ich will, dass es los geht :-(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von pili79 17.05.10 - 09:45 Uhr

hallo zusammen!

bin heute bei 37+5 mit meinen zwillingen - eine echt stramme leistung wie ich finde!!!

aber: ich kann nicht mehr!
ich kann mich nicht mehr bewegen, nicht mehr schlafen, mir tut einfach alles weh...
beide sind fit, gross, schwer und gesund...also, es dürfte!

habt ihr noch einen tip, wie ich das ganze beschleunigen kann?

ich weiss von: sex (ist da eigentlich sein sperma das "wichtigste", oder mein orgasmus?!?!) , rotwein, heisse wanne (aber am besten im beisein von jemandem, wegen keislauf, oder?!?!)...

danke!

Beitrag von bobb 17.05.10 - 09:51 Uhr

Normal würde ich sagen,hab Geduld,jeder Tag mehr im Bauch ist das Beste fürs Baby.Aber bei Zwillingen kann ich es doch verstehen und Du bist wirklich schön weit gekommen.
Aber...Sex und der Rest helfen nur,wenn die Babies bereit sind,ansonsten hilft da nichts.Ausprobieren schadet ja nichts.Frag den gyn doch mal nach nem Wehencocktail,bringt aber auch nur was,wenn sie bereit sind.

Kopf hoch,Du schaffst das schon!!!

Beitrag von sandra---zwillinge 17.05.10 - 09:53 Uhr

Hallo!

Ja is wirklich toll dass du so lange mit den Zwillingen aushaltest.

Bekommst du die Babys auf normalen Weg?

Ich hab so ziemlich die selben Sachen gehört die eine Geburt einleiten sollen, am besten is der Sex und ein heisses bad nehmen.
Alkohol!?! hmm ich weiß nicht, eine Bekannte hat sich selber mal so einen "cocktail" gemixt den sie im internet gefunden hat mit hochprozentigem alkohol der angeblich wehen auslösen soll. ICh selber halte aber nicht wirklich was davon.

UNd wenn du mit den Ärzten redest und dich weigerst nochmal heimzugehen bis sie dir die wehen einleiten?

Hab da selber noch keine Erfahrungen, bei mir dauerts noch ein bisschen bis meine zwei kommen, aber es is vom krankenhaus schon ein Kaiserschnitt geplant (also nehm ich an bzw hoffe mitreden zu können wann ich nimma mehr kann! :-) )

lg

Beitrag von bobb 17.05.10 - 10:02 Uhr

"UNd wenn du mit den Ärzten redest und dich weigerst nochmal heimzugehen bis sie dir die wehen einleiten? "

So einfach ist das zum Glück meistens nicht.Wieviele Mütter würden dann ab der 36.SSW oder gar schon früher hin und "streiken". Im Normalfall ist es so,daß abgewartet wird,wenn es Mutter und Kind(er) gut geht.

Beitrag von sandra---zwillinge 17.05.10 - 10:24 Uhr

wie es sein wird weiß ich jetzt noch nicht, aber ich denke schon wenn ich nicht mehr kann dass sie sicher meinen wunsch berücksichtigen werden.

Beitrag von pili79 17.05.10 - 10:03 Uhr

hallo!

da der erste in bel liegt, wird es, wenn nicht noch ein kleines wunder geschieht, ein ks :-(
ich soll aber kommen, wenn es von alleine losgeht.
ich habe das glück, dass die uniklinik in meiner stadt sehr auf natürliche geburten aus ist und so meine angst vor einem geplanten ks akzeptieren. der vorschlag, dass ich dann so kommen soll, ka vom prof höchstpersönlich!
und er würde mit mir sogar, wenn die umstände ok sind, auch eine spontangeburt aus bel machen. das traue ich mir aber nicht zu, glaube ich #schwitz es ist ja die erste geburt!

ich kann,wenn ich will aber jederzeit kommen und sagen: ich kann nichtmehr! dann werden sie aber wohl direkt ein ks machen und nicht erst einleiten (wäre ja auch irgendwie quatsch).

du wirst also sicherlich deinen termin bestimmen können!
aber warum möchtest du es nicht spontan versuchen, solange der erste zwilling in sl liegt?
versteh mich nicht falsch, ich verurteile das nicht, ich bin nur neugierig#schein

lg!

Beitrag von sandra---zwillinge 17.05.10 - 10:30 Uhr

Naja es ist so bei mir...

Das krankenhaus is für einen Kaiserschnitt weil sie sagen, es kommt öfters zu komplikationen und da is es meistens für alle das besten gleich einen Kaiserschnitt zu machen.
Mein FA haltet nicht so viel davon und würde vorschlagen es trotzdem auf normalen weg mal zu versuchen.

Ich selber bin jedoch eher für einen Kaiserschnitt weil ich mir sehr lange kinder gewünscht habe und sehr viel durch machen musste bis es endlich soweit jetzt gekommen ist dass ich schwanger bin und ich will einfach dass was für die Babys am besten ist. Ich will kein Risiko eingehen dass vielleicht eines mit der zange oder so geholt werden muss.
Ich habe keine angst vor den schmerzen oder so... aber ich hab angst dass mit dem babys was sein kann.

lg sandra
26.ssw

Beitrag von bobb 17.05.10 - 12:51 Uhr

Ne Zangengeburt ist aber weniger Streß als ne Sectio mit Narkose.Meine Tochter kam auch mit Saugglocke.
versteh mich nicht falsch,ich versteh Deine Bedenken.Aber jeder Kaiserschnitt ist mit Risiken verbunden.Bei Zwillingen ist es noch anders,weil da die Risiken bei ner spontanen Geburt auch höher sind als bei einem(gehen wir davon aus,daß alles okay ist).

Beitrag von jajam 17.05.10 - 09:54 Uhr

Huhu,
also mir fällt noch ein Zimt, Ananas, Erkältungsbad, viel laufen wenns noch möglich ist.

Aber lass dir gesagt sein es quält dich nur. ich hab beim ersten alles versucht, bin zwei Wochen oder so jeden Tag meine dreikg stramm gelaufen und das hat auch alles Wehen gemacht und gezogen aber das Kind kam trotzdem nicht. Irgendwann hatte ich ohne irgendwas zu tun nachts nen Blasensprung.

Diesemal werde ich nichts dergleichen tun und auch nicht so stark in mich hineinhorchen. Wenns los geht dann werde ich es wissen und alles andere, also alle "Anzeichen" ist völlig egal.
Versuch dich abzuenken deinen Tag so gut es geht auszufüllen und nicht nur warten.

Liebe Grüße und viel Glück, dass du es bald geschafft hast.

jajam mit Linus im Bauch(36+6)