Zeckebiss

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von alfa156 17.05.10 - 15:10 Uhr

Hallo zusammen,

meine Tocher, 19 Monate alt, ist heute von einer Zecke gebissen worden. Wir konnten sie sofort nach dem Entdecken selber raus drehen.
Sollten man trotzdem zum Kinderarzt gehen?
Oder reicht es zum KiArzt zu gehen, wenn sich die Stelle entzündet oder verändert?

Für eure Meinungen bin ich dankbar. #danke

Gruß
Rita & Eva 19M & #ei 12.ssw

Beitrag von muffy83 17.05.10 - 15:28 Uhr

Hey,

ich würde die stelle wo die Zecke drin war beobachten, sollte sie sich verändern würd ich sofort zum Arzt gehen.

Alles gute

Vg

Beitrag von fbl772 17.05.10 - 15:48 Uhr

die Stelle beobachten. Der Arzt kann jetzt auch nichts tun, also vorbeugend.

VG
B

Beitrag von duckling 17.05.10 - 16:39 Uhr

Unsere Kleine wurde letztes Jahr von einer Zecke gebissen. Wir sind damals zum Kinderarzt (weil sie erst knapp über 2 Monate alt war) und der hat uns wieder Heim geschickt. Er kann ja auch wirklich nichts machen, also sollten wir es einfach beobachten. Wenn es anschwillt zum Arzt.

Beitrag von sterni2009 17.05.10 - 18:36 Uhr

Habt ihr die Zecke noch? In unserer Apotheke kann man testen lassen, ob eine Zecke mit Borreliose infiziert ist. Vielleicht gibt es ja bei euch auch irgendwo die Möglichkeit. Kinderarzt kann nichts machen, solange keine Entzündung bzw. Symptome auftreten. Meine Tochter wurde letztes Jahr nachmittags gebisssen und abends hatte sie war die Bissstelle schon rot umrandet. Da bekam ich dann sofort ANtibiotikum, da man aufgrund des Erscheinungsbildes von Borreliose ausging. Lg

Beitrag von anatoli 17.05.10 - 19:07 Uhr

Würde zur vorsicht einfach mal zum Arzt gehen, obwohl man dieBorilliose erst nach einer bestimmten Zeit im Blut nachweisen kann. Mein Freund ist letztes Jahr im September von einer Zecke gebissen worden, die Stelle wurde rot und er hat bis vor 4 Wochen noch Antibiotika nehmen müssen. Borilliose ist schon eine langwierige Sache. Ich selber habe Zecken nie so ernst genommen bisher, aber nun bin ich wachsam.
LG
Anatoli