Spielzeug in der Kita "geklaut"

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von fisch512 17.05.10 - 18:02 Uhr

Hallo.
Meinem Sohn Jannis (2.5 Jahre) wurde heute aus seinem Fach sein heißgeliebtes Spielzeugauto "geklaut". :-[#heul Wir hatten das Auto immer ganz hinten ins Fach gelegt und die Anziehsachen davor gemacht. Bis heute gabs keine Probleme und das Auto war immer drin.
Nun ist´s weg! Nirgends zu finden.
Die Erzieherinnen wissen nicht wer´s haben könnte bzw. wo´s hin ist.
Da mein Sohn sehr an seinem Auto hängt, möchte ich gern einen Aushang machen, weiß aber nicht wie ich den formulieren soll. Ich will niemanden etwas unterstellen. "Wenn´s ein Kind mitgenommen haben sollte, so soll es das Auto wieder in Jannis´Fach legen...", wisst ihr wie ich´s meine?

Bin grad ziemlich aufgewühlt und muss Jannis trösten, daher kann ich grad keinen klaren Gedanken fassen.

#danke im Voraus

LG Fisch512 + trauriger Jannis:-(

Beitrag von rittmeisters 17.05.10 - 18:13 Uhr

Aus diesem Grund sind bei uns keine Spielzeugtage und auch sonst dürfen die kleinen kein Spielzeug mit in die KiTa bringen.

Es darf mal ein Kuscheltier mit gebracht werden, aber dann tragen die Eltern und die Kinder die eigenverantwortung....
Da lautete dir Devise "Wenn Weg, Dann weg!"

Beitrag von engelchen28 17.05.10 - 18:25 Uhr

hallo fisch!
früher oder später lernt's jeder: heißgeliebte sachen gehören nicht mit in den kiga! es kann immer mal vorkommen, dass etwas weg ist.
ich würde einen zettel aufhängen so à la "jannis hat sein auto verloren" - damit klagst du niemanden an.
lg
julia

Beitrag von geralundelias 17.05.10 - 18:25 Uhr

Kenne ich ;-)
Leider ist auch schon das ein oder andere Spielzeug meiner Kinder abhanden gekommen...da kann man selten etwas machen. Allerdings sind gelegentlich auch mal Sachen wieder aufgetaucht....Monate später.

Hast du ein Foto, auf dem dein Sohn mit dem Auto ist (auf dem das Auto gut erkennbar ist)?
Das Foto könntest du ausdrucken und ganz kurz und knapp dazu schreiben, dass Jannis sein Auto vermisst und es bitte in seiner Gruppe abgegeben werden soll, falls es jemand findet. Vielleicht eine kleine Tüte Gummibärchen als Finderlohn anbieten.

Viel Glück!!!

Beitrag von pinklady666 17.05.10 - 18:39 Uhr

Hallo

Also zum Einen, Spielsachen gehören nicht in die KiTa.
Bei mir in der Einrichtung sind wir auch ständig am suchen, da sich leider niemand daran hällt. Werden es am nächsten Elternabend wieder ansprechen müssen.
In Maries Kita handhaben sie es so, dass nur Schmusetiere für die Tageskinder mitgebracht werden dürfen. Und die müssen morgens ins Bett und warten dort bis zum Mittagsschlaf, danach bleiben sie im Bett bis das Kind abgeholt ist.

Einen Aushang würde ich so formulieren:

Liebe Kinder und Eltern.
Wir vermissen ein kleines ?rotes? Spielzeugauto von Jannis.
Sollte es jemand finden bitte in der -Gruppe abgeben.

So formulieren wir immer die Aushänge, wenn man Kleider verschwunden sind (Jacken vertauscht, Schuhe ausversehen falsch mitgenommen etc).

Liebe Grüße

Bianca

Beitrag von braut2 17.05.10 - 18:43 Uhr

Ich würde es beschreiben und draufschreiben, daß es dann und dann "verloren" gegangen ist. Vlt hats auch ein Kind mit eingepackt und zuhause hat die Mutter gemerkt, daß es ihm gar nicht gehört.
Bei uns ist Montags immer Mitbringtag. Und da müssen halt die Kids drauf achten das nix verloren geht. Deswegen kriegen sie auch idR nur "unwichtige" Sachen mit ;-) Rebekkas heißgeliebte Haba-Puppen hab ich ihr nur am anfang mitgegeben, wo sie noch weinerlich war. Mittlerweile bleibt Puppi im Auto und holt sie mittags wieder ab. Der Verlust hätt auch mich geschmerzt (finanziell gesehen) #schein

Bei uns gabs mal Phasen, da wurde Kleidung "geklaut". Gerade Mützen und Handschuhe etc.. Auch mal gern von JackWolfskin #aerger

Lg b2

Beitrag von miau2 17.05.10 - 18:45 Uhr

Hi,

es sind Kinder, ein anderes Kind wird es eingesteckt haben. Wenn es so alt ist wie dein Sohn evtl. sogar ohne, dass es das wirklich als "falsch" ansieht.

Mach den Aushang, in dem du darum bittest, dass die Mütter darauf achten. Sollte eigentlich reichen (hoffe ich).

Ich habe als KiGa-Kind auch mal was eingesteckt, was mir gut gefallen hat. Habe ich deshalb noch in Erinnerung, weil es von meiner Mutter ein Riesen-Donnerwetter gegeben hat.

Und neulich habe ich in der Hosentasche von meinem Großen Bausteine gefunden, die nicht uns gehören - die haben ihm im KiGa zu gut gefallen. Wir haben uns hoffentlich nachdrücklich darüber unterhalten, dass das falsch ist (Donnerwetter sehen bei mir allerdings anders aus) und er das ja auch nicht mögen würde, wenn seine Besucher einfach seine Sachen einstecken würden, und er "musste" sie am nächsten Morgen bei einer Erzieherin abgeben.

Soll heißen: es ist weder etwas ungewöhnliches noch - in den meisten Fällen - wirklich böse gemeint von den Kindern. Und genau der Grund, warum es bei uns nur an einem Tag in der Woche erwünscht ist, ein eigenes Spielzeug mitzubringen...

Wende dich an die Mütter und bitte darum, dass die mal gucken, ob das Auto (beschreiben solltest du es, Name steht ja hoffentlich drauf) unter den Sachen ihrer Kinder zu finden ist - und wenn ja, dass es bitte wieder in Jannis Fach landet.

Viele Grüße und viel Erfolg,
Miau2

Beitrag von kati543 18.05.10 - 00:23 Uhr

Habt ihr keine Fundsachenkiste? Bei uns verlegen die Putzfrauen gerne mal was. Das landet dann in den Taschen von anderen oder am anderen Ende des Kiga. Da hilft einfach nur suchen. Bisher haben wir aber auch alles wieder gefunden.
Du solltest dir einen wasserfesten Stift besorgen und dann auf wirklich ALLES den Namen deines Sohnes schreiben. Das hilft enorm.