Wieso eigentlich Temperatur messen?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von kacsili 17.05.10 - 08:49 Uhr

Guten Morgen,

ist vielleicht ne doofe Frage, aber warum genau meßt ihr alle die Temperatur?
Um den Eisprung festzustellen, kann man ja Ovus machen, und obs geklappt hat, dafür macht man dann nen SS-Test, wenn die Tage ausbleiben. Ist das nicht viel zu umständlich ständig die Tempi zu messen? Oder hat das noch nen anderen Grund, den ich jetzt nicht kapier?
Vielleicht könnt ihr mich ma aufklären, was es damit noch auf sich hat....

LG, kacsili

Beitrag von lilie80 17.05.10 - 08:54 Uhr

also, ICH hatte keinen regelmäßigen Zyklus. von 35-78ZT war alles dabei. auf Ovus konnte ich mich nicht verlassen, die haben ständig pos. angezeigt, obwohl da kein ES war und als ich nen ES hatte waren se neg #kratz (abgesehen davon wäre ich bei 78ZT ja arm geworden #schock) und ich hätte einen SST nach dem anderen verballert, obwohl eventuell noch nichtmal n ES war...

also, ich denke, ohne ZB wäre ich völlig bekloppt geworden und hätte jetzt noch immer kein Baby...

LG

Beitrag von kacsili 17.05.10 - 08:58 Uhr

Ok, das leuchtet mir ein.
Danke für die Aufklärung :-)

Beitrag von dia111 17.05.10 - 08:54 Uhr

Hallole,

ich mach eigentlich keine Ovus,habe nur diesmal einen gemacht,weil es mit dem Tempianstieg nicht genau wußte ob ES oder nicht.

Sonst messe ich Tempi,da ich immer so unregelmäßige Zyklen habe,und die Ovus dann ins Geld gehen.

Dann weiß ich wann ich nen ES hatte und weiß dann wann ich in etwa mit der Mens rechnen könnte,deswegen mess ich Tempi.

LG
Diana

Beitrag von dark-witch 17.05.10 - 08:55 Uhr

alsooooo das ist die basal temperatur. das heißt du misst vor dem ersten aufstehen deine temp und wenn du das schön fleißig jeden morgen machst und es in ein kurven blatt einträgst, dann hast du den eisprung genau vor den augen und kannst auch wenn du glück hast unterschiede sehen wenn du dann schwanger wirst...lg#liebdrueck

Beitrag von dark-witch 17.05.10 - 08:56 Uhr

oh hab was vergessen vllt kann man sich dann auch den ein oder anderen sst sparen...und ovus sind nicht immer gleich ovus grins. sogar der cbm zeigt oftmals kein ES an wo man dann aber doch ss wurde

Beitrag von kacsili 17.05.10 - 08:59 Uhr

Ah ok, dann hoffe ich mal, dass mein Ovu den ES richtig angezeigt hat #zitter

Beitrag von kacsili 17.05.10 - 08:57 Uhr

Ja, das war mir schon klar. Nur den Hintergrund hatte ich nciht ganz kapiert.
Danke trotzdem

Beitrag von viki30 17.05.10 - 08:55 Uhr


Diese Methode hat viele Vorteile: Neben dem Herausfinden der fruchtbaren Tage dient sie auch dazu, den eigenen Körper kennen zu lernen und bewusst wahr zu nehmen.
Eventuelle Zyklusunregelmäßigkeiten können schneller erkannt werden und die Zyklusaufzeichnungen unterstützen den Frauenarzt bei seiner Diagnose.

Das geschieht nicht nur zuverlässig, sondern ist auch noch billig. Und wenn die Familienplanung abgeschlossen ist, kann die Temperaturmethode immer noch als einigermaßen verlässliches Verhütungsinstrument genutzt werden. ;-)


Beitrag von kyrou34 17.05.10 - 08:55 Uhr

Moin!

Klar,es geht ach ohne Tempimessen, ABER das hibbeln is so schöööön.lol.
Erst guckt man wann der ES kommt,dann schaut man ob mn nen Tempianstieg hat und dann ob es Anzeichen gibt das es geklappt haben könnte...

Jeder soll machen wie er mag...ob mit oder ohne..am Ende wollen wir doch alle das selbe: SS werden/sein ;-)

Beitrag von ddchen 17.05.10 - 08:59 Uhr

Also ich habe auch noch nie Tempi gemessen, auch ovutests habe ich nur einen Monat genutzt um zu gucken ob ich überhaupt einen es habe da mein Zyklus so kurz war.

Ich wurde auch ohne das alles meistens im 1-3 Zyklus Schwanger, ausser der letzte dauerte länger aber das lag an ner Gelbkörperschwäche.

LG

Beitrag von kacsili 17.05.10 - 09:03 Uhr

Danke nochmal allen für die Infos.
Ich hoffe, dass es diesmal auch schnell und unkompliziert ohne das alles klappt.
Wobei - interessieren würd mich das ganze schonmal. Aber ich bin dazu glaub ich dann doch zu ungeduldig bzw. es wär mir wahrscheinlich doch zu aufwändig mit der Zeit.

Ich drück euch allen mit oder ohne Tempi messen trotzdem die Daumen!

Beitrag von fraus 17.05.10 - 09:26 Uhr

Ich messe Temp um meinen Körper genauer zu beobachten... um nach einer SS auch mit der NFP-Methode zu verhüten (klappt besser, wenn man seinen Körper schon kennt!)... Ovus sind leider kein Garant für einen ES... außerdem: auf Dauer ziemlich teuer. Ein Thermometer kostet da gerade mal einen Bruchteil davon...

Ich habe auch eher unregelmäßige Zyklen... Mein ES findet zwischen dem 23 ZT und 38 ZT statt... da würde ich tatsächlich arm bei werden, wenn ich Ovus machen würde...