so enttäuscht von mann

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tunez 17.05.10 - 12:13 Uhr

Hi Ihr,
ich bin gerade etwas niedergeschlagen :-[ über die Reaktion meines Mannes #heul hab auch schon geweint....
War beim Gyn-Termin,bin 22.Woche und es gab ein beinahe eindeutiges Outing des kleinen Babys: ein Mädchen #herzlich
Ist somit unsere 2.Tochter #baby
...eben hat mein Mann angerufen, kurz von der Arbeit, er meinte fast erwartungsvoll und???
Ich dann "es ist ein Mädchen"
Er nur: neeee oder?? :-[
Bin echt sooo down, dann war er total ruhig, hatte gefragt ob er noch dran ist... #schmoll
Habe ihm an Kopf geknallt, dass er doch bitte froh sein soll dass alles OK ist, usw.!!
Er wieder nix gesagt...:-(
Er meinte dann, dass ich ihn erstmal in Ruhe lassen soll, dass das nix mit mir zu tun hat und er eben "traurig" ist weil er sich schon sehr einen Sohn gewünscht hat!
Das war mir selber klar, ich wusste das, ...aber man kann das doch nicht gross beeinflussen oder irre ich mich da!? :-[
Ich hätte mich über beides gefreut, er meinte nur "na freust dich jetzt wa.." und irgendwas mit "tussen familie" (sind dann ja 3 "Frauen, und er)
Ich finde das soooo gemein und total daneben!! Seine Reaktion!!
Klar hätte ich mich auch über einen Jungen gefreut aber das ist doch erstmal unwichtig! Hauptsache gesund,...mensch!! :-(
Sorry fürs viele #bla
Wie soll ich mich nun weiter verhalten...??
#gruebel
LG und Euch allen alles Gute weiterhin!!#klee

Beitrag von alisea. 17.05.10 - 12:16 Uhr

Ich wäre auch eingeschnappt. So eine Reaktion verletzt doch !!
Würde ihm das nachher ruhig in Ruhe nochmal sagen. Männer.....

Beitrag von ladyhexe 17.05.10 - 12:18 Uhr

ich würde ihn heute wenn er von der arbeit kommt erstmal ignorieren..

er soll sich mal darüber gedanken machen was er da von sich gelassen hat....

Beitrag von mela05 17.05.10 - 12:30 Uhr

Jep, würd ich auch machen,

meiner einer hat mich gestern auch "rollende Kugel" genannt #heul und jetzt gibt es auch erst mal eine Runde Ignorieren.

Deiner muss sich auch erst mal im Klaren werden was er da von sich gegeben hat, wenn alle es sich aussuchen könnten was man bekommt dan wäre doch das leben vollkommen uninteressant.

Lg
Mela

Beitrag von maria2012 17.05.10 - 12:19 Uhr

Oje, lass dich mal #liebdrueck

Nimms ihm nicht krumm, er braucht einfach ein bisschen Zeit. Er hat sich einfach wahnsinnig darauf fixiert und muss den Gedanken jetzt erst mal verarbeiten. Auch Müttern geht es oft so ... gegen ein Gefühl kann man in dem Moment, wo man es fühlt, nichts machen. Klar hätte er das mit der "Tussenfamilie" nicht unbedingt sagen müssen, aber wirst sehen, es dauert nicht lange dann freut er sich genau so wie du!! Ganz bestimmt!#verliebt

LG und alles Gute!

Beitrag von lataria 17.05.10 - 12:20 Uhr

Hey,

ich glaub ich würde ihn in der Luft zerreissen!! :-[:-[

Aber ich denk er war einfach nur überrascht und hat erst geredet und dann gedacht. Gib ihm etwas Zeit das zu realisieren. Ist bestimmt nicht leicht als Mann mit nem sonst reinen Frauenhaushalt (mein Dad hatte es auch alles andere als leicht mit uns :-p )
Der Mann bestimmt übrigens das Geschlecht. Würde ihm das auch mal unter die Nase reiben, das DU da nichts dran ändern kannst. Wenn ER bloß Mödels machen kann ;-)

Bei uns ist es eher anders rum. Ich wünsch mir einen Jungen und meinem Schatz ist es eigentlich egal. Da bin ich auch mal gespannt was es wird.

LG
lataria

Beitrag von nsd 17.05.10 - 12:21 Uhr

Sowas,

das muss doch nicht sein. Ihr könnt es doch einfach umtauschen.

Lass ihm mal etwas Zeit. Er hat sich so in einen Jungen verrannt. Heute Abend ist er bestimmt schon auf Mädchen eingestellt. Kopf hoch.

Beitrag von ilka24 17.05.10 - 12:21 Uhr

Ach komm, wenigstens ist er ehrlich.

Ich kann seine Reaktion nachvollziehen. Ich habe mir bei meiner 1. Schwangerschaft eine Tochter gewünscht und als ich erfuhr es wird ein Sohn war ich auch erstmal 3-4 Tage etwas down.

Einfach weil ich schon Bilder im Kopf hatte, wie ich mit Töchterchen und Mann durchs Leben spaziere.

Bei meiner 2. Schwangerschaft habe ich mir dann insgeheim einen weiteren Sohn gewünscht, einfach weil ich unseren so liebe und er ein tolles Kind ist und ich mich gar nicht mehr als Mädchenmama sah. Wir haben uns das Geschlecht nicht sagen lassen und wurden mit einer Tochter überrascht. Wieder war ich baff und musste mich erstmal 2 Tage daran gewöhnen.

Ich liebe meine Mäuse über alles, gäbe sie nie wieder her, aber man muss jeden Menschen auch seine Wünsche, Gedanken und Reaktionen zu stehen.

Sei nicht so empfindlich, du hast doch gewußt, dass er sich nen Stammhalter wünscht.

Wie du dich verhalten sollst? Auf jeden Fall aufhören zu schmollen und deinen eigenen Leitsatz berücksichtigen, hauptsache gesund.

LG

Ilka mit Nr. 3 an Bord (wieder ohne Geschlechtsangabe ;-) )

Beitrag von mss.fatty 17.05.10 - 12:22 Uhr

dein mann ist eben auch schwanger und reagiert über. lass ihn mal ein bisschen in ruhe und er wird sich bestimmt für seine unpassenden worte entschuldigen. er hat sich halt einen jungen gewünscht und konnte seine entäuschung nicht verbergen.
Ich denke du weist das er sich auch über ein mädchen freut.
Ich würd das jetzt nicht sofort so ernst nehmen.
lg

Beitrag von spm2010 17.05.10 - 12:26 Uhr

hey,

erst einmal Kopf hoch und lass dich mal #liebdrueck!

Ich kann gut verstehen das Du ernttäuscht und sauer bist. Mein Mann Sohn und wenn sie dann eine Tochter bekommen beschützen sie die Kleine um so mehr!!
Rede noch einmal mit ihm und sag ihm auch das es Dich sehr verletzt hat!
Ich würde ihn das auch spüren lassen und nicht sofort wieder einrenken. Die Männer müssen auch mal merken das sie nicht allles mit uns machen können.
Freu Dich das es Deiner Tochter gut geht!

LG
Sylvie + #ei 10+0

Beitrag von muire 17.05.10 - 12:26 Uhr

Telefon ist ungünstig - persönlich ist immer besser. Ich denke Du wirst ihn am Besten kennen und wissen, wie er es meint. Manchmal können sie sich nicht so ausdrücken. Ich kann verstehen, wenn man sich auf ein Geschlecht eingeschossen hat und dann evtl sich nicht so darüber freut, wenn es das andere wird. Aber das sollte wenn überhaupt nur die anfängliche Reaktion sein, dann sollte sich schnell Freude einstellen und immer dabei die Freude, dass es gesund und am Leben ist. So würde es mir gehen.

Mir kam der Gedanke, ob er sich vielleicht in seinem männlichen ego angekratzt fühlr, weil er "wieder" keinen Sohn zustande gebracht hat? Männer ticken da ja manchmal anders als wir Frauen. Nach dem Motto, wieder kein Stammhalter....

Ansonsten, da ich Deinen Mann nicht kenne, und seine Reaktionen so nehme wie Du sie beschreibst...das wär ne Sorte Mann, die ich nicht mein eigen nennen möchte. Gerade dieses nachpiesacken mit Tussenfamilie hätt er sich sparen können, bei aller Enttäuschung hin und her.

Wie Du Dich weiter verhalten sollst? Er hat drum gebeten dass Du ihn in Ruhe lässt weil er traurig ist (über ein gesundes Mädchen......hmpf....) und ich denke gehts ruhig an, wenn er heim kommt. Er ist traurig weil er keinen Stammhalter gezeugt hat und Du bist traurig über seine Reaktion. Ihr werdets schon klären können!

Aber ehrlich - auch wenns gemein klingt, wenn er das so meint, wie Du es geschreiben hast - bin ich froh dass er nicht mein Mann ist, finde ich charakterschwach. Kann mir aber vorstellen, dass seine Reaktion nru die erste Reaktion war und keine Standarteinstellung. (Hoffe ich für Dich)

Beitrag von nudelmaus27 17.05.10 - 12:27 Uhr

Hallo!

Ehrlich ich finde die Antworten, von wegen Mann ignorieren oder eingeschnappt sein total daneben!

Ich bin selbst in der 36. SSW und habe auch diverse Launen, mein Mann beschwert sich auch andauernd, wie ich denn drauf sei :-p. Ich denke du bist genau wie viele andere Schwangere sehr sensibel und Männer sind halt eben Männer und reagieren meistens nicht gerade zartfühlend #liebdrueck.

Ich glaube ehrlich gesagt, dass dein Mann sich auf einen Jungen versteift hat und nun wird es "wieder" ein Mädchen. Naja das muss Papa auch erstmal verarbeiten #schwitz. Sag ihm doch heute Abend einfach, dass du dich über die Reaktion bissel geärgert hast und frage ihn ob er sich trotzdem freut. Als mein Mann hörte, dass auch wir wieder ein Mädchen bekommen, meinte er nur: "oh nein ich ziehe aus" ;-).
Mal ehrlich ist ja auch eine Zumutung :-p 3 Weiber aber um es mal realistisch zu sehen, welcher Partner sorgt denn wohl dafür welches Geschlecht das Kind haben wird????? Du hast eindeutig einen Büchsenmacher abbekommen genau wie ich. Und vielleicht bauen ihn die Vorteile auf: 1) in der Pupertät mögen Mädchen lieber ihren Vater als ihre Mutter, 2) ihr könnt viele Sachen nochmal wieder verwenden; 3) Mädchen können lange Haare haben, spart Friseurterror usw.; naja das er irgendwann mal das Hochzeitskleid für seine Töchter bezahlen muss, solltest du vielleicht nicht gerade erwähnen ;-).

Und jetzt freu dich und geh rosa Klamotten kaufen,
Nudelmaus

Beitrag von goejan 17.05.10 - 12:27 Uhr

hallo liebes... mhm. ich versteh dich total...da wär ich auch sauer und total traurig. Aber jetzt mal so...: ich hab mir auch ein mädchen gewünscht und als der FA gesagt hat, dass es auch eins wird bin ich vor freude im achteck gesprungen. hätte er gesagt, es wird ein junge, wär meine freude zuerst sicher verhaltener gewesen... aber so hab ich im überglück jedem erzählt dass es ein mädle wird. von daher kann ich seine reaktion sogar etwas nachvollziehen...wenn er sich innerlich ganz arg einen jungen gewünscht hat und fest "von ausgeht" das es auch so klappt...und dann hört er, es wird ein mädchen - dann ist er einfach fest enttäuscht/traurig/sackig...was auch immer. Somit versteh ich beide reaktionen. gib ihm etwas zeit, sei nicht zu bockig und er wird sich im endeffekt genauso auf ein mädchen freuen!!!
wir frauen wünschen uns immer die "tolle reaktion"...und wenns anders kommt, sind wir sehr enttäuscht, aber versuch dich auch in ihn einzufühlen!
alles gute euch, jana

Beitrag von rijana 17.05.10 - 12:37 Uhr

Mein Freund hat ähnlich auf das Outing reagiert. Während ich total happy war, mich gefreut habe war er sehr enttäuscht und musste das erst mal verdauen. Mitlerweile freut er sich auch auf das "andere" Geschlecht, welches mein Wunsch-geschlecht war. Die Entäuschung ist halt da, wenn man sich was anderes gewünscht hat, aber es ist nunmal eine 50:50 Chance. Und das verstehen auch die Männer irgendwann. Letztendlich ist es doch am wichtigsten, das es den Babys gut geht, egal ob Mädchen oder Junge!

Beitrag von bibi22 17.05.10 - 12:32 Uhr

huhu!

Und wer ist daran schuld? ER :-P

find ich auch völlig daneben! Gesundheit ist das aller aller aller Wichtigste im Bezug auf ein Kind!!

lg bianca#blume

Beitrag von muire 17.05.10 - 12:42 Uhr

Aber wer weiß, typisch Mann geht einfach davon aus, dass es gesund ist. Er hats beschlossen, also ist es so. Er hat wahrscheinlich nicht mal dran gedacht (verdrängt) dass es nicht gesund sein könnte! So ist meiner zum Beispiel.

Beitrag von eifelkind 17.05.10 - 12:42 Uhr

Hallo!

Mach aus einer Mücke keinen Elefanten. Er hat halt auf einen Sohn gehofft... Männer reagieren da etwas einfacher als Frauen. Bewerte das nicht über - die Herren der Schöpfung sind halt so ;-).

Du kannst ihn ja darauf aufmerksam machen, dass das Geschlecht letzten Endes durch den Mann bestimmt wird. Und: Jungs machen Jungs und Männer machen Mädchen :-p .

Sei nicht eingeschnappt sondern nachsichtig, auch wenns schwer fällt.

Liebe Grüsse
Astrid

Beitrag von granne 17.05.10 - 12:44 Uhr

Hallo!
Also, ich hätte meinen Mann bei so einer Reaktion auch wohl zerreissen wollen. Grade wenn man so hormongeladen ist... #hicks

Aber mal so aus einer neutralen Position gesehen, kann man ihn vielleicht auch verstehen. Er hat sicherlich Angst, wie es für ihn wohl in seinem "Weiber-Haushalt" sein wird. #schwitz
Und wenn er sich so sehr Verstärkung gewünscht hat, kann ich seine Enttäuschung schon nachvollziehen.
Allerdings war seine Reaktion taktisch sehr unklug!!! ;-)

Aber gib ihm etwas Zeit. Er wird sich über seine 2. Tochter bald genau so freuen, wie über seine 1. Er ist halt ein echter Mann! (Jungs machen Jungs, Männer machen Mädchen...)

Mein Mann macht es ganz clever: Er ist fest davon überzeugt, dass es wieder ein Mädchen wird. Von Anfang an. Wahrscheinlich stellt er sich auf's "schlimmste" ein #rofl

Wünsche euch viel Spaß im Mädels-Haus!

Beitrag von huhn1 17.05.10 - 12:45 Uhr

Hallo Süße,

lass dich nicht ärgern. Mein Mann hat auch am WE zu mir gesagt - ich bin gerade mal in der 7. Woche - wenn es wieder ein Mädchen wird, zieht er aus. 3 Weiber, das packt er nicht. Er möchte einen Jungen. ich hab auch erst gedacht, spinnt er? Gesagt habe ich, dass er schließlich gezielt hat und wenn er ein Mädchen "geschossen" hat, dann braucht er sich nicht aufzuregen, ER hat es ja bestimmt.

Aber danach war ich ziemlich unten, ehrlich gesagt. Ich dachte, super, schon wieder. Bei unserer ersten Tochter war er super enttäuscht, als er erfuhr, dass es ein Mädchen wurde. Ab diesem Zeitpunkt (ich hab es ziemlich früh erfahren vom FA) war ihm ALLES egal. Sogar der Namen!! Alles hab ich gemacht, besorgt, den Namen ausgesucht. Und kaum war sie da, war er der glücklichste Papa der Welt - trotz Tochter.

Du kannst dir sicher vorstellen, wie ich mich also gefühlt habe, als er sowas vom Stapel ließ. Ich stelle mich darauf ein, wenn es wieder ein Mädel wird (was ich ja gerne hätte), dass ich wieder alles alleine machen muss. Aber mir ist das wichtigste, dass es gesund ist. Alles andere ist zweitrangig.

Also lass Dich nicht unterkriegen. #liebdrueck

LG und sorry fürs #bla

Beitrag von emily84 17.05.10 - 13:06 Uhr

Hallo !

Männer eben .... mach dir nichts draus die sind eben unsensibel freu dich das alles ok ist und rede dann nochmal mit ihm inruhe ohne streit und vorwürfe , das wichtigste ist nun mal das alles gut geht und nicht was es wird ....

Beitrag von loganmum 17.05.10 - 13:10 Uhr

#liebdrueck Hallo,
genau!! Hauptsache es ist gesund...#verliebt sei nicht traurig bekomme auch meinen 2 Sohnemann.
Obwohl ich ein Mädchen haben wollte... werd mich auch an den 3 Männerhaushalt gewöhnen.;-)
l.g

Beitrag von lj. 17.05.10 - 13:12 Uhr

Die Reaktion von Deinem Mann war zwar schon nicht so toll.
Ignorier ihn doch heute Abend erst mal, wenn er nach Hause kommt.
Vielleicht denkt er darüber nach, wie sehr er Dich damit verletzt hat.

Mein Mann hat auch so reagiert, als ich ihm sagte, das unser 3. Baby auch wieder ein Mädchen wird...
Seine Worte: Oje, nicht wirklich, oder?
Er freut sich aber trotzdem, obwohl er dann der einzige Mann in unserem "Zicken-Haushalt" ist (Wir haben noch 2 weibliche Katzen, die auch sehr zicken können...juhuii...)

Aber Männer sind wohl so... ein Stammhalter ist doch was.

lj.