Nachts alles super aber tagsüber nicht obwohl er müde ist!

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von oronar 17.05.10 - 14:06 Uhr

Hilfe was kann ich tun? Mein Sohnemann bald 10 Monate ist tagsüber Mittags müde aber er schläft nicht. Habe schon seit einigen Wochen eine Reihenfolge eingehalten. 12.30 Uhr Mittag essen und dann ins Bett. Rollo runter und dann nach dem Mittag die Flasche. Er reibt sich die Augen, schläft auch fast aber dann wenn ich ihn ins Bett lege ist er wieder wohl auf. Zu Anfang habe ich ihn immer ne halbe Stunde so im Bett gelassen; nach dem Motto: schlaf oder spiel aber es ist eine Ruhephase. Tja denkste.... er schreit sich die Seele aus dem Leib. Weiß echt nicht was ich machen kann?! Ist es gesundheitlich vielleicht auch nicht gerade super?! Nachts haben wir eigentlich keine Probleme. Wenn er um fünf (weil er dann Müde ist) Bett fertig gemacht wird und bis morgens fünf-sechs schläft sind alle zufrieden aber selbst da muss ich die Zeit einhalten. Mache ich ihn eine Stunde später fertig... hänge ich auch bald zwei Stunden da... er reibt sich die Augen und ist saumüde aber nix mit schlafen. WAS mache ich nun????? Bitte seit so gut und klärt mich mal auf! Daaaaaaaanke!

Beitrag von bae 17.05.10 - 14:09 Uhr

leg ihn doch früher hin. also mein sohn ist 3..wenn er um 6aufsteht...geht er um 12 wieder ins bett für 2h. er hat vor der kiga zeit immer um 11uhr schon mittagschlaf gemacht....bis er 2 war sogar um 10uhr 30. denke er ist mittags zu müde. versuch ihn früher hinzulegen!! er ist erst 10monate alt.

Beitrag von oronar 17.05.10 - 14:11 Uhr

Ja zwischen 9 und 10 Uhr schläft er noch einmal eine halbe Stunde... das habe ich vergessen zu erwähnen... dann wird er aber auch von alleine wach nach einer halben Stunden... was mache ich dann? Wie läuft das dann mit dem Mittagessen ab? Hilfe

Beitrag von nina-jamie 17.05.10 - 14:12 Uhr

HALLO oronar,

wir hatten auch Probleme und waren bei einer Eltern-Kind beraterin. Suuuuuuuuuuuuuper. hat uns total geholfen. Dein Kind brauch warscheinlich nur ca. 13 Stunden schlaf. Du kannst ihr helfen einen Rythmus zu finden und den schlaf aufzuteilen, damit die Wachphase nicht so lange ist.
Wir haben das auch gemacht mit einem Schlafprotokoll...
wenn es Dich interessiert kannst ja auf meine VK schreiben.
alles Gute #klee
nina mit Lion Joel

Beitrag von nina-jamie 17.05.10 - 14:14 Uhr

Was macht ihr denn Vormittags? Seid ihr auch draussen?

Beitrag von oronar 17.05.10 - 14:16 Uhr

Ja auch immer mal wieder unterwegs.... und im Auto dann kein Thema....

Beitrag von kati1981 17.05.10 - 14:21 Uhr

hallo!

ich habe das gleiche problem mit meinem sohnemann! ich weiss auch keinen rat was ich anders machen kann/könnte?
bei uns sieht es so aus: er geht abends gegen 19 uhr ins bett und schläft dann so bis 5 uhr durch,gibt auch nächte wo er mal wach wird wegn schnuller oder durst,schläft dann aber weiter!
tagsüber bekomme ich ihn garnicht zum schlafen egal was ich mache,hab es schon ein paar mal versucht ihn um 12 uhr nach dem mittag hinzulegen weil er müde ist aber er findet nicht in den schlaf! ist nur am rumschreien,ich kann machen was ich will manch mal schläft er nach na stunde theater für ne halbe stunde ein und dann ist er schon wieder wach und das gleiche theater geht weiter weil er noch müde ist! wäre ja schön wenn er mal 2 stunden schlafen würde aber pustekuchen macht er nicht warum auch immer? bei meinen anderen beiden hatte ich solche probleme nicht!
daher bin ich total ratlos was ich noch machen könnte um ihnen das einschlafen am tage zu erleichtern!?

lg
kati mit elias-noel

Beitrag von oronar 17.05.10 - 14:25 Uhr

Na dann bin ich ja schon mal nicht alleine *grummel*

Kann ihn auch nicht alleine dann im Bett lassen... zum spielen oder so... er weint und weint.... Mensch.... wenn ich mit ihm spiele und tobe ist auch wieder alles gut..... grummel

Habe halt Angst... dass irgendwas nicht in Ordnung ist... man hört ja ... es soll gut sein... wenn sie schlafen.... auf der anderen Art gebe ich mich dann auch damit zu frieden, wenn er halt in der Nacht so schläft wie unsere Kinder jetzt, richtig?

Beitrag von kati1981 17.05.10 - 14:33 Uhr

hallo!

finde es ja auch super das das nachts so gut läuft aber ich denke mir er brauch den schlaf am tage noch auch wenn er nicht will! aber zwingen kann ich ihn ja auch nicht und wie gesagt manchmal macht er ja auch ein kurzes nickerchen!
ist bei mir auch nicht anders wenn ich ihn allein im bett lasse schreit er wie am spiess....bin ich dann aber wieder da ist alles ok.....nehme ihn dann wieder mit weil das schreien kann ich mir nicht an tun weil er mir ja leid tut!
hoffe es wird irgendwann mal besser und es ist jetzt nur ne phase!

Beitrag von karin3 18.05.10 - 10:00 Uhr

Hallo,

legst du ihn direkt nach dem Essen ins Bett? Warte damit mal eine halbe Stunde und hab ihn die Zeit auf dem Arm. Und die Flasche gibst du am besten auch vorher.

Gruß Karin

Beitrag von oronar 18.05.10 - 10:44 Uhr

Vor dem Essen also Mittag?

Er bekommt Mittag in der KÜche also den Brei oder nen Gläschen oder so, danach gehe ich ihn sein Zimmer. Mache wie gewohnt das Rollo runter, die Musik an, die er Abends immer hört und auf dem Sessel gebe ich ihm dann die Fläsche. Dann geht er (wenn er denn eingeschlafen ist) ins Bett... sonst hampel ich solange bis er schläft natürlich auf dem Arm. Denn wenn ich ihn so hinlege, steht er sofort wieder und macht palaver.

Oder was meinst Du genau?

Beitrag von karin3 18.05.10 - 12:15 Uhr

erst Mittag dann noch in der Küche die Flasche. Das meinte ich. :-) Klarer Fall von aneinander vorbei.

Beitrag von oronar 18.05.10 - 12:41 Uhr

Mh? Ich habe die Flasche immer auf dem Sessel im dunkeln gegeben. Wenn ich Glück hatte ist er dann immer eingeschlafen zumindest ist das Abends so. Also im sitzen die Flasche? Und dann????