Kartoffel vorkochen - geht das?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von julibraut 17.05.10 - 16:16 Uhr

Wir haben vor einer Woche mit der Beikost begonnen. Letzte Woche bekam er nur Pastinaken und heute haben wir mit Pastinake-Kartoffel begonnen. In zwei Wochen wollen wir ein paar Tage in den Urlaub. Die Pastinaken haben ich in Eiswürfelbehältern eingefroren und werde die auch so mit in den Urlaub nehmen. Die Fahrt dauert nur 1,5 Stunden und wir haben in der Ferienwohnung ein Gefrierfach im Kühlschrank. Die Pastinaken kann ich ja dann im Babykostwärmer erwärmen. Aber wie mache ich das am besten mit den Kartoffeln? Zum einen wissen wir nicht, ob wir Mittags immer in der Ferienwohnung sind und außerdem möchte ich dort nicht wegen einer Kartoffel zu kochen beginnen.
Eingefrorene Kartoffeln sollen ja scheußlich schmecken. Unser Kleiner isst bis jetzt so schön, da möchte ich mir es nicht ihm verderben.
Habt ihr einen Tipp für mich?

Beitrag von tammyli 17.05.10 - 16:25 Uhr

Hallo,

also entweder ihr bleibt erst mal bei den Pastinaken oder ihr kocht dort die Kartoffeln. Seh ich jetzt nicht so problematisch.

:-)

Beitrag von kula100 17.05.10 - 17:00 Uhr

Hallo,

meistens wenn man eine Ferienwohnung mit Kühlschrank hat, dann ist meistens auch ein Herd oder zumindestens eine Möglichkeit eine Kartoffel zu kochen da. Ansonsten würde ich die Kartoffeln für die paar Tage weglassen und nur die Pastinake füttern, oder einfach mal ein paar Tage auf Gläschen ausweichen.

lg kula100

Beitrag von tanteju78 17.05.10 - 17:53 Uhr

Hi,

koch doch einfach für den Urlaub neuen Pastinake-Kartoffelbrei vor; wenn du das schon zusammen pürierst und dann einfrierst, schmeckt das!

LG,
Ju

Beitrag von katinka1711 17.05.10 - 18:07 Uhr

Hallo julibraut!
Kannst du den Vermieter der FeWo keine Email schicken und mal nachfragen ob es dort eine Kochmöglichkeit gibt? Ich persönlich friere keine Kartoffeln ein, da sie nach dem Auftauen einfach nur ekelig schmecken (hat etwas mit der Stärke in der Kartoffel zu tun). Ich koche sie immer frisch. Du könntest aber auch anstelle der Kartoffeln Reis unter die Pastinken mischen. Reis schmeckt nach dem Auftauen immer noch gut.

LG und schönen Urlaub
Katinka mit Lennart (18.11.03) und Erik (17.12.09)

Beitrag von gslehrerin 17.05.10 - 20:45 Uhr

Kartoffeln immer durch die Presse drücken und nicht pürieren. Dann mit dem Gemüse gemischt einfrieren, schmeckt dann ganz normal.
Also: für den Urlaub noch mal diese Mischung kochen und mitnehmen.
Ich hab mir so einen elektischen Dampfgarer angeschafft, das wäre für eine Ferienwohnung auch ne gute Sache.

LG
Susanne

Beitrag von schullek 17.05.10 - 21:22 Uhr

hallo,

ich persönlich bin kein freund vom einfrieren der babynahrung. dabei gehen einige wichtige stoffe verloren udn wenn man es danach nopch am besten in die mikrowelle packt ist der murks vorprogrammiert.
was ist so schlimm daran wegen einer kartoffel zu kochen? die zu schälen udn aufzusetzen ist ja pille palle.
als alternative würde ich sagen, ihr nehmt einfach in der zeit gläschen, denn das wäre bei der vorstellung von einfachheit, die du hast wohl das simpelste.

lg

Beitrag von julibraut 17.05.10 - 22:15 Uhr

Es geht ja nicht um die Kartoffel kochen. Es geht mir ja darum, dass ich nicht weiß, ob ich Mittags kochen kann, oder ob wir da unterwegs sind.
Geschmacklich möchte ich die Gläschen eigentlich nicht nehmen. Ich habe interessehalber mal ein Pastinakengläschen gekauft und selbst probiert. Das hat mit den selbstgekochten Pastinaken ja überhaupt nichts mehr zu tun.
Eine Mikrowelle haben wir nicht. Ich erwärme das Essen immer in einem Babykostwärmer und darin wird das Essen bestimmt nicht überhitzt.
Ich weiß auch überhaupt nicht, warum du mich mit deinem Beitrag angreifst.
Ich wollte ja nur wissen, ob man Kartoffeln auch vorkochen kann, wenn man sie nicht direkt vor dem Verzehr kochen kann.

Beitrag von schullek 17.05.10 - 22:23 Uhr

ich hab dich nicht angegriffen und wenn das so rüberkam, dann tut es mir leid.
ich hab dein problem schon verstanden, nur schien es mir nicht als wirkliches problem. und das zur mikrowelle habe ich nur angeführt weil es für viele neu ist und dann mal als denkanstoss dient.

lg

Beitrag von julibraut 17.05.10 - 22:30 Uhr

Naja, ein bisschen habe ich mich schon angegriffen gefühlt. Es kam halt im letzten Satz so rüber. Tut mir leid! Aber Schwamm drüber. Ich bin auch kein Freund von Mikrowellen und ich vermisse sie überhaupt nicht.
Vielleicht bin ich auch einfach schon ein bisschen aufgeregt, da es unser erster gemeinsamer Urlaub ist und ich das Gefühl habe an 1000 Dinge denken zu müssen#zitter.
Mit dem Stillen ist es halt einfacher. Eine stille Ecke suchen, Brust raus, den Kleinen anlegen und gut ist. Aber gerade da ich keine Gläschen nehmen möchte, mache ich mir halt Gedanken, ob das mit seinem Mittagessen klappen wird.

Beitrag von schullek 17.05.10 - 22:36 Uhr

ach, mach dir nicht so viele gedanken. zur not stillst du unterwegs einfach und gibts abends die kartoffel, fände ich besser als unterwegs dann anzufangen irgendwo aufzuwärmen. glaub mir, deinem kind wirds schnuppe sein.

ich kann mich noch an unseren ersten gemeinsamen urlaub erinnern. und weisst du was? ich bin noch heute (meiner ist 4,5) voller vorfreude auf familienurlaub. so wie du jetzt, nicht die normale freude. manchmal schau ich noch heute meinen hübschen jungen an und bin ganz erstaunt, dass der mir 'gehört'.

lg

Beitrag von julibraut 17.05.10 - 22:41 Uhr

Das mit dem Abends Essen habe ich mir auch schon gedacht. Dann wäre der Tag sicher viel entspannter. Mal schauen, was sich so ergibt.
Stimmt, ich kann es auch jetzt nach 6 Monaten immer noch nicht glauben, dass unser kleiner Mann "uns" gehört. Es ist einfach unglaublich und so wunderbar#verliebt.

Beitrag von julibraut 17.05.10 - 21:23 Uhr

Danke!
Einen Herd haben wir in der Ferienwohnung schon. Ich wollte halt nur nicht wegen einer Kartoffel am Mittag dort zu kochen beginnen. Außerdem wissen wir eben nicht genau, ob wir Mittags immer in der Ferienwohnung sind oder auch mal auf einem Ausflug. Ich hätte mir halt dann das Essen (ich wärme es immer in diesen Avent Bechern auf) aufwärmen lassen und selbst den Babykostwärmer mitgenommen.
Aber ich könnte doch die Kartoffel schon morgen kochen, dann mit der Gabel zerdrücken (mache ich zu Hause immer so) und zu den gefrorenen Pastinaken geben. Das müsste doch dann bis Mittag in der Kühltasche einigermaßen frisch bleiben, oder?

Beitrag von kula100 17.05.10 - 22:06 Uhr

Ja so könntest Du es machen. Ich koche meistens eine Kartoffel die mein Sohn immer nur zur Hälfte isst. Die eine Hälfte tue ich immer direkt zum Gemüse und die andere Hälfte bewahre ich im Kühlschrank für den nächsten Tag auf. Und da schmeckt die Kartoffel immer noch also dürfte ein paar Stunden noch weniger das Problem sein.

Beitrag von doreensch 17.05.10 - 22:52 Uhr

Wenn alles nicht hilft dann rate ich zu Alnatura Gläschen die schmecken noch natürlich dem selbtgekochtem am ähnlichsten.

Gernell würde ich dir raten Gemüse/Kartoffel oder Gemüse/Kartoffel/Flecih vorzukochen und abgewogen in Gläschen einzufrieren und die mitzunehmen.

Hat den immensen Vorteil das es wunderbar in den Babywäremer passt und hervorragend mitgenommen werden kann unterwegs