Was könnte man einen 4jährigen zum geburtstag schenken?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von mandai09 17.05.10 - 08:54 Uhr

hallöchen... mein neffe hat dieses wochenende geburtstag und wird 4. hab überlegt ihn einen lerncomputer zu schenken, aber irgendwie finde ich die dinger zu weit für 4 jährige... weil sätze bilden und sowas kann er doch noch garnicht...

vielleicht habt ihr eine idee, vielleicht irgendwas wo er was lernen kann (sprache.ausdruck und so)...

liebe grüße mandai

Beitrag von sparrow1967 17.05.10 - 09:06 Uhr

Sätze bilden kann er nicht?

hm.

Die Dinger heißen ja LERNcomputer ;-)- und nicht Er-kann-es-schon-Computer.

Laß dich im Fachgeschäft beraten.

sparrow

Beitrag von anjapasson 17.05.10 - 09:20 Uhr

mein sohn hat mit 4 puzzle, bücher, matchbox-autos etc bekommen.. diese lernpcs finde ich nicht schön für kinder.. bei puzzle und co strengen die kleinen frösche wenigstens mal ihr köpplein an :D
gibt auch tolle wimmelbücher, mein sohn liebt die.
oder spiele wie memory, würfelspiele.. kinder kommen eh viel zu oft mit massenmedien in berührung, ob tv, pc oder sonstiges..
auch schön wäre doch ein knetset.. mein sohn hat zu seinem 4ten geburtstag von playdoo das krakenset bekommen und er konnte fische und sowas mit kneten basteln..
gibt so viele schöne sachen für die kleinen..

Beitrag von miau2 17.05.10 - 09:22 Uhr

Hi,

"wo er was lernen kann (sprache.ausdruck und so)..."

Wie wäre es als "Sprachförderung" mit

- einem guten Vorlesebuch
- einem Wimmelbuch o.ä.
- einem Buch, das ihn halt anregt, selbst Geschichten z.B. zu den Bildern im Buch zu erzählen?

Für Training der Feinmotorik (und natürlich vor allem Spaß): kleine Legosteine, Baufix o.ä., oder z.B. eine Kugelbahn aus Bauklötzen (wobei mir auch gesagt wurd, dass das für durchschnittliche 4jährige noch so schwierig wäre, dass es evtl. schnell frustrierend wird).

Für kleine Entdecker: ein Set mit Becherlupe, kleinem Eimer, kleiner Taschenlampe usw. für Ausflüge in den Wald oder auch einfach mal auf die Wiese

Lerncomputer finde ich eigentlich eine ziemlich überflüssige Erfindung, aber das ist natürlich eine ganz persönliche Meinung ;-).

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von miau2 17.05.10 - 09:25 Uhr

genau, vergessen:

Puzzle stehen ganz hoch im Kurs bei meinem Großen (wurde letzte Woche 4), erste Spiele (z.B. Memory - da schlägt er mich regelmäßig ;-)), und es gibt auch andere "Gesellschaftsspiele" für 4jährige, ggfs. vorher fragen, was er schon hat, viele spielen schon gerne Spiele in dem Alter.

Kneten findet mein Großer langweilig, basteln auch, aber das ist natürlich total individuell. Wenn das Kind gerne malt und/oder bastelt - dann gibts eine Riesenauswahl an Zubehör.

Wenn die Familie Platz (und das noch nicht) hat: eine Tafel mit Kreide auf der einen und Magnetseite auf der anderen Seite (gibst z.B. bei Ikea, wobei ich nicht weiß, ob das eine eine Magnetseite ist).

Beitrag von meraluna1975 17.05.10 - 09:36 Uhr

Lerncomputer sind der Entwicklung von kindern eher hinderlich, da sie die natürliche neugier der Kinder nicht wirklich befriedigen können.
Wenn Fragen auftauchen etc kann der Lerncompi nicht reagieren und bald steht das Ding irgendwo in der Ecke.

Wie schon alle anderen schrieben: nimm etwas, bei dem das Kind AKTIV etwas lernt. In dem Alter ist die Entwicklung der Motorik extrem wichtig, da sich dann die Plasitzität des Gehirns differenzierter Entwickeln kann. Soll heissen: Die Nervenverbindungen sind flexibler und fit für alles, was danach kommt (lesen, schreiben, rechnen). Und die bewusste selbstständige Art des Spielens fördert die Selbstbildungsprozesse, die am nachhaltigsten sind.

Ich würde vermutlich ein Gesellschaftsspiel schenken. Denn dann haben die kinder Spaß, verbringen zeit mit den Eltern und gelernt wird eine Menge. Denn Kinder lernen beim Spielen.
Empfehlen kann ich "Obstgarten". Da haben alle lange etwas davon. Der absolute Klassiker!

Alles Liebe
Mera

Beitrag von xxtanja18xx 17.05.10 - 09:58 Uhr

Hallo!!

Ich finde diese Lernpc auch nciht gut.

Unser Elias ist am 9.05 4Jahre geworden!

Er hat so sachen bekommen:

- Bob der Baumeister Puzzel
-BdB Figuren/fahrzeuge und Bücher
-BdB Anziehsachen
-Großen Traktor mit Anhänger
-Fußballtor
-S04 Trikot

Sowas finde ich viel Sinnvoller als Pc´s egal welcher art!

Gruß

Beitrag von heikeundleon 17.05.10 - 10:48 Uhr

Wie wäre es mit einem Piratenschiff? Darüber hat sich meiner damals riesig gefreut. Ich habe mal ein Bild in meine VK gestellt.

Gruß

Heike

Beitrag von loonis 17.05.10 - 12:02 Uhr




Würde eher ein schönes Gesellschaftsspiel schenken ....z.Bsp.
Viva Topo od. ähnl.
Bücher sind immer ein gutes Geschenk ,Puzzle...
LÜK!

LG Kerstin