Jetzt wieder warten.. Erfahrungsberichte..

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von abcd1975 17.05.10 - 15:08 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Ich bin durch eine Kryo schwanger geworden. Mein Transfer war am 27.4.2010. Am 10.5. lag der Hcg bei 66.

Heute war ich zur Kontrolle und dort war der Anstieg nur bei 139.
Jetzt muss ich Mittwoch nochmal hin.
Die Laborantin meinte, es kann sein, dass sich das wieder hinbiegt, aber eigentlich müsste der Wert höher sein.

Könnt ihr mir evtl. ein paar Erfahrungen von Euch mitteilen?

Natürlich versuch ich entspannt zu bleiben, aber das ich leichter gesagt, als getan.

Vielen Dank und
lieben Gruß
Alex

Beitrag von miss-micha 17.05.10 - 15:25 Uhr

Ich weiß nur, dass sich der wert aller 2 Tage verdoppeln muss, bei einer intakten Schwangerschaft...
rein rechnerisch bedeutet das, dass der wert also heute ungefähr bei 550 liegen müsste...
insofern wäre dein Wert viel zu niedrig...

ich drück dir jedoch ganz fest die Daumen, dass bei dir einfach nur die hcg-produktion ein wenig hinterher hängt....
soweit ich weiß, kann man sowas aber medizinisch behandeln...

meine Freundin hat damals auch nicht genug hcg produziert und hat dann Zäpfchen bekommen... heute ist ihr Kleiner 3 Jahre...
also viel Glück!!!

Beitrag von redsea 17.05.10 - 16:20 Uhr

Hallo,

sorry ich kann dir leider nur einen negativen Erfahrungsbericht erzählen.

Ich habe das ganze zweimal mitmachen müssen und jedesmal war es die Schwangerschaft nicht intakt (Einmal ELLS und einmal FG).

Ich hoffe, dass es bei dir doch noch zu einen guten Ende kommt.

LG

Beitrag von sumsifast 17.05.10 - 17:00 Uhr

Hallo Alex!

Da gibt es betimmt viele Erfahrungen damit. Bei mir waren beide Schwangerschaften nicht intakt, der hcg Wert war jedoch perfekt. Also genau das Gegenteil. Hattes du schon U-Schall?

Wünsche dir alles Gute - Klarheit werden wahrscheinlich erst die nächsten Wochen bringen.

Lg Sumsi #stern#stern

Beitrag von antonia30 17.05.10 - 17:18 Uhr

Hallo Alex,

ich kann was Positives berichten (zumindest bisher ;-):

Ich bin auch durch eine Kryo schwanger geworden.

1. BT war bei mir bei TF+10 = HCG bei 33
2. BT bei TF+ 11 = HCG bei 37 (da hieß es dann, dass die SS nicht intakt sein kann und ich einen frühen Abgang haben werde.)
3. Bt bei TF +14 = HCG bei 229
4. Bt bei TF +16 = HCG bei 604

inzwischen bin ich in der 10. SSW, das Herzchen bumpert und alles ist in schönster Ordnung.
Was ich sagen will: manchmal bummeln die Kleinen und nisten sich später ein als gedacht. Natürlich muss das nicht stimmen, aber es könnte so sein, also würde ich tatsächlich versuchen ruhig zu bleiben und den nächsten BT abzuwarten. Natürlich ist da der Gedanke, dass es auch schiefgehen kann, zumal der Anstieg innerhalb von 1 Woche wirklich sehr gering ist. Als man mir sagte, dass es ein früher Abgang sein wird, hab ich versucht, mich mit dem Gedanken zu trösten, dass ich immerhin erstmalig wenigstens kurz mal schwanger war, dass es demnach also grundsätzlich möglich ist...

Ich drück dir jedenfalls die Daumen!

LG
Antonia