Kein Nasenspray?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von linola. 17.05.10 - 09:57 Uhr

Ich habe gerade gelesen in der SS soll man kein Nasenspray benutzen#schock

Seid 2 Wochen hab ich ganz Zähen Rotz in der Nase und ohne Nasenspray geht da nichts, hab jetzt auch Täglich so 10 mal gesprüht.
Stimmt das?

LG

Beitrag von kitty71 17.05.10 - 09:58 Uhr

Ja, das stimmt. Du darfst höchstens mit einer Salzlösung spülen.
LG und gute Besserung!
Kitty

Beitrag von linola. 17.05.10 - 09:59 Uhr

Na super! Warum darf man das nicht?

Na, da hat die kleine Wurst aber schon eine menge abbekommen#schock

LG

Beitrag von italyelfchen 17.05.10 - 10:08 Uhr

Keine Sorge, die Befürchtung ist (soweit ich weiß), dass die abschwellende Wirkung auch die Gebärmutterschleimhaut betrifft und die Durchblutung des Babys gestört wird. In dieser kleinen Menge und so lokal angewendet, ist der Einfluss aber verschwindend gering!

Siehe meine Antwort unten...

Liebe Grüße
Elfchen

Beitrag von anyca 17.05.10 - 09:59 Uhr

Salzwassernasenspray kannst Du nehmen. Ansonsten lies halt die Packungsbeilage.

Beitrag von jenn82 17.05.10 - 10:00 Uhr

Also mir hat mein Arzt gesagt, dass ich ruhig Kinder- Nasenspray benutzen kann. Ich habs sogar in der Früh- SS benutzt und unserem Würmchen gehts super.

LG Jenny + #baby Boy #verliebt 31. SSW

Beitrag von linola. 17.05.10 - 10:01 Uhr

Jepp, das für Kinder hab ich auch!

LG

Beitrag von italyelfchen 17.05.10 - 10:06 Uhr

Huhu,

auf die Dosis kommt es an! Wenn Du ab und zu Nasentropfen nimmst, am besten für Säuglinge oder Kinder, macht das weniger, als wenn Du Dich quälst, nicht schlafen kannst und Dein Zwerg so mitleidet!
Ich mache immer Nasenspülungen mit Kochsalz und bevor nichts mehr geht, Nasentropfen für Säuglinge!
Hier die Expertenmeinung:
http://www.embryotox.de/nasenspray.html

Liebe Grüße
Elfchen

Beitrag von zweiunddreissig-32 17.05.10 - 10:07 Uhr

Angeblich verengt der Wirkstoff in Nasensprays die Blutgefässe,auch in Plazenta, was zu Unterversorgung führen kann. Aber ich meine, die Dosierung ist so klein und es wirkt lokal. Ich denke nicht, dass der Stoff bis in die PLazenta schafft. Hab auch die letzten Wochen Nasenspray für Kleinkinder genommen, ohne könnte ich nicht mehr atmen. Und die Salzwasser hat NULL geholfen, ehrlich.
Das Kind hat keinerlei Schaden genommen.

LG

Beitrag von hardcorezicke 17.05.10 - 10:11 Uhr

meine freundin arbeitet in der aphotheke.. und ihr chef meint das man säuglingsnasenspray nehmen kann

LG diana KS ET-3

Beitrag von lataria 17.05.10 - 10:18 Uhr

Du darfst auch Nasic nehmen. Hat meine FÄ gemeint als ich ne fette Grippe hatte. Halt net in Massen sondern nur 2-3 mal am Tag.

Beitrag von summerday0810 17.05.10 - 10:23 Uhr

ICh habe in meiner ersten SS 2007 Nasenspray gebraucht, weil ich den sog. Schwangerenschnupfen hatte und dazu noch Heuschnupfen: Der Arzt damals meint, wenn ich kein Nasenspray nehmen würde, wäre es schlimmer, denn wenn Du keine Luft bekommst ist das auch schädlich für Dein Kind... Und er sagte auch, es ist sehr unwahrscheinlich, dass es bis zum Kind hingelangt...wirkt nur an der Nase...

In meiner jetzigen SS hab ich wieder das gleiche Problem und war dazu noch sehr strak erkältet und habe es wieder verordet bekommen, denn sonst konnte das Sekret aus den Nebenhölen gar nicht abfließen...

Mein erstes Kind ist kerngesund und mein zweites, bin nun 29 Woche ist auch prächtig entwickelt...

Mir haben Salzwassersprays absolut nicht geholfen....leider... aber ich spüle trotzdem mehrmals täglich mit Meerwasser, damit die Nasenschleimhaur nicht austrocknet und die Pollen etwas weggespült werden....

Also, mach Dir mal keinen Kopp..ich kenn viele die währen der kompletten SS Nasenspray genommen haben..und es ist alles gut verlaufen..

Garantie hast Du für nichts..... die Verantwortung liegt bei jedem selbst...


Beitrag von blanca-louis 17.05.10 - 10:28 Uhr

Das ist totaler Quatsch. Ich arbeite selber beim Arzt (wir haben 4 Ärzte bei uns), und jeder sagt das ist kein Problem. Nur literweise trinken sollte man es nicht.
Ich war jetzt selber krank, 6 Wochen lang, und habe überhaupt keine Luft mehr bekommen. Ich MUSSTE Nasentropfen nehmen. Habe Nasic für Kinder genommen, alle 3 Stunden, sonst hätte ich noch eine Nasennebenhöhlenentzündung bekommen.
Mir geht es jetzt endlich wieder besser, hatte auch mit meiner FA Rücksprache gehalten, sie hat nur gelacht und den Kopf geschüttelt. Ja, Du darfst Nasenspray nehmen !!!

Sandra

Beitrag von eifelkind 17.05.10 - 10:48 Uhr

Hallo!

Ich hatte in diesem Jahr 2 Nasennebehöhlenentzündungen. Wenn ich da nur mit Kochsalslösung hantiert hätte, wäre ich wahrscheinlich eingegangen.

Das ist jetzt meine 3. Schwangerschaft und ich habe immer mal wieder Nasenspray für Kinder von 2 - 6 Jahren genommen. War laut meiner Ärztin auch voll ok.

Die Menge solltest Du allerdings ein bisschen reduzieren. 10 Mal pro Tag seit 2 Wochen ist einfach viel zu viel. Egal ob Du schwanger bist oder nicht. Es kann nämlich ein Gewöhnungseffekt eintreten und dann hilft Dir das Zeugs irgendwann gar nicht mehr, sondern macht alles nur noch schlimmer. Beschränke Dich darauf, das Spray abends zu nutzen, damit Du schlafen kannst.

Liebe Grüsse
Astrid