Ich bin soooooo traurig SiLoPo

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von julchen.1988 17.05.10 - 13:35 Uhr

Hallo alle zusammen,


es tut mir leid wenn ich euch hier belästige, aber irgendwie muss ich mir mal meine traurigen Gedanken von der Seele schreiben....


Mein Mann hat einen neuen Job, als LKW Fahrer..er verdient wirklich gutes Geld und ich weiss jetzt schon das unser Leben endlich besser wird...das freut mich und ich unterstütze ihn in allem und bei allem...so gut es geht!

Aber irgendwie (er ist jetzt seit gestern abend weg) vermisse ich ihn so schrecklich ...kann grad an nichts anderes denken...vielleicht ist das auch nur der erste Tag so und dann regeneriert sich das alles aber es ist einfach grad ein sch.. Gefühl! #schmoll


Vielleicht sind hier ja andere Mamas deren Männer LKW Fahrer sind und oft weg...würde mich freuen wenn man sich etwas austauschen kann!!!


Lg und danke fürs Ausheulen Julia

Beitrag von simone_2403 17.05.10 - 14:02 Uhr

Hallo

Ich kenn das ;-) Mein Mann ist lange Zeit im Reiseverkehr gefahren und es gab viele einsame Wochen.Frau gewöhnt sich daran aber das Gefühl doch alleine zu sein bleibt.

Mittlerweile sitzt mein Mann nicht mehr auf dem "Bock" mir und auch den Kindern zu liebe und mit Glück weil er eine gute Stelle im Nahverkehr angenommen hat.

Schau mal hier : http://www.boards-4you.de/wbb25/379/index.php

Hier findest du bestimmt Gleichgesinnte und du kannst dich dort bestimmt gut austauschen ;-)

lg

Beitrag von braut2 17.05.10 - 14:51 Uhr

Ooooch.........Du arme :-) Aber das ist nicht dauerhaft so.......
mein Mann ist auch oft auf Dienstreise. Als er das erste mal für 2 Wochen in den USA war, ging es mir hier echt schlecht. Ich weinte ganz oft und hätt nie gedacht, daß ich ihn sooo vermissen würde. Er selbst hatte dort halt neue Eindrücke und viel erlebt, da ist es anders als wenn man zuhause allein im Alltag hockt....
Dann fuhr er mal ne Woche dahin, mal ne Woche dorthin, mal 2 Tage, mal 3 Tage usw.. Und aufeinmal war der Schmerz nicht mehr so groß. Vermissen tu ich ihn immer noch. Vor allem halt abends und nachts, wenn keiner neben mir liegt.........
Im August muss er wieder in die USA. Allerdings nur für eine Woche. Wobei er gerne noch eine dranhängen würde, weil es ihm dort so gut gefällt #aerger Und ich sitz dann hier mit 2 Kindern und hochschwanger. Ob ich da mitmache.....weiß ich noch nicht....... #schwitz

Lg und lass Dich drücken .......

Beitrag von minusl 17.05.10 - 15:58 Uhr


Hallo,

Joa da Kenn ich was von.. Auch mein Mann is LKW Fahrer. Seit gut und gerne 20 Jahren.

er ist zwar nie lange an einem Stück Weg aber dafuer jeden Tag zu Unterschiedlichen Zeiten Wann er wiederkommt kann ich nie genau Sagen.

Mit der Zeit arrangiert man sich mit dem Beruf als Ehefrau. Am Anfang war ich auch immer traurig ohne Ende.