mein freund geht fremd

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von sadkati 17.05.10 - 14:52 Uhr

hallo an alle,

ich muss mich mal bei euch ausweinen.

ich habe heute erfahren das mein freund mit einer anderen frau schläft aber ich weiß nicht wie lange das schon geht.
ich habe vor 2 monaten unseren zweiten sohn zur welt gebracht und in der schwangerschaft hatten wir so gut wie keinen sex....zu anfang noch aber je runder der bauch wurde umso weniger wurde es und jetzt haben wir schon seit knapp 5 monaten gar keinen sex mehr. mein freund weiß auch das ich meinen ex damals verlassen habe weil er mich betrogen hat. und heute hab ich in seinem handy gesehen das er sich schon öfter mit einer alina getroffen hat und das er sie gerne wiedersehen möchte. sei scheint eine professionelle zu sein denn sie hat auch ne eigene homepage. ich könnte heulen ich liebe ihn so sehr und er macht so einen mist.......ich weiß nicht was ich machen soll. könnt ihr mir einen rat geben was ich machen soll?

sorry für das sinnlose geschreibe aber ich kann nicht mehr.

Beitrag von schmeissihnraus 17.05.10 - 14:56 Uhr

Hallo,

das ist natürlich schlimm...

aber was hast du in seinem handy zu suchen?? schon mal was von Privatsphäre gehört???


Stell ihn zur rede...
ich würd mir erstmal ne auszeit nehmen... also er würde ausziehen müssen, und dann würd ich weiter sehen, ob ich ihn verzeihen kann usw...

aber in erster Linie müsste er, auch wenns ne Professionelle ist/war... seine Sachen packen zu gehn, Kinder hin oder her...

lg

Beitrag von sadkati 17.05.10 - 14:59 Uhr

nein ich habe nicht in sein handy geschnüffelt.....er hatte vorhin eine sms bekommen und ich sollte schauen wer es ist und ihm die sms vorlesen und dabei hab ich gesehen das da auch eine alina ihm geschrieben hat.....ich fragte ihn noch wer sie ist und er meinte ne gute bekannte......aber er war ganz nervös als er es sagte und dann war ich stutzig und wollte wissen wer es ist....okay ich gebe zu ich hab nachgeschaut aber das hätten viele in dieser situation getan....

Beitrag von muttiator 17.05.10 - 15:22 Uhr

>>das ist natürlich schlimm...

aber was hast du in seinem handy zu suchen?? schon mal was von Privatsphäre gehört???<<

Was spielt das denn noch für eine Rolle!?

Beitrag von medina26 17.05.10 - 15:26 Uhr

Aber echt! #augen

Beitrag von darumgehtsjawohlNICHT 17.05.10 - 17:46 Uhr

was hat er in der muschi einer anderen zu suchen ?? schonmal was von treue gehört ???

Beitrag von jill1979 17.05.10 - 21:39 Uhr

Gut gekontert!!!!:-)

Beitrag von shalina2 17.05.10 - 14:57 Uhr

Und du bist sicher, dass es keine Spam-SMS war, also so eine, wie man auch als Mail oder per ICQ oft bekommt?

LG

Beitrag von sadkati 17.05.10 - 15:00 Uhr

da bin ich mir ganz sicher da er ihr geantwortet hat und er ihr noch geschrieben hat das er sie gerne wieder besuchen möchte und sie ihm die neue adresse durchgeben soll.....und da meinte er noch er freut sich auf sie......eindeutig oder?

Beitrag von schmeissihnraus 17.05.10 - 15:02 Uhr

Na eindeutig ist das nicht, denn man kann sich auch auf Freunde freuen...
Also auch auf Bekannte"...

.....

Beitrag von sadkati 17.05.10 - 15:04 Uhr

aber bestimmt ist es es keine bakannte das ich ihre homepage gesehen hab und ihre telefonnummer ist ne sexhotline

Beitrag von freundliche 17.05.10 - 15:10 Uhr


dann tu was dagegen, wie gesagt schmeiss ihn raus!! Selbst wenn es ne Professionelle ist...

achja meistens sind solche Homepage und solche Handynummer, pure abzocke...

was du tun willst, musst du wissen...

alles liebe

ps. schick mal den Link zur Homepage

Beitrag von mirgingesähnlich 17.05.10 - 14:59 Uhr

Hallo,

uff, das ist echt nicht leicht, aber mir ging es ähnlich :-( Unser Sohn war gerade mal knapp 4 Wochen zusammen und ich habe im Handy meines Mannes gesehen, dass er in seinen Entwürfen ein Intimfoto von sich hatte, das nicht gesendet werden konnte an eine Nummer, die er nicht gespeichert hatte Habe ihn zur rede gestellt und er meinte, er hat mit der gechattet und sich intim ausgetauscht, da bei uns in der SS auch nichts lief. Ich war echt total fertig! Aber ich geb dir nen Tipp: sprich ihn an und frage ihn, warum er das tat.
Ich drücke dir die Daumen!

Beitrag von gustav-g 17.05.10 - 17:46 Uhr

Lass dich in deiner Situation nicht aufhetzen. 5 Monate ohne Sex sind eine große Belastung in eurer Beziehung. Ein junger Mann ist instinkt- und hormongesteuert. Dagegen ist sein Verstand nicht stark genug.

Die Damen, die jetzt aufschreien, können sich einen starken Sexualtrieb garnicht vorstellen.

Für eine Professionelle wird er dich nicht verlassen.

Warte ab, bis der kleine in den Kiga geht.

Beitrag von muttiator 17.05.10 - 18:15 Uhr

>>Dagegen ist sein Verstand nicht stark genug.<<

Der ist gut!#rofl

Beitrag von badguy 17.05.10 - 19:14 Uhr

Du stehst das zweite Mal an ein und der gleichen Stelle. Mir würde das zu denken geben. Ich würde nach den Ursachen suchen und die nicht unbedingt in einem zu starken Sexualtrieb suchen.

Beitrag von asimbonanga 17.05.10 - 21:51 Uhr

Hallo,
erstmal ein offenes Gespräch führen.
Ich würde mir bestätigen lassen , das er mit Kondom sexuell verkehrt ---sehr zu hoffen----------andernfalls #drache weil er dich damit auch gefährdet. Sicher hätte er vor dem nächsten Verkehr mit dir, keine Beichte abgelegt.

So schwer es dir auch fallen mag- versuche auch seine Situation zu sehen.
Mir wäre eine Professionelle ( mit Kondom )allemal lieber, als eine heftige Verliebtheit in irgendeine Frau.

Bestimmt hattest du Gründe warum du keinen Sex in der Schwangerschaft haben konntest-- dies hat schon immer einige Männer auf Abwege geführt.


Du trägst jetzt die Verantwortung für eure Familie-ungerecht ich weiß, er ist fremd gegangen.....................du kennst deinen Mann und weißt, was 5 Monate ohne Sex für ihn bedeuten oder nicht.


Ich würde Nichts überstürzen-du liebst ihn------------hör dir an was er zu sagen hat.


L.G.

Beitrag von abenteuerer 18.05.10 - 07:21 Uhr

Ich finde die Beiträge von Gustav-g und asimbonanga sehr konstruktiv und man merkt den beiden an, dass sie aufgrund ihrer Lebenserfahrung den jungen Frauen weit voraus sind.

Eine Frau die wegen einem Ausrutscher eine ansonsten harmonische und glückliche Beziehung beendet bzw. ernsthaft in Frage stellt, handelt letztlich genauso hormongesteuert. Außerdem muss sie sich dann die Frage gefallen lassen, ob sie ihren Mann wirklich liebt.

Die meisten haben hier Kinder. Wie würdet ihr reagieren wenn Euch euere Kinder schwer enttäuschen? Zum Beispiel Kaufhausdiebstahl, Geld stehlen von den Eltern o.ä. OK, schlimme Sache aber würdet ihr Euere Kinder deswegen verstoßen??? wohl eher nicht!!! Und warum nicht? weil es EUERE Kinder sind und ihr sie liebt.

Warum also den Mann oder auch umgekehrt die Frau verstoßen bzw. verlassen, wenn dieser Euch durch einen Ausrutscher enttäuscht hat?

Ist es das wirklich wert, wenn die Beziehung ansonsten harmonisch verläuft und es keine anderen schwerwiegenden Probleme gibt?

Letztlich muss man doch mal alle positiven Aspekte der Beziehung gegen den Ausrutscher abwägen, ebenso die negativen Folgen für alle Beteiligten, auch die Kinder, im Falle der Trennung. Wenn man (Frau) dann wirklich zu dem Ergebnis kommt, dass die Trennung gerechtfertigt ist, war der Ausrutscher wohl eher der Auslöser aber nicht die Ursache für die Trennung.

Menschen, gleichgültig ob Mann oder Frau, die ihren Partner wegen eines einmaligen Ausrutschers aus Prinzip verlassen sind für mich sowohl arrogant als auch unreif und wenn Kinder da sind, auch verantwortungslos.

Man darf auch nicht immer die Anspruchshaltung haben einen Menschen zu besitzen.

Außerdem gibt es noch zwei weitere ganz wichtige Aspekte:

Erstens, die Frage nach den Umständen und den Ursachen, also dem Kausalzusammenhang!

Es ist wie im Strafrecht. Eine Watschen ist nicht gleich eine Watschen nur weil Watsche und Watsche an sich das gleich sind. Es ist auch eine Frage der kausalen Ursache. Habe ich jemanden einfach so eine gegeben oder befand ich mich in einem Ausnahmezustand wie z.B. Notwehsituation?

So ist es auch hier. Fünf Monate ohne Sex für einen Menschen, gleich Frau oder Mann, mit einem starken Sexualtrieb ist eine unvorstellbar lange Zeit. Da hat der/diejenige die nicht konnte/wollte ganz klar die Fremdgehsituation mitverschuldet, warum also die Schuld nur beim Fremdgänger suchen???#winke

Zweitens gibt es generell einen Unterschied zwischen körperlicher und seelischer Treue.

Ein gelegentlicher nicht häufig vorkommender Seitensprung mit jeweils einer anderen Frau ist bei weitem nicht so schlimm als eine Affäre neben der Beziehung. In letzterer kommen nämlich im Regelfall auch Gefühle zum Tragen.

Und last but not least:

Wer regelmäßig gute Magazine wie zum Beispiel Stern, Focus, Spiegel usw. liest, wird schon desöfteren über Artikel und Interviews von Familien-und Sexualforschern gestoßen sein, die ganz klar dargelegt haben, dass mittlerweile Stand der Wissenschaft ist, das für die meisten Menschen eine lebenslange SEXUELLE Treue zum Partner/Partnerin gar nicht möglich ist, selbst beim besten Willen nicht. Die Lebenslange Treue ist ein Ideal genauso wie die 90/60/90 Maße bei einer Frau. Beide Ideale haben eine Gemeinsamkeit: So schön sie in der Vorstellung sind, sie sind im wahren Leben eher die Ausnahme als die Regel...

Mein Tipp an die TE: Auch wenn es nicht ganz leicht ist. Ruhig bleiben und mit ihm SACHLICH über diese Geschichte reden und ohne Vorwürfe die Ursachen erfragen. Dann bekommst Du auch sicherlich konstruktive Erkenntnisse, die Euch in Euerer Beziehung positiv voranbringen!

Schnellschüsse sind nicht zielführend!

Liebe TE: Dazu möchte ich Dir viel Glück und Kraft wünschen!

Beitrag von scrapie 18.05.10 - 11:10 Uhr

#pro

Beitrag von jerade 18.05.10 - 14:43 Uhr

Da gebe ich abenteurer grundsätzlich recht, ABER die arme Frau.
Wie fühlt man sich denn bitte, wenn man dem Mann Kinder auf die Welt bringt und er dankt es einem mit Fremdgehen?
Sie hat ihm doch nicht mit Absicht oder aus Böswilligkeit den Sex verweigert. Sie hatten anscheinend auch keinen Streit und der Mann war anscheinend auch nicht dagegen, dass seine Frau Kinder bekommt. Aber dann die Konsequenzen (5 Monate keinen Sex) nicht aushalten wollen.
#kratz
Unter diesen Umständen finde ich nicht, dass sein Verhalten zu entschuldigen ist. Dann soll er doch nächstes Mal die Kinder bekommen und sie geht fremd.
Was wäre, wenn er aus irgendwelchen Gründen seiner Frau mal 5 Monate keinen Sex bieten kann (Unfall, weiß was ich...)? Und sie würden sagen "Ja tut mir leid, ich musste fremdgehen, weil ich es nicht aushalten konnte!"
Ich glaube die Frau würde hier verbal gesteinigt werden.

Alles in allem finde ich nicht, dass sie sofort die Beziehung beenden sollte, aber es wäre seine Pflicht gewesen mit seiner Frau über seinen unbändigen Trieb zu sprechen. Ich bin mir sicher man hätte eine Lösung finden können, jetzt ist alles sehr viel schwieriger.

Beitrag von atilla09 18.05.10 - 16:01 Uhr

#kratz hä bin ich im falschen Film??? Hallo? Der Typ hat seine Frau betrogen!!!! Also ich denke da ganz anders, wenn ein Mann mit einer anderen Frau schläft, dann zeigt das, das er seine Frau nicht mehr liebt!!!! (Man braucht mir hier nicht das Gegenteil zu behaupten). Ich rede hier nicht von mögen oder so, sondern wirklich nicht liebt!!!! Die haben Monate lang nicht miteinander geschlafen, dann sucht er sich eine andere, mit der er seine Bedürfnisse befriedigen kann. Hallo, Männer, Frauen: Ich bitte euch, denkt mal drüber nach, euer Partner/in, den oder die ihr so sehr liebt, rührt ihr Monatelang nicht an, und fühl euch zu einer/m andere/n hingezogen, wieso????? Seit doch ehrlich!!! Wenn ich keine Lust mehr an meinen Mann habe, und das wirklich Monatelang, dann muss ich mir doch die Frage stellen, wieso?? Wieso geht das mit einem anderen und nicht mehr mit meinem Mann??? Ich finde es respektlos und unfair der Frau gegenüber. Mein Ex hat mich mit meiner besten Freundin betrogen, und jahre lang danach noch weiter behauptet, er würde mich noch immer lieben. So ein Sch... . Das der Mann hormongesteuert ist, ist auch der größte Schwachsinn, den ich je gehört habe. Das ist eine Ausrede von Männern, die ihr Handeln entschuldigen wollen, und Frauen, die so frustriert sind, dass sie sich selber belügen.
Und noch was,
wenn ich nur aus Liebe zu meinen Kindern noch weiter mit einem Mann zusammen bin, der mich betrogen hat, werde ich meine Kinder noch mehr enttäuschen, weil ich dadurch nur zeige, das ich schwach bin!!!

Beitrag von ___ich___ 19.05.10 - 07:45 Uhr

Das ist doch Quatsch!

Es gibt nen himmelweiten Unterschied zwischen Liebe und Geilheit!

Mein Mann und ich hatten knapp 1 Jahr keinen Sex - weil wir nicht wirklich gescheite Möglichkeiten dazu haben. Sind hier nie ungestört wegen der Kinder, und haben ein Kind mit im Schlafzimmer zum pennen.

Dann gabs bei uns auch andere Kleinigkeiten die bei jedem von uns zu Unzufriedenheiten gebracht haben.

Mein Mann schrieb im Messi mit einer alten Bekannten......fuhr übers WE zu nem alten Kumpel, und traf sich dort auch mit der Anderen und poppte mit ihr.
Ich spürte das was nicht stimmte......."forschte" nach, und bekam halt raus das er bei ihr war.
Mein erster Gedanke war auch die Trennung........aber wem ist damit geholfen???
Ich leide - die Kinder ebenfalls.......die finanzielle Seite mal aussen vor gelassen.

Mein Mann hatte nach dem Treffen mit dieser Frau die Sache beendet. Von vornherein hat er klar gemacht das er sich niemals von mir trennen würde.
Verziehen hab ich ihm das Ganze nicht ..... aber wir versuchen uns zusammen zu raufen.
Wir wissen das wir Beide Fehler gemacht haben!
Vertrauen kann ich ihm sicher nie wieder - aber trotzdem liebe ich ihn.
Und mein Mann weiß sehr wohl wo er hingehört - nämlich zu seiner Familie

Beitrag von also-nee 19.05.10 - 18:19 Uhr

na das ist ansichtssache!!! würde mein mann mich betrügen, dann würde er rausfliegen, und zwar sofort! da brauch ich mir nicht anhören warum und wieso. und wegen kinder oder geld zusammen bleiben- also echt! ich kann selbst für mich und die kinder sorgen, dafür brauche ich keinen mann, und wenn man mich betrügen würde - hätte ich den nötigen hass und abstoßung der person gegenüber, das könnten auch keine kinder grad-bügeln! wenn ich manche postings hier lese wird mir echt schlecht! ich denke mir dann- schön blöd manche frauen! und jemand der einmal betrügt wird es immer wieder tun :-) das kommt für mich gleich, als die frauen die sich schlagen lassen... tztztztztz- egal ob dies oder betrügen, sowas lass ich nicht mit mir machen- dafür hab ich zuviel stolz und arsch in der hose!

Beitrag von ___ich___ 19.05.10 - 18:41 Uhr

Genau so hab ich auch immer gedacht........bis es dann wirklich so weit war.
Im ersten Impuls hab ich auch gesagt es ist Sense, und hab mich auf Wohnungssuche gemacht - was sich als sehr schwer erwies.
Tierhaltung muss erlaubt sein, Erdgeschoss und behindertengerecht. Und dann so zentral liegen das man ohne Auto klar kommt. So gut wie unmöglich...erst Recht so auf die Schnelle.

Dann hab ich eine Nacht darüber geschlafen und das Für und Wieder abgewägt.
Am Ende kam ich halt dazu zu sagen das ich mich nicht trenne - vorerst.

Natürlich hat man täglich den Gedanken im Kopf das der Mann mit ner anderen gevögelt hat......das wird auch sicher nie weggehen.
Trotzdem liebe ich ihn deswegen ja nicht weniger.

Hab ihm auch klipp und klar gesagt das ich versuche damit zu leben, aber nicht weiß ob ich das auf Dauer kann.
Wären die Kinder nicht.....gut, dann wäre ich sicher gegangen......vorrübergehend jedenfalls um nachzudenken über die Situation.

Beitrag von abenteuerer 21.05.10 - 14:48 Uhr

Wenn Du Dich von Deinem Mann wegen so einem Ausrutscher trennen würdest, dann zeigt das nicht dass Du stark bist, sondern genau das Gegenteil ist der Fall. Du bist zu schwach, als das Du über Dein gekränktes Ego hinwegkommen könntest. In Folge dessen, wärst dann letztlich Du diejenige die alles zerstört, denn Kausalität ist in diesem Fall auf beide Sichtweisen anwendbar und letztlich eine Frage des Standpunktes.

Fakt ist nunmal, dass Sex und Liebe für die meisten Männer, mich selbst ebenfalls eingeschlossen, zwei völlig unterschiedliche Dinge sind. Für Frauen ist das meistens nicht so und das Dilemma liegt darin, dass sich jedes der beiden Geschlechter schwer damit tut, sich in die Denk-und Fühlweise des anderen Geschlechtes hineinzudenken und jeder letztlich von sich selbst ausgeht. Darin liegt der Hase im Pfeffer.

Leider stehen auch viele Männer nicht dazu und behaupten eine Frauenähnliche Sicht- und Fühlweise zu haben um selbige nicht vor den Kopf zu stoßen, wenngleich dies an den Fakten der eigentlichen Wahrheit natürlich nichts ändert.

Also um es noch mal ganz einfach darzustellen und zu erklären:

Ein Mann kann eine Frau lieben und trotzdem nicht mit ihr schlafen.
Ein Mann kann mit einer Frau schlafen ohne sie zu lieben
Ergo, Sex und Liebe sind für einen Mann getrennte Dinge.

Konklussion verständlich?

Viele Grüße



  • 1
  • 2