Hat jemannd das Buch..

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von sonnenschein807 17.05.10 - 09:09 Uhr

" Schlafen statt schreien " gelesen und angewendet ?

Meine Maus ist 10 mon. alt und schläft seit 4 mon. mit in meinem Bett ( was bis jetzt auch kein problem war denn mein Mann und ich fanden es ganz toll sie Nachts bei uns zu haben). Ich hab sie Wach in ihr Bett gelegt und sie ist ohne meckern eingeschlafen. Dann wurde sie zwischen 12 und 2 wach und ich habe sie zu mir geholt. Seit 3 wochen wird sie nach einer stunde wieder wach und will bei mir schlafen. Mein Mann kommt erst um 19 uhr von der arbeit ich bin froh wenn wir abends mal ne stunde zeit haben aber das ist momentan nicht möglich.
Habe mir jetzt das Buch besorgt !!
geht es jemanden ähnlich ? Haben die Tips etwas gebracht?
In dem Buch steht ja das man versuchen soll die Zwerge früher ins Bett zu bringen!
Hoffe ihr könnt mir helfen

Beitrag von honigbiene82 17.05.10 - 12:13 Uhr

Hallo.
Ich habe das Buch, weil ich nachts ständig raus musste. Habe brav einen Schlafplan erstellt, aber so richtig geholfen hat es nicht. - Zumindest nicht sofort. Ich war zu ungeduldig und wohl auch zu inkonsequent.
Im Nachhinein (habe das Buch seit Februar) kann ich Folgendes sagen (mein Kleiner ist übrigens jetzt 9 Monate alt):
- Tagschlaf klappt jetzt super: statt 2x40 Min schläft er jetzt 2x1,5-2,5 Std
- Einschlafen: statt 30 Minuten lang immer wieder hinrennen und irgendwie trösten lege ich ihn jetzt hin (allerdings mit Schnuller!) und er schläft alleine ein
- nachts gebe ich 1x die Flasche
Das alles gilt natürlich nur, wenn der Kleine fit ist (bei Schnupfen ist schlafen schwierig) und keine Zähne in Aussicht sind.
Was mir am meisten geholfen hat:
- einen Tagschlafplan erstellen, um zu gucken, wie sein Rhythmus ist. Ich habe ihn nämlich immer zu spät hingelegt, da war er schon übermüdet.
- abends immer zur gleichen Zeit (und früher!) mit dem Abendritual anfangen.
Ich hoffe, du kannst aus dem Buch deinen Nutzen ziehen. Sei geduldiger als ich! *g*
Ich drücke die Däumchen.
Lg, Biene

Beitrag von schokozwieback 17.05.10 - 20:07 Uhr


Ja, wir haben es!

Also ich war positiv überrascht.

1. weil es sehr schön geschrieben ist, leicht verständlich und gut zu lesen

2. weil es wirklich funktioniert hat.

Allerdings muss man konsequent sein und sich an die selbst aufgestellten "Regeln" halten.

Man macht ja erstmal verschiedene Protokolle. Das alleine hat uns gezeigt, wo unsere Fehler lagen. Wir hatten ehrlich und deutschlich schwarz auf weiß, was wir falsch machen.
Unter anderem zu lange warten, bis wir sie ins bett brachten, zu unruhige Phase vor dem schlafengehen.

Naja und es hatte sich eingeschlichen, das wir ihr dummerweise immer die Flasche als "Einschlafhilfe" in der Nacht gegeben haben. Sie hat dreimal genuckelt und hat dann weitergeschlafen. Am Ende manchmal über Stunden alle 15 Minuten.... Da kam der Punkt, wo wir uns das Buch gekauft haben.

Es hat genau drei Nächte gedauert, bis sie durchgeschlafen hat. Heißt bei uns: 19 Uhr ins Bett, eine Flasche gegen 4 oder 5 Uhr und weitergeschlafen bis 6.30 Uhr.

Sie fand es natürlich nicht toll, das sie plötzlich statt der Flasche nur einen Nuckel bekam, hat es aber bereits in der ersten Nacht akzeptiert.

Allerdings funktioniert das bei uns auch nur, wenn kein Zahn im Anmarsch ist oder sie krank ist (da reicht schon eine Erkältung).

ABER: Ich persönlich kann das Buch sehr empfehlen. Sehr praktisch, mit vielen Tipps.

UND VOR ALLEM: Man legt selbst fest, was am besten zu einem selbst und dem eigenen Kind passt. Es ist nichts aufgesetztes und vorgefertigtes, was vielleicht nicht zur eigenen Situation passt.
Ich denke, dass genau da der Erfolg des Buches liegt.

lg schoko

Beitrag von hafipower 17.05.10 - 20:08 Uhr

Hallo,

bisher kann ich dir noch keine Erfahrungen mitteilen. Hab mir das Buch auch erst jetzt gekauft und mein Kleiner ist seit gestern 11 Monate alt.

Bis er 7 Monate alt war, konnt ich ihn wach ins Bett legen, er drehte sich um und hat sofort geschlafen. Tagsüber hat er immer so 2x30min geschlafen.

Seit 4 Monaten geht es mit dem einschlafen stetig bergab. Er schläft nicht mehr ein, muss ihn grundsätzlich in mein Bett legen, dazuliegen und wenn er schläft kann ich ihn in sein Bett tragen. Er wacht mal 3x die Nacht oder mal stündlich auf um nach seinem Schnulli zu verlangen, obwohl der direkt neben ihm liegt.

Dafür schläft er jetzt hin und wieder nachmittags 1,5Std., aber so einen Mittagsschlaf, macht er grundsätzlich nur auf dem Sofa, sprich ich muss bei ihm bleiben, sowie ich ihn hier hochnehm, um ihn wie abends in sein Bett zu legen, ist er wieder wach und denkt nicht dran wieder einzuschlafen.

Werd jetzt mal sehen, ob mir das Buch hilft - und ich hoffe, dass ich mich in Geduld übe! Das ist aber nicht so meine Stärke.

LG
hafipower

Beitrag von stoepsel2008 17.05.10 - 20:59 Uhr

Hallo,

ja, hab es auch und es hat uns geholfen...

übrigens, hier gibts auch einen club!