Zitteranfall bei Baby 6 Monate

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von baby-bunny00 17.05.10 - 17:43 Uhr

Hallo,

mache mir gerade totale Sorgen.

Mein Kleiner hatte vorhin beim Einschlafstillen eine Art Zitteranfall bzw. -krampf. Sein Kopf und die Arme haben gezittert, wie bei einem epileptischem Anfall. Das ging etwa 15-20 sec und mein Mann war schon dabei 112 zu wählen. Ich konnte ihn während dessen weder beruhigen noch wecken. So plötzlich, wie es gekommen ist war es auch wieder vorbei. Ich glaube mich zu erinnern, dass er etwas ähnliches schon einmal gehabt hatte. Aber nicht so intensiv und vllt. 2 sec.

Morgen gehen wir zum KiA. Bin jetzt aber sehr verunsichert. Kennt das jmd.? Ich muss sagen, dass mein Kleiner noch andere "Schwierigkeiten" hat, die meine Mutter mir ständig unter die Nase reibt. (Sehr unruhig, ziemlich schreckhaft, wird schnell müde...). Für mich war das immer irgendwie normal, aber jetzt muss ich schon grübeln...

lg Bunny

Beitrag von doro86 17.05.10 - 17:49 Uhr

huhu
ich würde jetzt den kinderarzt anrufen und fragen wie du dich verhalten sollst, mine maus hatte das auch, sie war da 6wochen alt wir sind damls in die klinik gefahren ud sie haben und da behalten für untersuchungen und zur beobachtung
lg doro

Beitrag von baby-bunny00 17.05.10 - 17:51 Uhr

Und was kam dabei heraus? Wie oft hatte sie das?

lg

Beitrag von doro86 17.05.10 - 17:53 Uhr

zum glück nur das eine mal, es war ein fieberkrampf ohne fieber, haben jetzt hier notfall medis iegen fürs nächstemal

Beitrag von baby-bunny00 17.05.10 - 17:59 Uhr

Danke für die Antwort. Ich hoffe, bei uns ist es auch nichts schlimmes.

lg

Beitrag von angelbeta 17.05.10 - 18:09 Uhr

Entschuldige wenn ich jetzt mal so direkt bin - warum hat dein Mann den Anruf abgebrochen?
ich wäre krank vor Sorge und könnte nicht bis morgen warten...

lieber einmal mehr ins Krankenhaus als einmal zu wenig...

vor allem bei einem Zitteranfall, der so ist wie du ihn beschreibst.

Ich könnte heute nacht nicht ruhig schlafen und warten bis ich morgen zum KiA könnte...

lg
angelbeta
mit fabi fast 6 Monate

Beitrag von baby-bunny00 17.05.10 - 18:16 Uhr

Nach Rücksprache mit einer Krankenschwester haben wir uns dafür entschieden bis morgen zu warten. Außerdem verhält er sich ja sonst, so wie immer.

lg

Beitrag von angelbeta 17.05.10 - 18:20 Uhr

du, das sollte kein Angriff sein.

Beitrag von baby-bunny00 17.05.10 - 18:23 Uhr

Hab ich auch nicht als solchen gesehen. ;)
lg

Beitrag von doro86 17.05.10 - 18:30 Uhr

ich hätte auch icht bis morgen gewartet

Beitrag von aeni 17.05.10 - 18:41 Uhr

Huhu

wenn es wirklich ein Epi war, dann sollte dringend ein EEG gemacht werden...
Nein, falsch formuliert...es sollte dringend ein EEG gemacht werden um einen Epi auszuschließen...und zwar nicht morgen, sondern heute noch...

Ich will dich nicht angreifen oder so, aber was machst du, wenn er heute Nacht nochmal nen krampfanfall bekommt und du merkst es nicht...es gibt auch Epis die nicht einfach so von alleine wieder aufhören...oder er verschluckt seine Zunge währenddessen...

Tut eurem Sohn den gefallen und Fahrt heute noch mit ihm in die Kinderklinik!

LG

Beitrag von baby-bunny00 17.05.10 - 20:03 Uhr

"..oder er verschluckt seine Zunge währenddessen..."

Das ist gar nicht möglich. Leider glauben das immer noch viele Menschen und versuchen Leuten, die so einen Anfall haben immer noch etwas in den Mund zu stecken.

Epi-Anfälle hören in der Regel auch wieder von alleine auf.

lg

Beitrag von aeni 17.05.10 - 22:32 Uhr

Komisch...hab ich vor 2 Jahren noch gelernt und auch schon "live" erlebt...

Beitrag von baby-bunny00 18.05.10 - 09:33 Uhr

Vielleicht falsch gelernt? Soll ja auch vorkommen.

Beitrag von yasmin2101 17.05.10 - 19:38 Uhr

Hey Bunny,

ich kann dir da leider nicht helfen aber würde dir raten heute Nacht auf jeden Fall mit dem Zwerg zusammen zuschlafen damit ihr es mitbekommt falls es nochmal auftreten sollte.

Alles Gute

LG
Yasmin + Dina *23.11.2009

Beitrag von baby-bunny00 18.05.10 - 09:33 Uhr

Hallo,

mein Kleiner schläft immer bei mir. Sonst könnte ich kein Auge zu tun. ;-) Trotzdem danke für den Tipp.


lg

Beitrag von koerci 17.05.10 - 20:50 Uhr

Hallo!

Was dein Sohn da hatte, weiß ich natürlich nicht, aber ich kann dich schonmal "beruhigen" und dir sagen: sehr unruhig, ziemlich schreckhaft und wird schnell müde, das war bei unserer Maus in dem Alter auch.

Mitlerweile ist sie 10 Monate alt, und diese 3 "Merkmale" sind weg ;-)

Alles GUTE euch.
LG
koerCi

Beitrag von baby-bunny00 18.05.10 - 09:29 Uhr

Danke für die Antwort. :-)

lg