Ist das normal?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von Normal? 17.05.10 - 10:20 Uhr

Hallo, am Wochenende waren mein Mann (27) und ich (23) auf einem 50. Geburtstag! Es waren 180 Gäste eingeladen. Unter anderem auch ein früherer Freund von meinem Mann, mit dem ich aber auch sehr gut befreundet war, bevor mein Mann und ich zusammen gekommen sind. Das ist jetzt so 6 Jahre her. Damals als ich sehr gut mit ihm (nenne ihn jetzt mal "C") befreundet war, hatte ich mich gerade von meinem damaligen Ex-Freund getrennt. Ich wusste schon immer, dass C mehr für mich empfand. Ich konnte mich aber damals nicht darauf einlassen, weil die trennung von meinem Ex noch zu frisch war. Naja und dann lernte ich meinen Mann kennen. Auf der Feier haben wir uns dann lange unterhalten und er hat natürlich nur davon erzählt, wie es vor 6 Jahren war. So, jetzt mache ich mir Gedanken, wie es gewesen wäre, wenn ich damals mit ihm zusammen gekommen wäre. Manchmal bereue ich es sogar, dass nie weiter was zwischen uns gelaufen ist außer Freundschaft! Aber das ist doch nicht normal oder? Ich bin doch verheiratet und wir haben ein so tolles Kind. Aber es war einfach so schön, dass mir mal jemand wieder ein Kompliment gemacht hat! Meint ihr es läuft was falsch in meiner Ehe oder meint ihr mein denken ist normal?

Danke

Beitrag von hhmm 17.05.10 - 11:02 Uhr

Hallo,
warum sollte es nicht normal sein, wenn Du Dir mal Gedanken darüber machst, "was wäre wenn"? Es ist doch menschlich, dass man mal sein Leben hinterfragt. Sehe ich überhaupt kein Problem drin.
Oder machst Du Dir Gedanken, weil Du irgendwas vermisst in Deiner Ehe?
Das kann Dir keiner sager, außer Dir selbst? Also fehlt was oder bist Du glücklich?

#blume