Ich weiß nicht mehr weiter!!!!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von cherry19.. 17.05.10 - 14:27 Uhr

unser keanu hält seit januar immer wieder seinen stuhl zurück. tagein, tagaus.. ich kann nimmer.. laktulose-sirup gabs.. gut zureden, schimpfen, drohen.. nix hilft!! es war jetzt ein paar tage besser. er is zwar nur gegangen, wenn ich ihn draufgesetzt habe, aber immerhin.. der stuhl is weich gewesen. heute dann wieder extremes chaos. heut morgen wollt er schon nich. ich hab ihn dann trotzdem in den kindergarten. zwar mit schweren herzens, da ich wusste, er muss aufs klo. aber er wollte def. nicht!

als ich ihn dann nach vier stunden vom kiga abgeholt habe, meinte die erzieherin nur, es war wohl heute ein kampf. er war auch total blass und is schon ganz komisch gelaufen. ich hab ihn jetzt daheim wieder auf n topp gesetzt, aber er macht nicht!!! ich weiß ganz genau, dass er müssen muss!!!!!!ich bin mir tausendprozent sicher, dass er muss.. aber er quält sich lieber!! heut morgen meinte er nur noc zu mir, dass er nur kackt, wenn er nicht in den kindergarten geht. also daheim bleiben darf!!!! er mag immer nich in den kindergarten. ich weiß nicht mehr, was ich machen soll.. papa is grad mit dem spruch mit ihm aufs klo: wenn du jetzt nicht die kacka rausmachst, müssen wir ins kh fahren!".. ich bin am ende meiner kräfte.

jeder tag dreht sich hier nur ums SCHEIßEN!!!! wenn ich das mal so jagon-mäßig rausschreien darf!#aerger wenn wir nicht drauf eingehen, dann hält er immer länger aus.. und dann wird der stuhl hart und gar nix mehr geht! ich weiß mir keinen rat mehr. ich bin am verzweifeln. und nicht nur ich. er sicher auch!?

direkt durchgecheckt wurde er noch nicht. er kackt ja normal und beim bauchabdrücken beim arzt is wohl immer alles paletti. wenn er ordentlich kackt, is er auch sehr gut drauf. hält er auf, hängt er mir jedesmal dermaßen von in den seilen. nachdem dann alles raus is, is er meist wieder super drauf. es sei denn, er hat superlang aufgehalten. wie heute!

was mach ich denn nur??!!

Beitrag von cherry19.. 17.05.10 - 14:29 Uhr

ich muss dazu sagen, dass er vor dieser ganzen angelegenheit schon n gutes jahr auf die toilette gegangen is. is also kein sauberwerden-problem. trockenwerden is seitdem ein thema bei uns. aber da lassen wir ihn in ruhe mit. das macht er selber. er könnte auc in die windel kacken. wär mir egal. hauptsache, er macht!

Beitrag von windsbraut69 17.05.10 - 14:41 Uhr

Maaaaaaaaaaaaaaahlzeit!

Beitrag von cherry19.. 17.05.10 - 14:45 Uhr

wie primitiv bist DU denn????!!!

Beitrag von windsbraut69 17.05.10 - 14:55 Uhr

Schreib ich hier einen Beitra mit geschätzen 50 x "kacken" plus "scheißen" oder Du?

Beitrag von cherry19.. 17.05.10 - 14:58 Uhr

ich, weil wir ein problem damit haben. was is gegen das wort "kacken" einzuwenden und bzgl. dem wort SCHEIßEN habe ich ne erklärung im beitrag abgegeben. wie muss man drauf sein, um mit 40 jahren so niveaulos auf einen beitrag zu antworten!

Beitrag von windsbraut69 17.05.10 - 15:12 Uhr

Ja, was soll ich jemandem erklären, der sich als erwachsen genug erachtet, Kinder zu erziehen und "kacken" als normalen neutralen Ausdruck empfindet....

Beitrag von ayshe 17.05.10 - 15:21 Uhr

früher hat mich das wort auch gestört.
aber meine tochter fing damit an, weil es etliche im kiga sagen.
genauso sagt sie pischen, obwohl ich eigentlich immer pinkeln gesagt habe.
jedenfalls kann man sich viel vornehmen, welche ausdrücke man sagen will, es kommt sowieso anders.

Beitrag von windsbraut69 17.05.10 - 15:34 Uhr

Ich finde "kackern" als Kindersprache noch harmloser als "kacken"...

Klar gewöhnt man sich eigenwillige Ausdrücke an aber man muß es doch nicht tausend mal in einem Beitrag schreiben, oder?

Beitrag von cherry19.. 17.05.10 - 15:38 Uhr

oh man, über was DU dich aufregen kannst. da fehlen mir echt die worte! ich denke, dass hier andere mamis dies nicht dermaßen empfunden haben, wie du, weil sie hier sehen, dass es um ein problem geht. und hier das wort KACKEN nebensächlich ist. aber wer keine probleme im leben hat, der schafft sich eben anderweitig gesprächsstoff. danke trotzdem für den tollen tipp deinerseits. deinen beitrag hättest du dir einfach sparen können. aber es muss halt menschen geben, die einfach ÜBERALL ihren senf dazugeben müssen, egal obs angebracht ist, oder nicht. ich seh da noch drüber hinweg, wenn man ein gewisses alter erst hat, aber mit 40 sollte man so weit entwickelt sein, über solchen worten zu stehen #augen

wäre schön, wenn du einfach nix mehr antwortest!

Beitrag von windsbraut69 17.05.10 - 15:43 Uhr

Was hackst Du denn so dämlich auf meinem Alter rum?

Hältst Du Leute in Deinem Alter nicht für erwachsen und reif genug, umsichtig zu handeln?

Beitrag von windsbraut69 17.05.10 - 15:43 Uhr

Was hackst Du denn so dämlich auf meinem Alter rum?

Hältst Du Leute in Deinem Alter nicht für erwachsen und reif genug, umsichtig zu handeln?

Beitrag von cherry19.. 17.05.10 - 15:49 Uhr

was meinst du mit "umsichtig handeln"?

mir gehts darum, dass ich es mehr als ätzend von dir finde, dich über mein problem noch lustig zu machen, indem du einen sinnlosen beitrag schreibst. den hättest du dir einfach sparen können. sowas würde ich halt nie von einer 40-jährigen erwarten. ganz einfach. meine mutter is nur n paar jahre älter als du. da bin ich anderweitiges handeln gewohnt, aber nicht in diesem niveaulosen maße!

Beitrag von windsbraut69 17.05.10 - 15:55 Uhr

Ich habe mich nicht über Dein Problem lustig gemacht, sondern über Deine primitive Ausdrucksweise mokiert!

Beitrag von ayshe 17.05.10 - 15:43 Uhr

##
Ich finde "kackern" als Kindersprache noch harmloser als "kacken"...
##
ja, das finde ich auch.
aber irgendwie sind alle bezeichnungen blöd.


##
Klar gewöhnt man sich eigenwillige Ausdrücke an aber man muß es doch nicht tausend mal in einem Beitrag schreiben, oder?
##
mich stört das nicht.

Beitrag von windsbraut69 17.05.10 - 15:48 Uhr

Ich finde es eklig aber noch schlimmer finde ich eben, wenn es hinterher heißt, das wären ganz normale Ausdrücke.

Ich kann mir jetzt nicht wirklich vorstellen, dass man beim Arzt sitzt und vom Kacken spricht....aber ich bin alt und frustriert und spießig.

Beitrag von ayshe 17.05.10 - 15:52 Uhr

##
Ich kann mir jetzt nicht wirklich vorstellen, dass man beim Arzt sitzt und vom Kacken
##
ich glaube, das macht kaum jemand ;-)

Beitrag von windsbraut69 17.05.10 - 15:56 Uhr

Ja, dann ist es aber auch kein normaler neutraler Ausdruck, oder?

Mir war das jetzt zuviel an Fäkalien.....

Beitrag von ayshe 17.05.10 - 15:59 Uhr

wie oft mein mann und ich gerade damals immer sagten:
"daß wir uns einmal tgl. nur über so einen 'scheiß' unterhalten würden!"

wenn man ein kind hat, ist das ganze ein unheimlich wichtiges thema.

Beitrag von windsbraut69 17.05.10 - 16:03 Uhr

Verstehe ich durchaus aber zuviel des Guten ist auch nicht gut - sieht man ja am Sohn der TE.

Beitrag von ayshe 17.05.10 - 19:43 Uhr

#roflja, es ist eben auch die frage, ob man es vor dem kind bespricht.


nein, aber ehrlich, ich hätte auch nie gedacht, daß man sich ewig über die fäkalien des kindes unterhält, bei beikostbeginn, bei krankheit, überhaupt bzgl. wohlbefinden usw.
auch damals in der kita gab es von den erziherinnen dazu immer beim abholen die info, sie hat, war dünn, sie hat nicht usw.

man erkennt eben auch viel daran, deshalb achtet man wohl instinktiv darauf, ob eben alles okay ist.

Beitrag von windsbraut69 18.05.10 - 07:05 Uhr

Das ist mir alles bewußt, aber rund um die Uhr nur "Mist im Kopf" ist eindeutig zuviel, oder?

Beitrag von ayshe 18.05.10 - 09:06 Uhr

sicher ist es im grunde zu viel, aber wenn es ein problem gibt, dann beschäftigt es einen eben dauernd,
genauso als hätte das kind 40°C fieber.

Beitrag von windsbraut69 18.05.10 - 15:23 Uhr

Ja, aber dann sollte man sich im Stillen damit beschäftigen :)

Beitrag von maschm2579 17.05.10 - 15:36 Uhr

Also pischern ist auch eindeutig ein gepflegters Wort als Pinkeln.

Pinkeln ist kacken ist primitiv, pischern oder pippi und aa oder käckern ist ok.
Scheißen ist ein no go..


meine Meinung :-)