Anderes Abendessen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von -nixe- 17.05.10 - 09:21 Uhr

Hallo zusammen!

Meine Tochter Johanna ist nun 9,5 Monate alt und hat bis jetzt Abends immer Grieß-Getreidebrei von Alnatura abends bekommen mit einem Stück Banane drin. Hat sie wunderbar vertragen!

Nun ist sie zur Zeit irgendwie absolut kein guter Trinker... Haben ihr schon so ziemlich alles angeboten was es gibt. Normal trinkt sie wasser oder Tee.

Der Kia meinte nun wenn sie so schlecht trinkt sollen wir es mal mit verdünntem saft oder tee mit Traubenzucker probieren. Vom Saft spuckt sie den ganzen tag rum und den tee mit traubenzucker trinkt sie (LOGISCH) sehr gerne weil es süß ist.


Meine Überlegung ist nun ob ich ihr abends Brot + Milch gebe das sie noch etwas mehr Flüssigkeit hat.

Meint ihr mit 9,5 Monaten verträgt sie Brot schon? Sie hat 4 Zähne und hats auch morgens schonmal probiert also essen kann sie es auf jeden fall!

Ab wann habt ihr abends mit brot angefangen???



Liebe grüße

-nixe-

Beitrag von -vivien- 17.05.10 - 09:29 Uhr

unser spatz ist 8,5 moante alt und bekommt seit über 2 wochen abends zwei scheiben brot und eine wiener.

er hat noch keine zähne. frag mich nicht wie aber er isst es ohne probleme:-)

seitdem trinkt er am abend viel mehr wasser. ich denke das brot macht ihn durstig.

er wollte abends keinen brei mehr essen und deshalb habe ich es mit brot probiert. klappt super.

Beitrag von rmwib 17.05.10 - 09:31 Uhr

Dein 8.5 Monate altes Kind isst abends 2 Scheiben Brot UND eine Wiener? #schock Wahnsinn, wie unterschiedlich die Kinder sind, sowas wird bei uns nie zu einer Mahlzeit geschafft #schwitz

Beitrag von -vivien- 17.05.10 - 09:35 Uhr

er isst bzw trinkt schon immer sehr gut
seitdem er 7 wochen alt ist trinkt er 280ml pro mahlzeit (damals mumi +1er milch)
zum mittag (ich koche selber) schafft er 400gr brei manchmal sogar noch bisschen mehr. aber er bewegt sich sehr viel und hat einen guten stoffwechsel:-)

Beitrag von escada87 17.05.10 - 16:55 Uhr

von der Menge bin ich jetzt gar nicht soo erstaunt aber von den lebensmitteln selbst etwas, ein Würstchen bekommt mein Sohn maximal einmal in der Woche, eher aber alle 2 Wochen


Niko war auch von Anfang an ein guter (VIEL)Esser

Beitrag von kikiy 17.05.10 - 09:33 Uhr

Er isst jeden Abend ein Würstchen#schock? Daher kann der Durst ja auch kommen!

Beitrag von -vivien- 17.05.10 - 09:37 Uhr

das ist eine kinderwurst aus geflügel, ohne gewürze.
außerdem bekommt er die erst nach dem brot. er trinkt zum brot schon viel.

außerdem was heisst viel? 100- 120ml wasser am abend ist doch völlig ok

Beitrag von micnic0705 17.05.10 - 09:41 Uhr

Eine Wurst ganz ohne Gewürze? Und als Kinderwurst deklariert? Dann gib ihm liebe ein Wiener-Würstchen vom Metzger. Da ist wahrscheinlich weniger Mist drin.

Beitrag von -vivien- 17.05.10 - 09:46 Uhr

das mache ich bereits:-)
wir haben einen sehr guten metzger hier im dorf.
glaube mir ich achte sehr auf die ernährung unseres kleinen.

Beitrag von micnic0705 17.05.10 - 11:32 Uhr

Wenn Dir gesunde Ernährung wichtig ist, dann suche wenigstens für drei Abende in der Woche eine Alternative zur Wurst. Wurst ist in solchen Massen für einen Säugling nicht wirklich optimal.