erste Geburt KS, MuMu komplett auf, zweite Geburt evtl. schneller?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von enya333 17.05.10 - 15:34 Uhr

Hallo ihr Lieben,#winke
mich beschäftigt gerade folgende Sache.
Mein erstes Kind kam 2007 durch Einleitung (Gel) bei vollständig eröffnetem Muttermund leider am Schluß doch noch per KS auf die Welt. "Diagnose hieß glaube ich :
"Kopf/ Becken Mißverhältnis Mutter/Kind". :-(
Also sprich, sie war anscheinden zu groß für mein Becken.
6 Stunden ging die ganze Sache bei Hammerdauerwehen.#schmoll

Ich wünsche mir diesesmal eine Spontangeburt und hoffe jetzt einfach, dass es ein bissle schneller geht. Habe nämlich einen heiden Respekt davor!! Vor allem gehen mir diese HAMMERWEHEN (ohne Wehenpause) nicht mehr aus dem Kopf. #schock
Meine Hebamme meint, ich solle diese Wehen irgendwie aus meinem Kopf streichen, denn sie waren unnatürlich herbei geführt, also Hormonell gesteuert, ist aber echt nicht so einfach!!! #augen

Kann mir jemand helfen oder von seinen Erfahrungen berichten, mich vllt etwas aufbauen?#herzlich

Also Muttermund war schon offen, aber es ist noch kein Kind durch den Geburtskanal.
Kann es trotzdem etwas schneller gehen? *hoff*

Danke schon jetzt für die Nachricht!

LG Enya mit Bauchmaus 30. Woche#verliebt

Beitrag von lieke 17.05.10 - 16:02 Uhr

Hallo Enya,

bei meiner 1. Entbindung hatte ich 9 cm, trotz Wehentropf wurde es doch ein KS. Trotzdem galt ich nicht mehr als Erstgebärende beim 2. Mal, schliesslich hat die Gebärmutter ja viel Arbeit geleistet.

Danach habe ich noch 2 Mal vaginal entbunden, waren aber beides umständehalber keine Standardgeburten (beide eingeleitet). ABer es hat geklappt und ich bin beide Male sehr froh darüber gewesen.

Jede Geburt ist natürlich anders, aber ich kann mir gut vorstellen, dass es diesmal schneller geht.

LG,
Lieke

Beitrag von ann_1982 17.05.10 - 16:24 Uhr

Hallo...
Kaiserschnitt hin oder her, meine Hebamme meinte, sobald sich der Mumu geöffnet hatt, kann es sein das de zweite Geburt eher oder bessergesagt schneller von statten geht.....

....leider ist meine zweite Entbindung auch wieder ein Ks, so wie beim ersten Mal, doch diesmal ist es kein Notkaiserschnitt sondern ein geplanter, ruhiger....

Ich drück dir die Daumen, damit es beim zweitenmal eine spontane Geburt mit normalen Wehen wird.

LG Ann

Beitrag von svala 17.05.10 - 20:06 Uhr

Hallo,

also bei mir war es bei der ersten Geburt wie bei Dir, außer dass der Grund für den KS eine akuter Sauerstoffmangel beim Kind war. Meine Hebamme hat mir gesagt, dass ich bei der folgenden Geburt als Zweitgebährende gelte. Das Thema wurde hier auch schon öfter diskutiert. Also es spricht danach wohl einiges dafür, dass sich der Muttermund beim zweiten Kind schneller öffnet, allerdings wird die Pressphase nicht schneller gehen, da Du insoweit "Erstgebährende" bist, denn es ist ja noch nie ein Kind durch den Geburtskanal gerutscht.

Mir wird das wenig nützen, denn mein Muttermund hatte sich schon bei der ersten Geburt eher schnell geöffnet und wird sind dann in der Pressphase nach über 1,5 Stunde Pressen gescheitert.

Was Du Dir aber bewusst machen solltest ist, dass die Wahrscheinlichkeit für einen weiteren KS bei der Diagnose Missverhältnis Kopf - Becken bei der ersten Geburt erhöht ist (falls die Diagnose korrekt war). Denn es ist in der Regel so, dass der KU von Geschwisterkindern sich nicht wesentlich unterscheidet und das mütterliche Becken ja auch nicht größer wird. Ich will damit nicht sagen, dass es nicht klappen kann, aber ich finde es sehr wichtig sich auch damit auseinanderzusetzen, dass es eben vielleicht nicht klappt.

Ich wünsche mir auch sehr eine spontane Geburt bei einem zweiten Kind, sage mir aber schon heute, dass es auch einen weiteren KS geben kann.

Ich drücke Dir die Daumen, dass es klappt und Du bald ein gesundes Kind im Arm hälst.

Viele liebe Grüße
Svala

Beitrag von barberina_hibbelt 17.05.10 - 23:02 Uhr

Hallo Enya,

bei meiner ersten Geburt dauerte es 18h, bis der MuMu vollständig war. Dann noch 3h, bis die Entscheidung zum KS fiel. KS- Grund: hoher Geradstand, HHH- Lage.

Bei Nr. 2 dauerte es nicht ganz 2h bis der MuMu vollständig war. Wieder ein Sternengucker, der aber aufs Pressen reagierte. Leider änderte er dann seine Meinung in dem Moment, als der Arzt sagte: "Das geht". Er stemmte sich richtig nach oben ab und wollte auch nicht wieder runter. Nachdem ich dann auch Schmerzen an der Narbe äußerte (letztendlich tat mir alles weh), hatten sie Angst, dass die Narbe reisst. Also leider wieder KS- wegen HHH- Lage und drohender Uterusruptur (war aber nur ausgedünnt...)

Das mit dem MuMu stimmt also in meinem Fall tatsächlich #schwitz. Aber aufbauen kann ich dich mit dem Rest meiner Geschichte wohl eher nicht #liebdrueck

lg B.

Beitrag von natm 18.05.10 - 10:18 Uhr

Hallo!
Ich hatte auch einen sekundären KS wegen Missverhältnis Becken/kopf.....Sohnemann hatte 36cm Kopfumfang und 3.7kg.... also kein leichtgewicht..
Meine Maus im bauch hatte gestern laut US 33cm KU und 3,3kg also wesentlich zierlicher....
Ich habe vor der SS mein Becken ausmessen gelassen und da wurde keine Anomalie festgestellt....da die Kleine nicht so gross ist hat mein Fa dann gestern sein ok gegeben zumal der Mumu schon 3-4cm offen ist und somit die Umstände ganz anders.... mein Sohn wurde per tropfeinleitung forciert.. er war ein sternegucker am Anfang und rutschte nicht richtig runter.. dann CTG schlecht etc...diese Hammerwehen jede Minute ohne Pause hatte ich auch....fand es grausam.....die waren definitiv 15/10( auf der sKala von 1-10 ;-) )hatte jetzt auch schon Wehen aber sie sind nicht geblieben , waren auch nicht mehr als pieksen....

Ich würde mit deinem FA darüber reden ob vielleicht das Ausmessen des Beckens nicht etwas Licht dahinter bringen könnte.... wenn es wirklich das Becken ist, dann kann man einen geplanten KS machen, wenn nicht dann spontan aber du weisst woran du bist....
jedenfalls mein Fa sagte dass für der KU das wichtigste ist.... und wenn unsere Maus auch so einen dicken Schädel hätte wäre es gleich ein KS geworden....

ich muss dazusagen dass das Baby viel tiefer und fester im becken sitzt als der Sohnemann......

in ein paar tagen kann ich dir sagen ob es schneller geht oder nicht....
mach dir keinen Kopf und geniesse deine RestSS!!!

lg
natm mit Philippe 29M und #babygirl ET -4

Beitrag von enya333 18.05.10 - 13:56 Uhr

Ein Hallo an alle, die mir geschrieben haben! #liebdrueck

es tut einfach gut zu lesen, dass es bei den meisten doch noch spontan geklappt hat!
Und wenn ich jetzt mal zusammen zähle, ist eigentlich bei euch allen der MuM schneller aufgegangen. Das hilft mir schon sehr weiter. #schwitz

Meist kommt es ja doch anders als man denkt.
Werde versuchen gelassen an die Sache zu gehen- was mir leider nicht imer leicht fällt, aber das wird schon.
Hab ja jetzt euch im Hinterkopf, da MUSS es einfach klappen! ;-)
Habe zum Glück diesesmal auch eine tolle Hebamme, die mich echt unterstützt und meine Ängste und Sorgen wahrnimmt und darauf eingeht. #pro
Eine Spontangeburt wäre toll, aber auch wenn es wieder ein KS werden sollte, dann ist es eben so.
Hauptsache dem Baby geht es gut!!!!!#verliebt

Ich wünsche euch allen alles, alles Liebe und Gute. Auch für eure Mäuse- entweder noch im Bauch oder schon an Land.#herzlich
Ihr habt mir sehr geholfen!#danke

Enya#klee