mein freund freut sich nicht auf das baby....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von spm2010 17.05.10 - 16:44 Uhr

hey,
mein freund ist seit ein paar tagen so komisch gelaunt:-( auf meine nachfrage wieso es so wäre hat er heute nach langem drucksen gesagt das er sich nicht auf das baby freut er mir aber nicht sagen kann wieso er sich nicht freut. für mich ist das wie ein stoss vor den kopf... ich hatte schon eine FG und freu mich um so mehr und eigentlich war es auch so abgesprochen das wir "üben" -- bis zu diesem zeitpunkt haben wir auch mit kondomen verhütet. was hat er denn gedacht was passieren wird? NICHTS???

er hat super stress im job und ist einfach unzufrieden - er sagte sogar das er es nicht mehr rosig sieht wenn es so weitergehen wird und er am liebsten wegfahren würde - ohne mich.

ich möchte keinen stress haben damit dem baby nichts passiert - ich möchte ihn auch nicht verlieren aber mein baby ist mir z.z. wichtiger. bin ich herzlos oder reagiere ich über? meint ihr das aufregen gerade hat dem baby geschadet? hatte so ein kurzes ziehen im bauch #zitter...

was würdet ihr denn nun machen?

Sylvie + #ei 10+0

Beitrag von shanila 17.05.10 - 16:47 Uhr

Bin in einer ähnlichen Situation...
Nich das er sich nicht freut,viel mehr das ich ihm nicht recht machen kann usw. Hab mich gestern abend auch sehr aufgeregt...hab auch mit ziehen im UL zu tun gehabt.

Obs dem Baby geschadet hat, ich hoffe nicht!

Beitrag von spm2010 17.05.10 - 16:51 Uhr

hallo,

war es von eurer seite aus denn geplant?
ich verstehe es alles nicht.
ich hoffe unseren krümeln geht es gut.
wie weit bist du denn?

Beitrag von shanila 17.05.10 - 16:57 Uhr

Nun ja geplant ist relativ, überrascht worden trifft es eher.
Da nachwuchs laut FA unmöglich wäre.

bin in der 10SSW

Beitrag von spm2010 17.05.10 - 17:03 Uhr

bei mir war es ähnlich. wir hatteb schon einen termin zur künstlichen befruchtung und dann war ich auf einmal so schwanger.. aber jetzt soll er nicht so tun als wäre es vom himmel gefallen... das tut mir ganz schön weh.

Beitrag von shanila 17.05.10 - 17:06 Uhr

Das kann ich verstehen. Kenns auch. #schmoll
Ist wohl die Angst vor allem neuen,jetzt gibts ja kein
Weg zurück mehr. Männer sag ich da nur.

Beitrag von spm2010 17.05.10 - 17:07 Uhr

ja da sagst du was... männer... :-[

zur not schaffe ich es auch alleine denn ich liebe mein baby jetzt schon

Beitrag von shanila 17.05.10 - 17:10 Uhr

Klar, aber gib deinem freund noch en bissle Zeit...

Für ihn wird sich auch ganz arg was verändern,damit tun sich männer ein bisschen schwer.
Sie haben ja auch den Druck die familie durchbringen zu müssen,schaff ich das,werd ich ein guter daddy sein...usw usw. Und der traum vom traumauto bleibt nun doch ein traum... ;)

Gib ihm bissi zeit,oki??

Beitrag von spm2010 17.05.10 - 17:12 Uhr

ja klar werde ich ihm zeit geben aber ich werde auch an mich denken.

Beitrag von shanila 17.05.10 - 17:14 Uhr

Natürlich. Du und das Baby steht im Vordergrund.

Wünsch euch alles alles Liebe!

Beitrag von spm2010 17.05.10 - 17:16 Uhr

danke!

das wünsche ich euch auch !!!

Beitrag von steppy 17.05.10 - 16:49 Uhr

Hallo erstmal ....

mein mann hatte kurz nachdem klar war das ich schwanger bin, auch ein paar stunden so eine komische phase, er sagte dann das er irgendwie angst hat ob wir das alles so finanziel schaffen und ob er das so hinbekommt mit dem Papa sein.

Aber ich hab ihm zugehört und wir haben darüber gesprochen und jetzt freut er sich sooooo sehr papa zu werden.

Gib deinem freund/mann ein bißchen zeit, er muß damit auch erstmal klar kommen und der job macht einem das leben auch nicht immer einfach.

Das wird schon wieder....

LG #liebdrueck

Beitrag von spm2010 17.05.10 - 16:50 Uhr

Hallo,

mein freund hat schon einen sohn aus seiner 1. ehe und von daher weiss er doch was es heisst papa zu werden.

ich hoffe es wird sich noch einrenken.... bin etwas traurig zur zeit...

Beitrag von mel2312 17.05.10 - 16:54 Uhr

Diese Kerle manchmal, echt der Hammer.
Torschusspanik nennt man das glaub ich.

Wir haben auch ganz offiziel geübt und als ich dann schwanger war, war er Anfangs auch total verhalten.

Mittlerweile freut er sich aber richtig doll :-)
Nimm ihn doch vielleicht mal mit zum Ultraschall, dann wird es ihm bewusster, dass das sein Baby ist, was da in dir heran wächst.

Aber lass dich nicht zu sehr davon stressen, gib ihm einfach nur ein bisschen Zeit, ihr hab ja noch 6 Monate.

Alles Liebe und geniess deine SS #klee

Melanie, 30SSW

Beitrag von spm2010 17.05.10 - 17:06 Uhr

hallo,

er war letzte woche mit beim ultraschall und er hat sogar gesehen wie sich das baby bewegt hat- deswegen kann ich auch gar nicht verstehen wieso er sich nicht freut!
es verletzt mich einfach nur, aber vielleicht braucht er nur etwas mehr zeit.

lg
sylvie

Beitrag von mel2312 17.05.10 - 17:10 Uhr

Huhu,

aber das er das selber nicht verstehen kann, ist ja immerhin schon ein Anfang.
Das heisst ja nur, dass er mit seinen Gefühlen momentan echt überfordert ist.
Ich bin mir wirklich sicher, dass sich das legen wird und spätestens wenn er euren Krümel dann auf den Armen hat, ist er eh unsterblich verliebt.

LG

Beitrag von spm2010 17.05.10 - 17:14 Uhr

ja das denke ich auch - ich habe nur ein wenig bedenken da er schon einen 10 jährigen sohn aus seiner ersten ehe hat (wir sind nicht verheiratet) und wirklich lieb zu ihm ist. aber er hat die mutter seines sohnes auch verlassen.

Beitrag von chryssy 17.05.10 - 16:54 Uhr

Nein, dass einem das Baby wichtiger ist, ist ganz normal. Die Reaktion deines Freundes ist auch "normal". Wenn man übt, ist es ja immer noch so, dass sich nichts ändert. Alles bleibt beim Alten. Und dir Wahrscheinlichkeit dafür, dass es funktioniert, liegt ja in jedem Monat nur bei 25%. Aus der Ferne kann man das mit dem Kind auch gerne probieren, da wünscht man es sich auch, denn da ändert sich noch nichts. Wenn den Männern dann klar wird, dass sie sich von ihrem alten Leben verabschieden müssen (auch wenn es noch Monate hin ist), dann ändert sich ihr Empfinden ällmählich. Vielen Frauen geht es ja auch so, dass sie sich eine Weile nicht freuen können. Wegen des Jobs und eurer werdenden Familie steht er daürber hinaus ja auch noch unter Druck... Meinem Freund ist die Schönheit des Wesens in meinem Bauch erst beim letzten FA-Besuch richtig klar geworden. Männer werden eben erst Papa, wenn die Kleinen zur Welt kommen. Für dich macht es die nächste Zeit natürlich besonders schwer! Dennoch wirst du es schaffen, und dein Freund wird sich spätestens zur Geburt eures Kindes vollkommen wenden in seiner Ansicht. Das ist leider noch eine lange Zeit, die du dich jetzt vielleicht ohne ihn durch die Höhen und Tiefen einer SS kämpfen musst, aber du wirst es schaffen! Weil du dein Baby liebst. Lass ihn ruhig alleine wegfahren, damit er sich mit sich selbst auseinander setzen kann und einen klaren Kopf bekommt.
vor allem am Anfang einer SS regt man sich(ich mich zumindest) andauernd wegen Nichtigkeiten auf. Also mach dir keinen Kopf. Eine entspannte Mama wird es in den ersten Wochen einer SS kaum geben und meiner Kleinen hat es- wie es bisher aussieht- auf jeden Fall nicht geschadet.

Ich wünsche euch alles Gute! #klee

lg
Chryssy+#blume(31.SSW)

Beitrag von spm2010 17.05.10 - 17:19 Uhr

Hallo Chryssy,


vielen lieben Dank für Deine aufbauenden Worte.
du hast dich auch aufgeregt und dem krümel ging es gut? dann bin ich schon ein wenig beruhigter.
ich werde ihm die zeit geben mit sich ins reine zu kommen. hoffe es wendet sich doch alles zum guten.

vielen lieben dank noch einmal
sylvie

Beitrag von mibu6622 17.05.10 - 16:56 Uhr

Hallo Sylvie,

keine Panik. Die Männer verhalten sich am Anfang der SS oftmals sehr merkwürdig. Für sie ist das Baby in deinem Bauch oftmals nicht vorstellbar. Dann bekommen sie noch zweifel ob sie das alles schaffen - finanziell und auch emotional. Sie sind einfach überfordert - auch wenn sie das Baby wollen!

Lass ihm einfach etwas Zeit sich an die Situation zu gewöhnen. Nehm ihn wenn er möchte mit zu den FA-Terminen, damit er den Krümel schon mal sieht. Schick ihn mit seinen Kumpels auf Tour um auf andere Gedanken zu kommen und dann wirst du sehen - das wird schon.

Meiner freut sich auch erst seit der 14 Woche darauf. Davor war er auch sehr sehr zurückhaltent was seine Freude anging.

Und glaub mir, sobald er das Baby in deinem Bauch spürt sind diese Ängste eh weg :-).

Zu deiner Frage ob Stress deinem Baby schadet - nein. Im Krieg sind auch Kinder geboren und damals hatten die werdenden Mamas sicher mehr stress.

Beitrag von spm2010 17.05.10 - 17:21 Uhr

hallo,

da hast du wohl recht, im krieg hatten die mütter ein wenig größere sorgen und wesentlich mehr stress.

ich werde ihm die zeit geben die er braucht. ich bin nur gerade etwas vor den kopf gestossen und verletzt!

lg
sylvie

Beitrag von honigkruemel 17.05.10 - 17:21 Uhr

Ich glaube er hat einfach nur Angst weil es nun ernst wird #augen

Meiner war beim 1. auch so (ok war total ungeplant) und als der Bauch wuchs hat er sich quasi selber erwischt wie er immer fühlen mßte ob er nicht nen Tritt spürt ;-)
Und als der Tag da war wo er ihn spürte lies er meinen Bauch nimmer in ruhe #rofl

Es liegt evt. auch dadran das es für einige Männer gerade am Anfang so unwirklich ist ?
Keine ahnung geb ihm etwas Zeit :-)

Und du bist nicht Herzlos weil dir dein Kind wichtiger ist das ist bei mir auch so die Kinder kommen vor dem Partner!
Ob geboren oder noch im Bauch ist da egal!
Mein Freund sieht das auch so ich komme auch erst nach den kids bei ihm.
Glaube das ist normal

Beitrag von spm2010 17.05.10 - 17:25 Uhr

ok, dann bin ich ein wenig beruhigter.
wir frauen malen uns das wahrscheinlich zu rosig aus und verlangen vielleicht zu viel von den männern.

ich gebe ihm die zeit die er braucht
lg
sylvie

Beitrag von brille09 17.05.10 - 17:30 Uhr

Mal eins vornweg, dem Baby schadet sowas mal grad überhaupt nicht. Es gibt genügend Kinder, die kommen im Krieg, während Naturkatastrophen, etc. zur Welt. Die Menschheit wär bestimmt ausgestorben, wenn ein "Partnerzoff" in der SS dem Baby schaden würde. Denn so schlimm es jetzt für dich klingt, es kommt wahrscheinlich sehr, sehr häufig vor. Wenn du jetzt (schon) sagst: "Das Baby ist mir wichtiger," dann hast du die Ursache wahrscheinlich eh schon: Eifersucht, Verlustängste, nicht verstanden werden.

Was meinst du, wie schlimm es für deinen Freund ist, sich "nicht auf das Baby zu freuen"? Er weiß doch selbst, dass das nicht sein darf, dass man sich eben "zu freuen hat". Das zeigt allein schon, dass er damit nicht rausrücken wollte.

Aber ganz ehrlich: Ich glaub, dass (fast) jeder werdende Vater und (fast) jede werdende Mutter auch Phasen dabei hat, wo sie sich nicht uneingeschränkt auf das Kind freut. Aber oft schäumen Frauen, grad am Anfang der SS, grad so über vor lauter Freude, die die Männer überhaupt noch nicht greifen oder gar nachvollziehen können. Außerdem ist es doch irgendwie total herzlos und ein absolutes "no go" zu sagen, man freue sich nicht.

Ich finde es einen riesigen Vertrauensbeweis, dass dein Freund dir den wahren Grund gesagt hat. Nimm ihn in den Arm, ihm gehts schlecht und er sollte das wichtigste im Moment sein. Für dein Baby bist du ohnehin da, das wächst im Moment auch noch gut, ohne dass du ihm dauernd sagst, es sei das allerallerwichtigste. Redet miteinander, als Paar, zeige ihm, dass du sein Vertrauen annimmst, dass ihr miteinander die Krise meistern könnt. Und sei nicht sauer auf ihn. Für seine Gefühle kann er doch nichts!

Beitrag von spm2010 17.05.10 - 17:58 Uhr

hallo,

du hast ja recht, er kann für seine gefühle nichts, aber ich weiss nicht wie ich darauf reagieren soll. ich bin einfach verletzt und enttäuscht und fühle mich vor den kopf gestossen..
ich meine das nicht böse aber was erwartet er nun?

  • 1
  • 2