schwanger und joggen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von pinocchiokroete 17.05.10 - 12:21 Uhr

hallöchen auch

nachdem mein mann und ich seit einiger zeit dabei sind, uns anhand von Intervalltraining langsam auf 5 km durchjoggen zu steigern, es mir aber gestern sehr unangenehm war, wollte ich fragen:

wer joggt hier denn noch?
und wie geht das bei euch?
und was für eine meinung haben die deutschen fä dazu?

#danke schonmal für eure antworten ;-)

Beitrag von lipstickjungle 17.05.10 - 12:27 Uhr

also ich gehe normalerweise jeden Tag 10 km laufen... ich habe meinen FA gefragt und er meinte es ist völlig ok... man soll sich halt nur nicht verausgaben und soviel laufen wie man normalerweise auch läuft - alles jut..

Beitrag von muffin357 17.05.10 - 12:45 Uhr

hi,

tja: da gibts zweigeteilte Meinungen:

die FA-Meinung: solange es einem gut geht, kann man GEWOHNTEN Sport weitermachen.

HEBIs allerdings raten von allen Beckenbodenbelastenden Sportarten ab, weil der Beckenboden extrem belastet wird und man damit eine spätere Inkontinenz riskiert.

tja: mir wär mein beckenboden da viiiiiiel wichtiger und ich würds deswegen lassen.... -- aber das liegt daran, dass ich BBgeschädigt bin noch von der letzten SS und zu wenig BBübungen gamcht hab und leider nie wieder Hust-Dicht wurde und es gerade in der aktuellen SS echt schon ein Drama ist.

lg
tanja

Beitrag von pinocchiokroete 17.05.10 - 12:49 Uhr

hj tanja

danke - hm, ich weiß jetzt auch nicht richtig...
bisher habe ich einfach gesagt: weitermachen, ist ja schließlich erst 8. ssw, tut ja sicherlich auch gut...
aber wie gesagt, gestern habe ich abgebrochen, gleich am anfang, weil es mir nicht gut dabei ging - und fragt frau sich eben, was wohl das richtige ist...

werde am do auch mit meiner ärzting darüber reden - 1. vorsorge beim hausarzt in dk ;-)

Beitrag von emily84 17.05.10 - 12:54 Uhr

Hallo !

Ich bin vor meiner SS sehr viel joggen gegangen und habe auch sonst viel Sport gemacht. Seitdem ich weiß das ich schwanger bin lasse ich das gehe spazieren und ab und an Fahrrad fahren , sowie etwas Gymnastik. Ich hatte vor 2 Jahren eine FG , habe damals auch meinen Sport weiter gemacht , ob es davon war weiß ich nicht , aber aufgrund dieses schlimmen Erlebnis bin ich nun sehr vorsichtig. Also ich würde davon abraten und auf walken umsteigen , meine FA meint zu Joggen definitiv NEIN aber das muß jeder selber wissen denke ich.
Alles Gute für dich !