Frage zu Aptamil Comformil

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von welserin 17.05.10 - 18:21 Uhr

Hallo zusammen!

Ich hätte mal eine Frage bezüglich Aptamil Comformil.

Mein Sohn ist jetzt 14 Wochen (korr. 10 WO)
Wir haben seit anfang an Probleme mit den Blähungen, Krämpfen.

Ab heute mal das Aptamil Comformil gekauft. Kann ich das ohne Bedenken nehmen? Auf der Packung geht "nur unter ärztlicher Aufsicht". Bin jetzt ein wenig unsicher, nicht das ich es noch schlimmer mache. Er ist wirklich total arm und tut mir schon so leid. Stuhl ist normal aber die Blähungen machen es ihm und auch mir ziemlich schwer.

Ersuche um eure Meinung.

Danke Astrid und Fabian

Beitrag von katrinredrose 17.05.10 - 19:17 Uhr

..ja das steht auf jeder säuglingsnahrung drauf..
völliger quatsch...

kannst du nehmen auch paralell zu ner 1er oder pre habe ich auch so gemacht ..

keine probleme..

lg

Beitrag von noname83 17.05.10 - 19:17 Uhr

Hy,
du kannst das mal geben. Das ist kein Problem. Gibt aber Kids die davon Durchfall bekommen. Also nur eine Flasvhe für den Anfang ersetzten.

Beitrag von muckel1204 17.05.10 - 19:34 Uhr

Wir haben das auch bis zum ersten LJ unseres Kleinen gegeben. Am Anfang bekam er Beba, aber das ging gar nicht und er bekam Verstopfung.
Wir haben dann radikal umgestellt, also nicht eine nach der anderen Flasche, weil ich ehrlich gesagt den Sinn nicht verstehe, denn so mischt man ja ständig die Nahrung die das Kind nicht gut verträgt, mit der anderen. So ein Schmarn.
Die Umstellung lief ohne Probleme ab.

LG

Beitrag von doro86 17.05.10 - 20:10 Uhr

wir haben es auch sofort alle flasche umgestellt und es lief super