frage zu bv...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kajana1 17.05.10 - 09:09 Uhr

hallo ihr lieben...
ich habe mal eine frage zum thema bv...
ich arbeite momentan als jahrespraktikantin in einer kita.
da es sich um ein vorbereitungsjahr zum studium handelt, ist das ganze unbezahlt...
nun mein problem...
ich bin seit 5 wochen krank geschrieben wegen immer wiederkehrender blasen und nieren probleme.
blut ist nach wie vor im urin troz verschiedener antibiotika.
bin nun in der 20.ssw und mach mir jetzt so meine gedanken:
ist es in diesem fall möglich, ein berufsverbot bzw. eine einschränkung zu bekommen?
meine ärztin hatte mir zu bedenken gegeben, dass es sich hier eventuell um psychosomatische sympthome handeln könnte, (da zwar immer wieder bakterien da sind und ich auch schmerzen habe, aber die nieren und die blase sehen nie entzündet oder verändert aus) und ich überlegen solle, ob der kiga mich zu sehr stresst...
eigentlich gehe ich sehr gerne in den kiga aber ich habe jetzt angst, diese ständigen entzündungen dadurch erst hervor zu rufen...da mein praktikum unbezahlt ist, bekomme ich kein bv, da ich nicht über den betriebsarzt laufe.
aber einfach aufhören will ich auch nicht.
was würdet ihr machen?
gibt es noch eine andere möglichkeit einen gang zurück zu schrauben, ohne einfach dort aufzuhören?
sorry für den laaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaangen text und das #bla
wäre trozdem sehr froh über ne antwort...weiss grad nicht weiter
liebe grüße#kuss

Beitrag von dassmarti 17.05.10 - 09:52 Uhr

Hallo!
Mal ganz im Ernst: Hör einfach auf Deinen Körper und beende Dein Praktikum in beidseitigem Einvernehmen mit einem kurzen Zeugnis von denen.
Ich habe das auch alles durch, damals als ich mit meinem Sohn schwanger war- bin selbst Erzieherin.
Du bekommst kein BV, weil Du Praktikantin bist.
Du kannst später erneut ein Praktikumsjahr beginnen- jetzt ist in schwangerem Zustand einfach nicht der richtige Zeitpunkt mehr dafür.
Das mit der Psyche ist auch so eine Sache- manchmal bemerkt man erst durch eine Schwangerschaft, daß der zukünftige Berufsweg doch ganz anders für einen laufen soll, man dann zufriedener ist.
Ich habe jetzt in meiner zweiten Schwangerschaft BV als Erzieherin, weil ich nicht gegen alle Kinderkrankheiten immun bin, war aber ein langer Kampf und mußte die Bluttests erst mal alle selbst zahlen, weil mein Arbeitgeber das nicht einsah.
Habe kein schlechtes Gewissen zu Hause zu bleiben, es geht um Dich und auch Dein Kleines bemerkt Deinen Stress schon im Bauch!
LG und viel Glück!
Marti