Hilfe! vielleicht Munfäule

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von suedseeinsel 17.05.10 - 13:21 Uhr

Hallo zusammen,

mir ist ganz schlecht, ich fühl mich gerade wie die schlechteste Mutter der Welt!:-(
Ich habe eben beim Spazierengehen in den Mund meines Sohnes geschaut, weil er dauernt auf der linken Backe rumbeißt. ich davche, es kommt vielleicht ein neuer zahn, aber NEIN, er hat in der linken Backe einen ganz dicken weißen Abszess oder wie man das nennen soll!:-(
Der arme kleine Mann, ich wollte schon den Kinderarzt anrufen, aber der hat noch bis 2 Uhr Mittagspause.
Und ich fühl mich so richtig schlecht! Ich hätte das vorher merken müssen! gestern abend nämlich, hat er sich - wie ich dachte - übergeben, es war nur flüssigkeit, es sah aus als ob Blut dabei war, keine Stückchen, aber meine Mutter meinte nur, das sind wohl die Erdbeeren.
Wir haben dann das Bett neu bezogen und er hat in der Nach viel gesabbert, aber dass es etwas im Mund ist, hätte ich nicht gedacht! Wieso hab ich nicht nachgeschaut! Jetzt muss er das dumme ding noch länger aushalten!

Ist das Mundfäule? Was sollen wir tun?

Beitrag von jeannine1981 17.05.10 - 13:41 Uhr

Hi,

vielleicht hat er sich auch in die Seite gebissen und das hat sich entzündet, oder eventuell auch ein Pilz, hatten wir auch.

Mach dir keine Sorgen

Liebe Grüße

Beitrag von suedseeinsel 17.05.10 - 13:46 Uhr

Ich sitze hier auf heißen Kohlen und warte, dass es endlich 2 Uhr wird und ich den Kinderarzt endlich erwische. Ich mache mir wirklich schreckliche Vorwürfe und habe Angst, dass es doch etwas längerwiehriges sein könnte.
Ich dachte ja, er wär in der Trotzphase, da er seit 3 Tagen ungefähr wegen jedr Kleinigkeit ausrastet, aber vielleicht war er nur so unleidlich, weil er schmerzen hatte. Ich hätte das doch merken müssen, immerhin bin ich doch die Mutter. Wenn ich schon nicht dahintersteige, wer bitte sonst? Eine bessere Mutter hätte das sicherlich gemerkt:-(

Beitrag von schnee-weisschen 17.05.10 - 18:56 Uhr

Hey,

das ist definitiv nicht die Mundefäule.
Die sieht ganz anders aus (wie Herpes) und ist so schmerzhaft, dass Dein Sohn mit Sicherheit nicht auf der Schleimhaut herumbeissen würde.
Er würde dann auch nichts essen und trinken.

Ich denke, dass es eine Aphte ist und dass er daran gekaut hat, weil ihn das Fremdkörpergefühl stört.
Die Teile entstehen, wenn das Immunsystem angeschlagen ist, nach Erkältungen etc.
Man kann Dynexan Mundgel draufschmieren.


LG

sw