt.

Schönen Abend noch!
Gruß, Vera

Beitrag von 444444444444444 16.05.10 - 22:53 Uhr

Hallo
Mit der Situation beschäftige ich mich gerade.. und spenden darf man sie ja wirklich nicht.. Es gibt aber einen anderen Weg aber diesen zu gehen wird sehr schlimm sein ausser man schafft es zu sagen.. Ich gebe den restlichen Eizellen eine Chance auf Leben und ermögliche ein Kinderloses Ehepaar ein Leben mit "Baby" wo ich weiss das es geliebt wird wie ihr eigenes

Eizellen einsetzen lassen und die Kinder später zur Adoption geben evtl sogar gezielt mit einem Kinderlosen Ehepaar was man kennt über das Jugendamt alles in die Wege leiten..

Keine Ahnung ob so was möglich ist.. Aber ich möchte hier jetzt bitte auch keine Diskussion anfangen..

Beitrag von verabella 16.05.10 - 23:06 Uhr

Hallo,

ja, das hatte ich mir auch überlegt - im Bezug auf die "Verschwendung" der Eizellen....

Würden wir so etwas in Erwägung ziehen, dann könnten wir uns auch mehr als ein Ei einsetzen lassen und müssten keine Angst vor Zwillingen haben - da wir dann "einen" eh abgeben könnten.

Na ja, aber dann überlegst Du natürlich schon: kann ich dann letztendlich das Kind zur Adoption freigeben und was wichtiger ist: schaffe ich gesundheitlich eine Zwilingsschwangerschaft..........

Nun ja, jetzt schauen wir erst mal was diese IVF bringt und dann fragen wir erst mal wegen der Mögickeit der IVF ohne ovarielle Stimulation....

vielleicht klappt es ja diesmal, dann ist das Thema eh gegessen ;-)

Gruß

Beitrag von makaluu 17.05.10 - 07:35 Uhr

#kratz ich wundere mich gerade dass du aus ethischen gründen keine kryo willst ( und glaub mir die frage hab ich mir auch gestellt) aber dann sagst du würdest ein zwillingsbaby abgeben bzw die ez spenden
aber ich kenn ja jetzt deine genauen ethischen beweggründe nicht

ich hab meinen weg gefunden falls meine kinder mal fragen

ich kann dir nur aus erfahrung sagen zwillingen egal wie gezeugt, sind in ihrer beziehung was besonders sie zu trennen ist meist mit vielen schwierigkeiten für die kinder in ihrem spsäteren leben verbunden

ich wünsch dir alles gute dass sich die eine ez die du brauchst bei dir einnistet

marion

Beitrag von luana-7 17.05.10 - 19:31 Uhr

Hallo Vera,

also ich bin auch am Überlegen, ob ich die nächste IVF oder ICSI je nach dem wie die #schwimmer von meinem Mann sind ohne Medis zu machen. Da ich egal wie wir stimmulieren und was ich eh meist nur 2 - 3 EZ habe. Meine Eierstöcke geben trotz nicht allzu schlechten AMH Wert einfach nicht mehr her und es war bei allen drei IVF´s immer der Gedanke mit Abbruch da. Evtl werden wir noch einen Versuch mit Medis machen und wenn es dann noch einen Versuch geben wird, dann ganz bestimmt ohne Medis. Ich hatte das eine mal echt so mega viel gespritzt und wir hatten dann nur eine EZ, dass ich das dann auch ohne Medis hätte haben können.

Dir ganz viel Glück für den nächsten Versuch hattest ja heute PU alles liebe
#klee#liebdrueck