Halbtags- oder 400EUR-Job

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von delfin03 17.05.10 - 15:46 Uhr

Ist hier vielleicht jemand aus dem Raum Rodgau/Rödermark, der eine fleißige zuverlässige Hausfrau und Mutter sucht? Mir fällt zuhause die Decke auf den Kopf und ich möchte unbedingt einen Anteil zum Lebensunterhalt unserer Familie beitragen.

Meine Kinder sind 6 und (fast) 4 Jahre alt und gehen derzeit bis 12.30 Uhr in den Kindergarten. Ab Sommer geht mein Großer in die Schule.

ICH MÖCHTE GERNE ARBEITEN!!! Allerdings bitte keine Putz- oder Pflegestellen.

LG
Anke

Beitrag von fancy82 18.05.10 - 15:54 Uhr

Ausbildung: Hausfrau und Mutter
Berufswunsch: keine Putz- oder Pflegestellen.

Als was soll man da arbeiten?!?! Mir fällt da wirklich nichts ein. Vielleicht hättest du eher beruflich am Ball bleiben bzw. eine echte Ausbildung absolvieren sollen.

Meine Tochter ist auch 6 Jahre alt, aber ich habe mich nicht auf einer Hausfrauentätigkeit ausgeruht, sondern eine Ausbildung und ein Studium durchgezogen und bin seit 3 Jahren berufstätig.

Es geht also, wenn man will.

Viel Glück!#klee

Beitrag von delfin03 18.05.10 - 18:26 Uhr

Hallo Fancy82,

nichts für ungut, aber findest du deine Aussage nicht ein bisschen überheblich? Woher willst du denn wissen, dass ich keine Ausbildung habe!?

Wenn du es genau wissen willst, habe ich nach der Mittleren Reife eine 2-jährige Höhere Handelsschule mit einem Notendurchschnitt von 2,4 abgeschlossen.

Danach habe ich eine Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation (damals Bürokauffrau) absolviert. Im Anschluss habe ich fast 13 Jahre in einem Großhandelsbetrieb gearbeitet: Verkauf, Angebotsbearbeitung, Kundenbetreuung, Zentraleinkauf für 6 Niederlassungen.

2002 mussten leider Stellen abgebaut werden und ich wurde kurze Zeit später schwanger (FG 09/02). Im Dezember 2003 kam mein Sohn und im August 2006 meine Tochter zur Welt.

In deinen Augen vielleicht unverständlich bin ich aber eine der Mütter, die ihr Kind nicht gleich mit 6 Monaten in eine Vollzeitkindergrippe geben, sondern für ihr Kind da sein möchten. Nun bin ich seit ca. 1 Jahr (seit die Kleine in den Kiga geht) auf Stellensuche.

Allerdings wohnen wir hier auf dem "Land" und ich muss meine Kids bis spätestens 12.30 Uhr abholen, so dass die Möglichkeiten einer Arbeit nachzugehen nicht so vielfältig sind.

NOCH FRAGEN?????????????

Gruß Anke