Frage an Mamis mit Kigakindern

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von karen83 17.05.10 - 12:23 Uhr

Hallo ihr Lieben,
ich hab gerade bei uns im Kiga angerufen und für Donnerstag nen Termin zur Anmeldung bekommen. Die Erzieherin hat mir gleich gesagt dass ich frühstens einen Platz für Frühjahr 2012 bekomme, da wär der kleine dann ja 2 Jahre alt.
Nun weiss ich nicht wie die Altersbegrenzungen (nennt man das so? #klatsch) sind. Von wann bis wann gehen die verschiednen Plätze. Die bieten folgendes an:

Krippenplatz:
1. Kind: 267 Euro - 2. Kind: 200 Euro
7.00-17.00 Uhr

Regelplatz:
1 Kind: 81 Euro - 2. Kind: 62 Euro
8.00-12.00 Uhr und 15.00-17.00 Uhr

Flex. Platz:
1. Kind 95 Euro - 2. Kind 71 Euro
7.30-12.30 Uhr und 15.00-17.00 Uhr

Tagesplatz:
1 Kind 136 Euro - 2. Kind 102 Euro
7.00-17.00 Uhr

Hort:
1. Kind: 115 Euro - 2. Kind: 86 Euro
7.00-17.00 Uhr

Frühstück:
50 Cent täglich, wenn Kind anwesend

Mittagessen und Nachmittagsimbiss:
Krippe 1,50 Euro
Tagesstätte und Hort je 2 Euro
Regelkinder können an 5 Tagen im Monat Tagesstätte nutzen.



Kann ich denn den kleinen mit 2 Jahren in einen Tagesplatz geben, ich meine ich weiss ja nicht wie ich bis dahin Arbeite/Studiere. Wenn ich daheim bin würde ich ihn ja über Mittag abholen, aber ich weiss ja nich wies in 2 Jahren aussieht.
Vielleicht kennt sich ja von euch da jemand bissl besser aus als ich.

Liebe Grüße
Karen +Taylor inside #verliebt 37.SSW

Beitrag von linagilmore80 17.05.10 - 12:27 Uhr

Hallo Karen,
Krippenplätze sind bis 3 Jahre, Regelplätze gibt es ab 3 Jahre und Hortplätze sind für die Grundschüler, die eine Tagesbetreuung brauchen.

LG,
Lina

Beitrag von karen83 17.05.10 - 12:30 Uhr

Also käme mein kleiner dann für 1 Jahr in den Krippenplatz und ab 3 dann Tagesplatz?
Danke für deine Antwort.

Beitrag von nudelmaus27 17.05.10 - 12:33 Uhr

So wird es werden!

Es gibt auch die Möglichkeit, dein Kind bis 3 Jahre in eine Kindergartengruppe einzugliedern (sind meist gemischte Gruppen im Alter von 2-5 Jahren), allerdings musst du trotzdem bis zum 3. Lebensjahr (also auch noch den Monat wo dein Kind 3 wird) Krippenplatzgebühr bezahlen.

Gruß, Nudelmaus

Beitrag von karen83 17.05.10 - 12:37 Uhr


Danke auch für deine Antwort. #blume

Na dann bin ich ja fast am überlegen ob ich ihn dann nicht das eine Jahr zur Oma bringe, die schon in Rente ist und gaaaanz viel Zeit hat ;-)
Ist ja schon viel Geld, was die für nen Krippenplatz wollen. Ich mein das wären ja über 100 euro die ich im Monat spare. Davon kann ich dem kleinen dann schöne sachen kaufen.
Was würdet ihr denn machen?

Beitrag von nudelmaus27 17.05.10 - 12:51 Uhr

Aus Erfahrung! Ich würde lieber den Krippenplatz bezahlen. Meine Tochter kam mit reichl. 2 1/2 in die Einrichtung und es war höchste Eisenbahn, man kann dem Kind in dem Alter einfach nicht mehr genug Abwechslung bieten und sie BRAUCHEN dann auch einfach andere Kinder und den geregelten Ablauf von einer Einrichtung um sich richtig wohlzufühlen.

Meine Meinung ;-)

Beitrag von pinocchiokroete 17.05.10 - 12:40 Uhr

ist schon der hammer - hier in dänemark kostet ein krippenplatz mehr als das dreifache....

Beitrag von karen83 17.05.10 - 12:42 Uhr

Das ist echt heftig, da geht man ja bald für nix anderes mehr Arbeiten. Vllt sollten wir uns noch 2. bzw 3. Jobs zulegen. #rofl

Beitrag von pinocchiokroete 17.05.10 - 12:44 Uhr

hast du wohl recht - abgesehen davon, dass meine arme tochter sonst keine spielgefährten hätte - denn ALLE kinder (ca. 98 prozent) sind in der krippe, viele schon ab 6 monaten, die meisten spätestens mit 8-10 monaten...

furchtbar, aber wahr - wir genießen den luxus, benutzen ihn nicht mal zur hälfte und freuen uns daran, dass unsere tochter mehr mama-pap-zeit hat als fast alle anderen dänischen kinder...

Beitrag von nudelmaus27 17.05.10 - 12:52 Uhr

Aber dafür verdient man auch mehr!

Beitrag von omitschka 17.05.10 - 17:02 Uhr

wau, das sind aber die Preise #schock

Ist das ein privater KiGa?

Meine zwei Mädels gehen in ein städtischer KiGa und die Krippe. Bis drei Jahre ist die Krippe kostenlos, nur das Essen 2,20 € pro anwesenden Tag muss man zahlen. Für die Große zahlen wir 85 € pro Monat inklusive das Mittagessen, ab drei Jahren werden wir 50% Ermäßigung für das zweite Kindergartenkind haben, also fallen nur 40 € für den ganzen Tag von 7 bis 17 Uhr.
Sonst könnten wir uns den KiGa gar nicht leisten und wir sind vom Staat unabhängig, wir bekommen keine Zuschüße oder sonstiges.

Beitrag von karen83 17.05.10 - 17:34 Uhr

Es ist ein katholischer Kiga, ich find die Preise auch echt hoch, möchte aber das mein kleiner hier in den Kiga geht wo er dann später auch in die Schule kommt. So kann und wird er gleich schon soziale Kontakte knüpfen.