Blasenkatheter bei der Geburt???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sbndione 17.05.10 - 17:44 Uhr

Hallo meine lieben mit schwangeren :-)

habe mal eine Frage an alle die schon eine Geburt hinter sich haben.
Ich bin in der 30 ssw meine Freundin hat letzte Woche entbunden und wir haben die gleiche Hebamme.
Die Geburt meiner Freundin hat 17 Stunden gedauert und sie hat einen Blasenkatheter von der Hebi bekommen.
Sie meinte nach der Geburt zu mir das sei ganz normal und die meisten bekämen bei der Geburt einen gelegt! Das hätte ihr unsere Hebi gesagt.

Hab das noch nie gehört und muss sagen bin da echt nicht begeistert von!! habt ihr auch einen Katheter bei der Entbindung gelegt bekommen? Und ist das wirklich soo normal??
Danke SbnDione

Beitrag von angeleye1983 17.05.10 - 17:46 Uhr

Hi,

also hier bekommt man nur einen bei einem KS, ansonsten nicht...

LG
angeleye 34. SSW

Beitrag von dominiksmami 17.05.10 - 17:47 Uhr

Huhu,

bei meiner Einleitung damals habe ich auch einen bekommen, keine Ahnung ob das "normal" ist oder nicht.

Ich war froh das ich ihn hatte.

lg

Andrea

Beitrag von vonnimama 17.05.10 - 17:48 Uhr

Hallo,

also ich hab meine beiden Zwerge ohne sowas entbunden, waren allerdings Spontangeburten. Weiß nicht, wie das bei einem KS aussieht.

Hab ich noch nie von gehört, dass man bei einer Spontangeburt einen Katheter gelegt bekommt #kratz

LG Yvonne

Beitrag von wetterhexchen 17.05.10 - 17:49 Uhr

das ist mir ganz neu, ich habe bisher zweimal spontan entbunden und hatte keinen Blasenkatheter, man kann schließlich zur Toilette gehen auch während der Wehen... ich würde den Katheter auch als störend empfinden, weil damit ein Positionswechsel nicht so angenehm ist... zudem strebe ich ne Wassergeburt an, wo der wohl erst recht unangebracht wäre...

Beitrag von saldea 17.05.10 - 17:49 Uhr

Hallöchen,

ich hab auch einen bekommen, hatte ne normale Geburt. Ich denke das ist normal. Es tut auch gar nicht weh, ist halt nur ein wenig unangenehm. Aber dann ist die Blase halt leer und es kommt halt nicht zufällig was bei der Geburt an Urin mit raus :-)

lg Kerstin mit Simon (schon fast 5 Monate)

Beitrag von nisivogel2604 17.05.10 - 17:58 Uhr

Und was wär schlimm daran wenn Urin rauskommt?

Beitrag von dominiksmami 17.05.10 - 18:01 Uhr

eigentlich gar nix *lach*,

im Prinzip werden die nämlich gelegt damit die Blase leer bleibt und das Kind maximalen Platz hat.

lg

Andrea

Beitrag von nisivogel2604 17.05.10 - 18:17 Uhr

Dann aber bitte nicht per Katheter. Vielen Frauen tut danach das Pipi machen lange weh, weil der Katheter die empfindliche Harnröhe oft verletzt. Ausserdem kann man bei einer normalen Geburt auch so aufs Klo. dafür braucht es keinen Katheter.

lg denise

Beitrag von saldea 18.05.10 - 15:16 Uhr

Ich denke aber nicht das es geht wenn man ne PDA bekommen hat, ich hatte eine und konnte nicht mehr allein aufs Klo gehen.

Beitrag von spyro82 17.05.10 - 17:49 Uhr

Hey...

ja ich hatte das bei meinen beiden Töchtern auch,als die Geburt dem Ende zuging,also kurz vor den Presswehen hat die Hebi 1-2 mal einen Blasenkatheter gelegt und die Blase entleert...;-)

Hat bisschen gepiekt,aber sonst ist es das geringste Übel!:-p


glg Sandra mit Pepe,Enie & Nike

Beitrag von petitange 17.05.10 - 17:49 Uhr

Also bei mir wurde das bei der ersten Geburt gemacht, um die Blase zu entleeren (aber einmal rein, leeren un wieder raus), weil ich aufgrund der Einleitung eine PDA hatte und das deshalb wohl nicht alleine ging. Habe deshalb natürlich auch nichts gespürt. Bei der zweiten hatte ich das aber nicht!

Beitrag von nine-09 17.05.10 - 17:50 Uhr

Hi,

also das hab ich ja noch nie gehört,und ich hab schon zwei Kinder spontan entbunden.
Nur meine Schwester hatte nach einer Not OP nach der Entbindung einen Katheter. Ich durfte wenn ich musste entweder auf die Toilette oder ich hab ne Pfanne bekommen während der Geburt. Das wär ja nen Ding wenn die jedem so ein Ding legen würden!!!

Also keine Angst,das ist nicht normal.

LG Janine 21 SSW

Beitrag von babylove05 17.05.10 - 17:50 Uhr

Hallo

also ich hab das bei einer normal geburt noch nie gehört , aber ich hatte auch noch nie eine normal geburt ... beim KS ist es standart da man ja nicht merkt wenn man aufs Klo muss ( man ist ja taub ) ... ich hab aber meinen am gleichen Tag noch gezogen bekommen....

Lg Martina

Beitrag von cocoms 17.05.10 - 17:50 Uhr

Also, meine Schwester hat letzte Woche entbunden und sie hat nur kurz nen einmal Katheter bekommen um die Blase zu entleeren kurz vor der Geburt.
Beim KS ist das ganz normal.
In dem Krankenhaus, in dem ich als Kinderkrankenschwester gelernt habe, hat keine Frau bei einer spontanen Geburt nen Katheter bekommen.
Das mag aber auch unterschiedlich sein.

Beitrag von emmy06 17.05.10 - 17:51 Uhr

nein, ich hatte keinen...
meine erste geburt dauerte aber auch nur 2 stunden...


lg

Beitrag von miniwe07 17.05.10 - 17:52 Uhr

Hallo!

Also ich habe spontan entbunden, hatte aber eine PDA.

Ich konnte dann eben nicht mehr zur Toilette und die Hebi hat mich kurz vor dem Entspurt noch mal EINMAL-katheterisiert. Sie sagte wenn die Blase leer ist hätte die Maus mehr platzt.

Aber der blieb eben nicht liegen, nur das die Blase leer war. Hab ich aber auch noch nie gehört. Bei einem KS wird das immer gemacht, wegen OP halt.

Lg Miniwe07

Beitrag von keks2381 17.05.10 - 17:53 Uhr

Hallo,
hab bei der Geburt von meinem Sohn einen bekommen.
Schätze es liegts daran, das ich ne PDA hatte, und dann kannst und darfst du halt nicht mehr aufstehen, und zur Toilette gehen.

LG
Karin

Beitrag von nadine1013 17.05.10 - 17:57 Uhr

Hi,

meine Geburt hat zwar "nur" 10 Stunden gedauert und davon waren wir 6,5 Stunden im KH, aber ich hab auch einen bekommen - 2x. Das heißt also, der war nicht die ganze Zeit dran, sondern die Hebi hat 2x während der Geburt den Urin abgelassen - konnte ja schlecht aufs Klo gehen. Hatte ehrlich gesagt auch nicht das Gefühl zu "müssen" - aber die Blase war eben voll und es musste raus. Ich fand das nicht schlimm, hab es nichtmal gemerkt.

LG, Nadine

Beitrag von nisivogel2604 17.05.10 - 17:57 Uhr

Das ist absolut nicht normal. Es begünstigt Verletzungen und geburtsblockaden und ist einfach nur sinnfrei. Wenn es so weit kommt dann verweiger das ganze.

LG

Beitrag von sbndione 17.05.10 - 18:00 Uhr

Danke für Eure vielen lieben Antworten! :-)
Habt mir sehr geholfen.
Lg Dione

Beitrag von deenchen 17.05.10 - 18:02 Uhr

Bei mir wurde hin und wieder die Blase mit einem Einmalkatheter entleert. Ich hatte gleich eine PDA, durfte nicht aufstehen und hatte dazu nicht mal ein Gefühl in der Blase. Ich glaube in so einem Fall geht es nicht anders.

Leider hatte ich gleich nach Geburt dann eine Blasenentzüdung. Ob es daher kam? Keine Ahnung...

Beitrag von ddchen 17.05.10 - 18:28 Uhr

Bei meiner grossen hatte ich das, das die mir den 2 mal oder so kurz gelegt haben um die Blase zu leeren.
Ich lag aber auch 15 Stunden da und durch die PDA konnte ich selbst nicht gehen.

Also so unnormal ist das auch nicht :)

Bei den anderen beiden Geburten brauchte man mir die Blase auch nicht entleeren.

LG

Beitrag von bibi22 17.05.10 - 19:45 Uhr

hi!

Bei mir kam die Plazenta nach der Spontangeburt nicht von selbst, in der Hoffnung, dass sie doch von selbst kommt, haben sie mir einen Katheder gelegt umd die Blase zu entleeren, damit sie nicht im Weg ist oder, die Plazenta irgendwie aufhält. Hat aber nix gebracht (tat aber auch nicht weh), die Plazenta musste dann per Vollnarkose geholt werden.

lg bianca