Neues kätzchen.. Er versteckt sich nur?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von teeniemom18 17.05.10 - 10:15 Uhr

Guten morgen an alle :-)

Seit gestern haben wir nun ein neues Familienmitglied :-)
Katerchen Casper...
9/10 wochen ist er alt.

Zu Hause hatte ich ihn noch in der Box gelassen, ich wollte warten bis er von selbst rauskommt.. aber nix da..
Dann bin ich für 2 stunden außer Haus.
Wieder zu Hause angekommen musste ich ihn erstmal suchen.
Unter der couch ;-)

Und seitdem hockt er mehr oder weniger da..
Zitternd, ängstlich..
Ich hab ihn paar mal aus seinem Versteck rausgeholt.. und gekuschelt,
ihm sein fressen "gezeigt", dass Katzenklo und sein "platz" zum schlafen.

Er miauzt ganz arg, gerade gestern abend, als ich im bett lag.

Er ist ständig nur am Zittern.. Ist das normal?
Bisher hat er seine Milch und sein fressen nicht angerührt.
Und auch nirgendswo "hingemacht".

Wie lange braucht denn so ein Kätzchen zum eingewöhnen?
Was soll ich tun wenn er nichts frisst?

Achja, beim Tierarzt war der Vorbesitzer wohl nicht, also nicht mal entwurmt.. #augen#gruebel

Hmm, jemand tipps für mich?

Danke sehr #winke

Beitrag von windsbraut69 17.05.10 - 11:50 Uhr

Nein, das ist nicht normal.

Der Kleine ist aber auch noch zu jung, um abgegeben zu werden und Einzelhaltung eines so kleinen ängstlichen Kittens verschlimmert die Umstellungsschwierigkeiten zusätzlich.

Gruß,

W

Beitrag von night72 17.05.10 - 12:03 Uhr

Gib dem kleinen Zeit, er muss sich erst eingewöhnen du kannst aber versuchen ihn aus seinem Versteck zu locken mit einem Band was du hinter dir herziehst, aber nicht überfordern, wenn er mit dir spielt zeigt dem Katerchen das du es gut meinst und wird dann auch sicher bald vertrauen zu dir finden, anfangs ist es ganz normal das er sich versteckt meisst dauert so so 3- 4 tage, ich habe meinen auch die zeit gegeben, anfangs gleich wenn er in die neue umgebung kommst musst du ihn nehmen und ihm gleich zeigen wo sein klo ( reinsetzen) ist damit er wirklich nirgendwo hin macht, auch eine eigene ecke auf´m sofa oder katzenkratzbaum wäre nicht schlecht.
Damit er sein eigenes kleines reich hat.

Beitrag von windsbraut69 17.05.10 - 13:12 Uhr

Ich hab mit dem armen Wurm nichts zu tun und es ist bei vernünftig sozialisierten, ausreichend alten, Kitten nicht normal, dass sie sich tagelang ZITTERND verkriechen!

Beitrag von lillystrange 17.05.10 - 13:18 Uhr

Absolut , normalerweise siegt gerade bei Kitten nach ein paar Std. die Neugier!
Bei uns hat sich bis jetzt noch nie ein Kitten verkrochen!
Und ach ja ab zum TA! Entwurmen impfen bitte das volle Programm und dann holt euch noch nen Gefährten für das Kleine!

Beitrag von windsbraut69 17.05.10 - 14:09 Uhr

Eben.
24h hinterm Sofa ohne zu fressen, trinken und aufs Klo zu gehen, finde ich definitiv nicht normal für ein Kitten und zudem gesundheitlich bedenklich!

LG

Beitrag von teeniemom18 17.05.10 - 17:24 Uhr

Sollte ich mir schon sorgen machen?
Mittlerweile hockt er immer noch unter der Couch.
Hab die Toiletten in der einen ecke vom wohnzimmer und in der anderen ecke, das fressen und das trinken..
Er rührt nichts an.

Sobald ich ihn hochnehme zittert er nur wahnsinnig.
Was mich auch wundert, das er mich überhaupt nicht kratzen will oder faucht...

Wie soll ich weiter vorgehen?
Ich hatte eigentlich vor, dass es KEINE wohnungskatze wird..
soll ich trotzdem ein 2. kätzchen holen?
Und wie soll ich die so schnell "auftreiben"?
Bin irgendwie verzweifelt...

Beitrag von kimchayenne 17.05.10 - 17:54 Uhr

Hallo,
ja Du solltest Dir Sorgen machen,fahr zum TA und das bitte heute noch.Kleine Katzen trocknen schnell aus,deiner Beschreibung nach vermute ich bald das er noch jünger ist.Wo hast Du Ihn denn her?
LG KImchayenne

Beitrag von windsbraut69 18.05.10 - 10:26 Uhr

Och Mensch, der arme Kerl!
Wie sieht es denn jetzt aus, warst Du beim Tierarzt?

Futter/Wasser/Klo würde ich auf jeden Fall in direkte Reichweite stellen und ihn am besten in einen kleinen ruhigen Raum bringen, wo er möglichst wenig gestört wird, vielleicht auch ins Schlafzimmer.

Gab es keine Geschwisterchen mehr? Besser wäre natürlich ein vernünftig sozialisiertes Kitten als Gesellschaft...

LG

Beitrag von k_a_t_z_z 17.05.10 - 14:41 Uhr



Nein, das ist nicht normal.

Dass er zu jung von der Mutter weggenommen wurde weisst Du ja nun.



Der Kleine ist total verängstigt und gestresst - alles auf einmal: Mutter weg, Geschwister weg, Zuhause weg, fremde Leute.

Ich würde unbedingt, sofort ein zweites, normal entwöhntes Kitten dazunehmen!
Generell sollte man Katzen nie allein in der Wohnung halten.


Tierarztbesuch sollte natürlich selbstverständlich sein.


LG, katzz



Beitrag von ice1108 17.05.10 - 22:10 Uhr

Ich schließe mich den Antworten an...

Er ist viel zu klein und braucht dringend einen Artgenossen!


Bitte nimm es dir zu Herzen, Katzen in Einzelhaltung ist wirklich nicht schön und grenzt für mich an Quälerei!

Beitrag von kleinelady20 18.05.10 - 12:27 Uhr

man man, warum holen leute immer kätzchen unter mindestens 12 wochen ??? ich kann das nicht begreifen, die kleinen brauchen ihre mama noch, unverantwortlich ist sowas! die kleine wird mächtig angst haben! und wenn ich dann lese noch nichtmal entwurmt, geschweige denn geimpft, da schüttelts mich! diese menschen sollten keine katzenbabys in die welt setzten! meine babys werden voll geimpft, das heisst, schnupfen, seuche, glamydien und tollwut bevor sie das zu hause mit 12 - 13 wochen oder auch länger verlassen! dazu ein entwurmungspass mit 6 mal entwurmt sein was ganz wichtig ist da es gerade spülwurmer bei babys häufig gibt wenn man nichts tut

Beitrag von mizz-montez 19.05.10 - 22:44 Uhr

katzen werden FRÜHESTENS mit 12 wochen abgegeben gute züchter warten sogar manchmal bis zur 16. woche. also viel zu früh meine miezchen haben immer so 3 tage gebraucht bis sie das erste mal rauskamen. ich hatte aber auch mindestens 2 miezchen weil man katzen "es sei denn sie wünschen es so" nicht alleine gehalten werden sollten hol dir noch ein atzen welpen vielleicht gehts dann besser und achte bitte darauf dass er wenn vom züchter oder von privat mindestens 12. wochen alt ist. im interesse des tieres und sowieso sofort ab zum TA...

alles gute für euch...