Fazit 10 Tage Kinderurlaub mit dem KiGa!!!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von mabo02 17.05.10 - 12:31 Uhr

Hallo Zusammen,

vor einer Woche hatte ich hier gepostet, dass unser Sohn mit seinem Kindergarten in einen 10-Tägigen Kinderurlaub gefahren ist.

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=4&tid=2622280&pid=16636900

Gestern Abend sind die Kinder wieder angekommen und was soll ich sagen..
Unser Sohn hatte 10 schöne Tage zusammen mit seinen besten Freunden verbracht, hat viel erlebt und war total begeistert.

Er hat sich über die Briefe die wir geschrieben haben (sollten alle Eltern machen) gefreut und wir haben auch eine Karte von ihm erhalten.

Er war überhaupt nicht abgedreht oder verschüchtert oder sonstwie komisch.
Seine Erzieherin hat uns auch erzählt, dass alles gut gegangen ist bis auf ein einziges Mal ein bisschen Heimweh.
Dann wurden die Briefe nochmal rausgeholt und vorgelesen und schon war es wieder gut..
Er war Schwimmen, Ponyreiten und zig mal auf dem Spielplatz. Es gab dort auch eine kleine Eisenbahn wo er mehrmals mit gefahren ist und gestern sind nochmal alle Kinder zusammen Essen gegangen, bevor es dann nach Hause ging.
Nächstes Jahr will er sich Pfannkuchen bestellen, gestern hatte er Reibekuchen. ;-)

Also Niko will nächstes Jahr auf jeden Fall wieder mitfahren und wir sind nun gespannt auf die Fotomappen die jedes Kind dann noch die Tage bekommt.

Unser Fazit: wir sind stolz auf unseren kleinen Mann und freuen uns, dass er eine schöne Woche auch mal ohne Mama und Papa hatte und werden ihn nächstes Jahr wieder anmelden, wenn er dann möchte.

:-D

Lg Mannu

Beitrag von li123 17.05.10 - 12:39 Uhr

#schock Dein Kleiner war 10 Tage weg? #schock

Das wär für mich ja der Horror!

Aber wow! In gewisser Weise Hut ab, dass Du so loslassen kannst...

Als Kind wär ich an Heimweh gestorben... und als Mutter würd ich vor Sehnsucht platzen... #schwitz

VG

Li

Beitrag von nakiki 17.05.10 - 12:42 Uhr

Hallo!

Schön das es so gut gelaufen ist. Meine Tochter war gerade mal wieder für 5 Tage auf Kitareise und war auch sehr begeistert. Bei uns wird das alle 2 Jahre gemacht.
10 Tage finde ich (für mich) auch lang, aber ich wüsste mein Kind auch in guten Händen und hätte meine Tochter aus so lange mitgegeben, wenn sie es gewollt hätte.

Die Erfahrungen der Erzieherinnen zeigt bei uns übrigens, dass kleine Kinder noch kein wirkliches Heimweh kennen. Die 5-6 jährigen Kinder haben eher Probleme mit so langen Trennungen.

Gruß nakiki

Beitrag von mabo02 17.05.10 - 12:50 Uhr

Das haben die uns damals auch erzählt.
Die jüngeren unter den Kindern hatten weniger Probleme, wenn überhaupt, als die gößeren.
Die kleinen Kinder haben noch kein wirkliches Zeitgefühl und bekommen die 10 Tage nicht als solche mit.

Der Kindergarten hat in all den Jahren,seitdem die das machen, noch nicht ein Kind wegen Heimweh nach Hause schicken müssen.


Beitrag von erdbeerblond 17.05.10 - 13:29 Uhr

An sich finde ich Kigareisen nicht schlecht. Mein Kind würde auch mitfahren, allerdings 10 Tage würde ich nicht wollen. Sehe keinen Sinn, warum so kleine Kinder 10 Tage verreisen sollen. Die Hälfte reicht vollkommen aus.

Beitrag von mabo02 17.05.10 - 14:18 Uhr

Wenn sie aber doch Spaß haben und es keine Probleme gibt, warum sollten sie dann "nur" 5 Tage fahren??

Geplant war das ganze vom Ursprung her, um die Eltern der behinderten Kinder in den Gruppen für eine Woche, bzw. eine Woche und 2 WE zu entlasten.
Bei 5 Tagen ist da er Erholungsfaktor noch nicht so groß wie nach 10 Tagen.
Die meisten Eltern haben berichtet, dass sie erst nach 4-5 Tagen wirklich mal abschalten konnten.

Beitrag von erdbeerblond 17.05.10 - 14:27 Uhr

Ist auch eine gute Idee, aber für uns wären 10 Tage defitiv nichts gewesen, als mein Kind noch so klein war.

Beitrag von mabo02 17.05.10 - 14:49 Uhr

Ich bin eigentlich sehr erstaunt, dass soviele Mütter das nicht nachvollziehen können, bzw. nicht "mitmachen" würden.

Bei uns im Kindergarte sind 70% der Kinder mitgefahren.
Hier ist die Stimmung eher genau andersherum...

Aber ich denke wenn man die Einrichtung kennt, hat man eine andere Einstellung dazu.

Beitrag von loonis 17.05.10 - 13:48 Uhr




Fein ,dass Euer Spatz so viel Spass hatte.

Hier verreisen die Kids auch 1x jährl. mit der KiTa ....aber nur 5
Tage.
Finde es klasse ,dass solche Sachen gemacht werden.

LG Kerstin

Beitrag von mabo02 17.05.10 - 21:43 Uhr

Ich finde das auch toll.
Die Kinder wachsen so noch mehr zusammen.

Ich habe anfangs auch gedacht, ob er das so locker schafft?
Aber wenn es wirklich nicht gegangen wäre, hätten wir ihn ja abgeholt.

Es hat sich aber wieder bestätigt.
Beim Elternabend Anfang der KiGa-Jahres wurde uns ja schon erzählt, dass in all den Jahren wo die das nun schon machen noch nie ein Kind nach Hause musste oder fürchterlich gelitten hat...

Ich denke immer, die haben damit Erfahrung und werden schon wissen, was man den Kindern zumuten kann und was nicht.

Warum so viele Mütter hier nichtmal ein bisschen Vertrauen in die Erfahrung der Erzieher haben können...

Beitrag von traumfee78 17.05.10 - 15:40 Uhr

Ich finde es total albern, dass kleine Kinder im Kindergartenalter schon für Tage verreisen müssen. Mir reicht es, wenn sowas in der Schule erst anfängt - von den Kosten mal abgesehen. Wie soll sich das steigern? In drei Jahren vielleicht auf eine Kreuzfahrt? Bin total dagegen und würde mein Kind nicht mitfahren lassen!

Beitrag von cankus 17.05.10 - 21:01 Uhr

Seh ich genau so, geht gar nicht, lg

Beitrag von mabo02 17.05.10 - 21:39 Uhr

Man muss garnichts. Man kann sein Kind auch daheim lassen und in die Notgruppe bringen.
Und wenn es nur von den Kosten abhängt, dann sollte man sich das vorher überlegen.
Kinder kosten nunmal, ob nun schon ab dem Kindergarten oder erst ab der Schule.

Beitrag von alpenbaby711 17.05.10 - 19:48 Uhr

Super wenn es geklappt hat aber mit Kindergartenkindern gleich 10 Tage wegzufahren ( waren auch kleinere dabei???) das finde ich doch ziemlich daneben so lange.
Ela

Beitrag von mabo02 17.05.10 - 21:37 Uhr

Es waren fast alle Kinder mit dabei, und ja auch die kleinen Vierjährigen.

Was daran daneben sein soll kann ich nicht nachvollziehen.

Kein einziges Kind hat gelitten oder sonstwas.

Beitrag von alpenbaby711 18.05.10 - 11:37 Uhr

Na ja ich freu mich ja das es bei den Kindern klappt und dann isses doch auch Ok wenn sie fahren. Aber ich finde halt mit so kleinen Kindern muss man definitiv keine 10 Tage wegfahren ohne Eltern. DAs finde ich nunmal daneben. Ist einfach so. Aber wie ich sagte isses ja schon wenns bei euch klappt. Dann hab ich ganz sicher nichts dagegen und geht mich dann auch nichts an, hab lediglich meine Meinung dazu geschrieben.
Ela

Beitrag von mabo02 17.05.10 - 21:35 Uhr

Danke für eure Meinungen.

Albern, so wie eine TE es geschrieben hat, ist eigentlich ganz was anderes.

Ich finde es toll, dass die Kinder in der Zeit noch enger zusammenwachsen und auch mal Kinder aus den anderen Gruppen noch besser kennenlernen.

Mal ganz davon abgesehen, dass hier auch der integratieve Gedanke sehr groß geschrieben wird.

Ich kann das Unverständniss hier eigentlich kaum nachvollziehen.
Komischerweise geht es 70% der Eltern im KiGa genau andersrum und sie geben ihre Kinder gerne mit.

Ich denke man muss dazu auch den KiGa und die Leute dort kennen.
Vielleicht kann man es dann besser verstehen.